Alt
Standard
Nl2-ak - 29-04-2015, 17:28
(#1)
Benutzerbild von Thompson959
Since: Jul 2013
Posts: 3
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com



MP2 ($2.13)
MP3 ($2)
CO ($2)
Button ($0.86)
SB ($3.64)
BB ($2)
UTG ($1.68)
UTG+1 ($2)
MP1 ($4.16)

Preflop:
1 fold, UTG+1 raises to $0.06, 2 folds, MP3 raises to $0.18, 2 folds, SB calls $0.17, 1 fold, UTG+1 calls $0.12

Flop: ($0.56) J, 2, 8 (3 players)
SB checks, UTG+1 checks, MP3 bets $0.40, SB raises to $3.46 (All-In), 1 fold, MP3 calls $1.42 (All-In)

Turn: ($4.20) A (2 players, 2 all-in)

River: ($4.20) 9 (2 players, 2 all-in)

Total pot: $4.20 | Rake: $0.15

Results below:
Klicken, um Text anzuzeigen


Guten Tag,

Ich habe hier eine Frage zu dieser Hand die ich heute gespielt habe. Ich bin mir nicht sicher ob das so gut gespielt ist oder eher nicht.

Preflop call ich nur die 3-Bet und hoffe auf dem Flop ein A oder K zu treffen, manchmal 4-bet ich AK auch habe mich hier aber dagegen entschieden.

Der Flop ist meiner Meinung nach ziemlich gut für mich da ich einen Flush Draw bekommen mit dem K. Zuerst wollte ich Check/Call spielen. Da der Spieler eine ziemlich grosse Bet macht, sieht es für mich so aus als würde er versuchen seine Hand zu schützen. Da denke ich er könnte JJ+,AJ.

Ich rechne damit das am Flop ca. 50% Chance besteht das ich den Pot gewinne da ich mit 12 Out rechne. Ausserdem denke ich das er sehr viele Hände Folden muss.

Das waren meine Gedanken während der Hand wäre sehr froh um Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge.
 
Alt
Standard
29-04-2015, 20:17
(#2)
Benutzerbild von marvin902
Since: Jun 2011
Posts: 111
Ehrliche Antwort:

PreFlop: Wie haben einen UTG+1 Raise und ein 3-bet, das sieht schon mal sehr stark aus. Du hast zwar AK, das ist zwar eine starke Hand, aber eben doch nur eine Drawing Hand. Zudem bist du Out of Position und du schließt die Aktion nicht ab. Was machst du wenn UTG+1 eine 4bet spielt. So viel Action in Front und dann auch noch so eine Hand vom SB gegen zwei ebenfalls starke Gegner zu spielen. Man kann AK Preflop folden und in diesem Falle sollte man es auch.

Du begibst die freiwillig in eine Small-SPR (stack to Pot Ratio) Situation mit einer zwar sehr guten, aber eben auch einer sehr spekulativen Hand. Das ist einfach keine gute Idee.

Flop: Du checkst, was OK ist du hast ja nichts gegen 2 Gegner OOP. Große C-Bet von MP3, du gehst ALLIN, mit der Begründung du hättest einen Coin-Flip. Welche Art von Coin Flip hast du gegen ein Set = 28% Equity. Gegen Aces mit dem Ace of heart = 1,2%. Selbst wenn er nur AK mit dem Ace of heart hat. Du hast gegen viele Hände keine 12 Outs, das ist pures Wunschdenken.

Du gehst von der Annahme aus, dass er hier oft folden muss. Diese Annahme ist falsch. Gegen 2 Gegner auf einem Monotone Board in einem Small-SPR Pott macht der keine leichte C-Bet. Der wir mit so ziemlich allem mit dem er bettet auch den ALLIN callen. Und gegen diese Range bist du einfach hinten.

Kann dir nur einen Tipp geben. Besorg dir für solche Situationen PokerStove und rechne diese selber mit realistischen Ranges deiner Gegner durch.

Für mich klarer Fold Preflop. Sorry das ist Full Ring und nicht 6-Max und selbst da würde ich mir zunächst die Preflop-Stats meiner Gegner genau studieren.

Geändert von marvin902 (29-04-2015 um 20:28 Uhr).
 
Alt
Standard
29-04-2015, 20:20
(#3)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Hallo, wieder einmal eine Full-Ring Hand.

Preflop schließe ich mich meinem Vorposter an.

Ich würde mich am Flop fragen: Was möchte ich bezwecken? Gegen welche mögliche Range spiele ich? Eine gute Made Hand ist am Flop eine realistische Möglichkeit. Da kommen JJ+, AhQh in Frage; aber auch AhK

Equ. am Flop mit 50% ist IMO etwas zu optimistisch gerechnet; realistisch wäre 41%. Die 12 Outs ergeben 45% Equ.; aber bringen dir noch nicht ganz sicher den Gewinn. AhK (3 Comb.) könnten dich trotz angekommenem Flush noch schlagen.; AhQh (1 Combo) hätten dich bereits geschlagen.

Die Faustformel (x 4) ist bei mehr Outs nicht mehr richtig, denn 25 Outs würden demnach bereits 100% Equ ergeben, was niemals passen kann. Bei mehr Outs darf man die Wahrscheinlichkeiten für zwei Fälle nicht mehr addieren, sondern man muss die Wahrscheinlichkeit für die Karten rechnen die am Turn und River nicht kommen. 1-(35/47*34/46)

Ein Fold wäre vielleicht zu tight; aber du schließt die Action nicht ab!
Ein Call ist eine Möglichkeit; du hättest noch 1 x Pot behind; kommt der Flush am Turn an, geht alles rein, falls nicht, spielst du nach Odds/Outs weiter.
Ein Raise mit dem Draw bringt in einem Raised-Pot am Flop nicht so viel; meist nur einen Call von besseren Händen, wie in diesem Fall und deine Odds sind nicht besonders gut; es ist aber gut für eine hohe Varianz...

Geändert von JoeCrocodill (29-04-2015 um 20:29 Uhr).
 
Alt
Standard
30-04-2015, 11:02
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Hallo und Willkommen bei Intellipoker und den Handanalysen!

Die Hand ist auf beiden Straßen knapp und extrem gegnerabhängig.

Wenn man es preflop mit 2 tighten Gegnern zu tun hat, foldet man AKo im SB am besten einfach. Die Range mit der MP3 gegen UTG 3betted wird dann sehr tight sein und mit einem Call preflop ermöglicht man zum einen UTG die 4bet zu spielen, zum anderen wird die Hand postflop OOP nicht so schön zu spielen.

Wenn man es bei den Gegnern mit eher losen Spielern zu tun hat und MP3 viel 3betted, hat man sich einen super Spot für eine cold 4Bet um 13,5BB dead money einzusammeln.

So wie gespielt, kommt der Flop natürlich sehr gefährlich und auch hier hängt sehr viel davon ab wie weit MP3 cbetted und natürlich erneut von der Range des Gegners preflop. 3betted er Hände wie AJo als Bluff um AA zu balancen oder nimmt er dafür andere Hände? Würde er AJ/QQ am Flop anspielen oder behind checken?

Gegen eine Range die bereit ist all-in zu gehen, hat man gegen solide Gegner weniger als 30% Equity. Gegen KK+,JJ,AhQh,AhKc,AhKd,AhKs wären es bspw. nur 27,5%. Wenn er nur eine so enge Range gegen das all-in called, ist die nächste Frage natürlich ob man dann ausreichend Fold Equity hat. Die hat man wohl nur, wenn er Hände wie AK ohne cbetted oder sowas wie QQ/AJ bet/fold spielt. Ansonsten hat man hier kein profitables all-in.

Jetzt bleibt die Frage ob man profitabel callen kann. Die Pot Odds um auf den Flush zu drawen hat man nicht und man weiss weder ob die Outs clean sind oder ob der Gegner das blockt noch hat man sehr gute Chancen OOP den restlichen Stack des Gegners zu gewinnen wenn man trifft und der Gegner keinen Flush hat.

In vielen Spots macht es keinen riesigen Unterschied ob man zum oder zum Flush drawed, hier hingegen schon weil die Ranges so tight sind. Wie oben gezeigt, hat man hier gegen eine tighte Range keine 30% Equity, mit wären es hingegen fast 50% und man hätte einen klaren Stackoff.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
01-05-2015, 15:30
(#5)
Benutzerbild von Thompson959
Since: Jul 2013
Posts: 3
Vielen Dank für die Analyse und eure Ansicht der Hand wird mir in Zukunft sicher helfen