Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 - KK vs extrem tightem Gegner

Alt
Standard
NL2 - KK vs extrem tightem Gegner - 23-03-2015, 21:32
(#1)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Da spielt man über Stunden, gewinnt und verliert, doch langsam aber kontinuierlich baut man seinen Stack aus und dann kommt es zu folgender Hand (übrigens mal wieder genau die letzte Hand, bevor man die Session sowieso beenden wollte):


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://poker-tools.flopturnriver.com/Hand-Converter.php

Hero (UTG) ($5.33)
UTG+1 ($1.75)
MP1 ($6.09)
MP2 ($1.58) 89/11/1 - auf 19 Hände, hat aber gezeigt, dass er ein Vollfisch ist
CO ($2.09)
Button ($2.09)
SB ($2) VPiP: 8/PFR: 6/ AF: 3/ 3Bet: 2.27 - auf 147 Hände
BB ($1.97)

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero raises to $0.08, 2 folds, MP2 calls $0.08, 2 folds, SB calls $0.07, 1 fold

Flop: ($0.26) , , (3 players)
SB checks, Hero bets $0.12, 1 fold, SB raises to $0.24, Hero calls $0.12

Turn: ($0.74) (2 players)
SB bets $0.35, Hero calls $0.35

River: ($1.44) (2 players)
SB bets $1.33 (All-In), Hero folds

Total pot: $1.44 | Rake: $0.05

Results below:
SB didn't show


Preflop raise ich etwas höher als üblich, weil der Fisch gezeigt hat, dass er mit absolutem Schrott alles callt. Irritierenderweise callt der Reg im SB ebenfalls. Bei seinen Werten gehe ich davon aus, dass er hauptsächlich mit mittleren Paaren callt, allerdings ist sein 3Bet-Wert auch nicht allzu hoch, so dass ich ihm imo auch ein hohes Paar und AK geben muss. Zumindest sollte ich es nicht ausschließen.

Das Ass auf dem Flop gefällt mir nicht, aber SB checkt und der Fisch würde mich sowieso mit allem (auch mit Air) callen - zumindest hat er das zwei Hände zuvor so gemacht. Eine Freecard will ich ihm nicht geben, also bette ich - in dem Fall sogar for Value. Blöde: Der Fisch foldet und der SB x/r. Im Prinzip kann ich ihn hier auf TPTK oder ein Set setzen - und müsste eigentlich folden. Aber wie das so ist: Man sitzt stundenlang am Tisch, bekommt nur Grütze und will sich einfach nicht von seinen Cowboys trennen. Trotz besseren Wissens.

Der Turn bringt mir zu meinen 2nd Pair noch den Nutflushdraw. Nach seiner Bet bekomme ich Pot Odds von etwas mehr als 3:1, benötige also ca. 24%. Ingame war ich mir nicht sicher, ob ich mit den Outs, die ich habe, auf diese 24% komme. Wahrscheinlich habe ich mir zugeredet, dass dem so sei und habe gecallt. Später habe ich es mit Pokerstove überprüft, wobei ich Villain eigentlich nur ein Set 5er oder ein Set 6er geben kann. Vielleicht noch slow gespielte Asse. Alles andere ergibt m.M.n. keinen Sinn. Ich glaube nicht, dass dieser Spieler mit AK auf diesem board eine 2nd barrel abgefeuert hätte. Lange Rede, kurzer Sinn - gegen diese extrem enge Range habe ich nur knapp 22% Equity. Somit hätte ich eigentlich folden sollen. Oder?
 
Alt
Standard
23-03-2015, 23:08
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Nice hand. Das einzige was man beanstanden könnte, wäre die kleine CBet. Aber wenn du sagst der Freizeitspieler called alles (was er aber scheinbar doch nicht macht), geht auch die in Ordnung.

Gegen das Minraise bekommst du besser als 5:1 und es gibt 2 sehr gute und 10 gute Turnkarten, da kann man nicht folden.

Am Turn setzt er nicht mal halben Pot und du brauchst nichtmal so spektakulär gute implied odds um profitabel callen zu können. Im Gegenteil, wenn der Kömig kommt stackst du seine schlechteren Sets sogar vermutlich. Wenn man davon ausgeht, dass die evtl. kein Out ist, machst du in 20% der Fälle einen Flush (die Könige rausgerechnet), da reichen bereits 0,27$ die du im Schnitt am River gewinnst für einen profitablen Call. Dazu kommen dann noch die beiden Könige mit dem du ihn oversetten kannst. Das gleicht die wenigen Spots aus in dem er einen Flush gemacht hat. Das Board blockt eigentlich alle Flushkombos die ein so tighter Spieler machen kann, außer QJ/JT/87 vielleicht.

River kann man dann nicht callen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
27-03-2015, 14:10
(#3)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Der Min-Raise nach der C-Bet ist doch IMO ein Indiz, dass der SB mit guter Chance auf einem TP+ sitzt. Zumindest sind auf dem dry Flop die TP der bei weitem größte Anteil seiner Range. FD wird er wegen dem geblockten A und K sehr wenige halten. Ein Set könnte er doch treffen (6-9 Combos).

Also ich persönlich hätte ihm den Raise am Flop (TP+) geglaubt. Es war ein Flop mit zwei Gegnern! Da kann trotz dem dry board schon einer das A treffen.
Am River repräsentiert er dann das FH. Da muss man ihm dann wohl glauben.

Aber man kann es auch so wie Hero aktiver spielen, keine Frage... nh
 
Alt
Standard
27-03-2015, 14:44
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von JoeCrocodill Beitrag anzeigen

Also ich persönlich hätte ihm den Raise am Flop (TP+) geglaubt. Es war ein Flop mit zwei Gegnern! Da kann trotz dem dry board schon einer das A treffen.
Wenn wir wissen er hat Ax, callen wir den Flop sehr gerne und schauen uns den Turn an.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
31-03-2015, 11:09
(#5)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Ja, stimmt natürlich, wir hatten ja den Nut- FD...