Alt
Standard
AQs CO vs SB - 29-03-2015, 01:19
(#1)
Benutzerbild von LangenRE
Since: Apr 2011
Posts: 12
Poker Stars, $0.05/$0.10 No Limit Hold'em Cash, 5 Players
Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

SB: $5 (50 bb)
BB: $16.88 (168.8 bb)
MP: $12.88 (128.8 bb)
Hero (CO): $12.51 (125.1 bb)
BTN: $15.02 (150.2 bb)

Preflop: Hero is CO with ::
MP folds, Hero raises to $0.25, BTN folds, SB raises to $1.10, BB folds, Hero raises to $12.51 and is all-in, SB calls $3.90 and is all-in

Nur sehr kleine sample, eine hand zuvor jedoch als BTN 5bet shove von ihm im BB gecallt und mit AA gegen JJ gewonnen. Bisher hatte er auch 3/8 spots 3bet.

Sollte er hier mit {TT+, AQs+, AKo} meinen shove callen bräuchte ich 50% FE. Callt er noch weiter steigt der EV meist an und ich benötige dementsprechend weniger FE. Ab einer 3bet-range wie {TT+, AJs+, KQs, 98s, 87s, 76s, 65s, AQo+} sollte ich also profitabel shoven können.

Ein call kommt bei der 3bet-size auch wenn wir IP spielen denke ich kaum in Frage.

Würde gerne mal eure Einschätzung zu dem Spot wissen.
 
Alt
Standard
29-03-2015, 14:44
(#2)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Hi. Ich würde in diesem Spot nicht shoven als Bluff. Das hat den Grund das wir mehr FE benötigen. Du shovest hier für effektiv 4.75$. Das heißt du brauchst eine FE von 4.75/(4.75+0.25+1.1+0.1)= 76%. Das bedeutet dein Gegner muss mindestens 76% seiner Range folden damit dein Push +EV ist. Nun foldet dein Gegner aber nur 50% seiner Range, sodass du langfristig Geld liegen lässt. Je größer deine 4bet size desto weniger profitabel sind deine Bluffs weil dein Gegner öfter folden muss. Dabei muss seine Callingrange aber unelastisch sein, das bedeutet er muss auf eine normale 4bet genauso viel folden wie auf einen Push.

Nehmen wir an du 4bettest auf 2.40$. Dann muss dein Gegner nur 2.15/(2.15+0.25+1.1+0.1) = 59% seiner Range folden damit deine 4bet profitabel ist. Wieder unterdem Aspekt, das er die Hände foldet, auf jede 4bet size foldet. Du siehst also, je kleiner wir 4betten desto weniger oft muss der BLuff funktionieren und und um so mehr können wir bluffen in der Theorie.

Da dein Gegner aber nicht so viel foldet musst du dir überlegen ob sich der Bluff allgemein lohnt. Du müsstest dann so klein 4betten das der Gegner eventuell dazu geneigt ist Hände aus seiner 3bet Range die gegen deine 4bet folden, dann callen aufgrund der Size die du wählen musst.

Ich würde daher entweder 4betten mit dem Ziel das Villian selber 5bet shoved und wir dann callen, wenn wir ihn Bluffs in seiner 5bet Range geben. Besteht seine Shoving Range nur aus Valuehänden, sollte man sich dann eventuell doch überlegen lediglich seine 3bet zu callen, weil man gegen die Range nicht so schlecht dasteht.
 
Alt
Standard
29-03-2015, 16:22
(#3)
Benutzerbild von LangenRE
Since: Apr 2011
Posts: 12
Zitat:
Zitat von Hanniyo Beitrag anzeigen
Hi. Ich würde in diesem Spot nicht shoven als Bluff. Das hat den Grund das wir mehr FE benötigen. Du shovest hier für effektiv 4.75$. Das heißt du brauchst eine FE von 4.75/(4.75+0.25+1.1+0.1)= 76%. Das bedeutet dein Gegner muss mindestens 76% seiner Range folden damit dein Push +EV ist. Nun foldet dein Gegner aber nur 50% seiner Range, sodass du langfristig Geld liegen lässt. Je größer deine 4bet size desto weniger profitabel sind deine Bluffs weil dein Gegner öfter folden muss. Dabei muss seine Callingrange aber unelastisch sein, das bedeutet er muss auf eine normale 4bet genauso viel folden wie auf einen Push.
Du rechnest hier nur einen Autoprofit spot aus und vergisst, dass du einen sicheren showdown hast.
 
Alt
Standard
29-03-2015, 16:42
(#4)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Ich habe dir lediglich vorgerechnet das deine Rechnung dort oben nicht stimmt. Dein Shove ist nicht profitabel wenn er 50% seiner Range foldet, sondern erst wenn er 76% foldet. Du hast einen sicheren Showdown gegen eine Range gegen die du 35:65 hinten bist und zudem ein Bluff der nicht oft genug durchgeht als das er profitabel ist nach deiner Range von Villian.
Selbst der Push ist -EV weil du mindestens 43% Equity benötigst.

Geändert von Hanniyo (29-03-2015 um 16:50 Uhr).
 
Alt
Standard
29-03-2015, 17:37
(#5)
Benutzerbild von LangenRE
Since: Apr 2011
Posts: 12
Wenn ich 35:65 hinten bin gewinne ich 35% mal 5.30$ und 65% mal verliere ich 4.70$
Das macht, kannst du dir gerne ausrechnen, einen EV von -1.2.
Der erfolgreiche steal bringt mir obvious 1.4 ein. Ohne groß rechnen siehst du schon dass es bei dir nicht passen kann.

Glaub mir, dass du es hier mit autoprofit durcheinander bringst.
Du rechnest dass ich im Falle eines calls immer 4.75 verliere was bullshit ist.
Schau dir das am besten nochmal in Ruhe an.
 
Alt
Standard
29-03-2015, 18:04
(#6)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Zitat:
Zitat von LangenRE Beitrag anzeigen
Der erfolgreiche steal bringt mir obvious 1.4 ein. Ohne groß rechnen siehst du schon dass es bei dir nicht passen kann.
Dazu würde ich gerne mal die Rechnung sehen. Keine Ahnung wie ich es dir noch erklären soll als das was schon da steht von meiner Seite aus. Ein Bluff kann erst erfolgreich(longterm) sein wenn er mehr foldet oder gleich foldet als du FE brauchst. Und das ist hier nicht gegeben. Wie kommst du auf die 50% FE ?
 
Alt
Standard
29-03-2015, 18:17
(#7)
Benutzerbild von LangenRE
Since: Apr 2011
Posts: 12
$1.4 bei fold von villain
$-1.2 bei call von villain
Wollen wir EV >= 0

(0,44 * 1,4) - (0,56 * 1,2) = 0

Brauchen wir 44% FE
Ich habe oben 50% weil ich mir u.a. eine schlechtere Equity gegeben habe.
Die Lösung ist direkt vor dir.
 
Alt
Standard
29-03-2015, 19:11
(#8)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Okay. Aber mir ist immernoch nicht klar wie genau du auf die 1.4$ bei Fold von Villian kommst. Kannst du das erklären?
 
Alt
Standard
29-03-2015, 19:34
(#9)
Benutzerbild von LangenRE
Since: Apr 2011
Posts: 12
foldet er gewinne ich die 1.1$ die er gesetzt hat und die 0.3$ von mir im pot
 
Alt
Standard
29-03-2015, 19:54
(#10)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Ich denke da liegt der Fehler. Du kannst den EV eines Foldes nicht bestimmen ohne vorher eine Range aufgestellt zu haben.
Und dazu musst du wiederum meine Berechnungen anstellen. DU musst ja vorher noch berechnen wie oft er foldet. Wie kann der EV eines foldes positiv sein wenn der Gegner nicht oft genug foldet für einen erfolgreichen Bluff?
Ich hoffe du verstehst was ich meine. Der EV eines folds von Villian ist genau dann postiv wenn er mehr foldet als wir FE benötigen.

Ich weis leider auch nicht wie ich das noch anders erklären könnte.