Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Verteidigung gegen Loose-Aggressive

Alt
Standard
Verteidigung gegen Loose-Aggressive - 29-01-2008, 16:31
(#1)
Benutzerbild von Karlotius
Since: Nov 2007
Posts: 361
Hallo!

Das Problem ist eigentlich relativ flott beschrieben (Forumsuche gab keine Ergebnisse):

Ich habe mir "Theory of Poker" von Sklansky und den ersten Band von "Harrington on Hold'Em" durchgelesen und auch die meisten Ausbildungsartikel von Intellipoker.

Als primäres Verteidigungswerkzeug gegen sehr aggressive Spiele wird gerne der "Hammer" genannt. Man checkt zu dem aggressiven Spieler, dieser setzt eine Bet, wir kommen over the top mit einem massiven Raise um Respekt zu bekommen.
Das funktioniert auch nicht schlecht und ist eine gute Sache.

Halten wir aber nun ein hohes Paar (sagen wir mal KK) und machen einen ordentlichen 4BB Bet Preflop, der Villain called.
Am Flop eine continuation bet. Villain raised - und zwar ordentlich. Flop ist unerheblich, beide Stacks in etwa gleich groß.
Was nun? Heisst das jetzt Villain hat doch was getroffen oder ist das das normale aggressive Spiel und ich muss reraisen?

Was ist wenn er am Flop setzt, ich raise und er ordentlich reraised? Aggressives Spiel oder eine starke Hand?

Oft wird in Büchern und Artikeln die Verteidigung gegen aggressive Spieler beschrieben als wäre das das einfachste der Welt - in diesen Situation habe ich immer das Gefühl die Wahl zwischen zwei falschen Entscheidungen zu haben.
Wie verhaltet ihr euch in solchen Situationen?
Danke und viel Glück!
Karlotius

Edit: Ja es ist Loose-Aggressive gemeint

Geändert von Karlotius (29-01-2008 um 16:54 Uhr).
 
Alt
Standard
29-01-2008, 16:41
(#2)
Benutzerbild von miauerle
Since: Sep 2007
Posts: 998
hi karli,

hier kommt es drauf an, ob zu der aggressivität auch noch ein eher LOOSES oder TIGHTES spiel kommt!

das merkst du normal recht schnell, ob der auch mit overcards oder high pair 7er raist, oder ob der das nur mit overcards+ bzw 2pair+ macht.
dementsprechend musste naklar handeln.

kommt drauf an wieviel geld ihr beide habt, dann kann man gegen jemanden, den man net einschätzen kann auch mal broke gehn mim overpair oder auch mal am F direkt weghaun. je nach limit das man spielt eher das eine oder andere.

aso in überschrift steht loose-aggressive -> alles rein am flop! du liegst ja meist vorne, wenn er wirklich loose ist!


miau miauerle

Geändert von miauerle (29-01-2008 um 16:45 Uhr).
 
Alt
Standard
29-01-2008, 16:54
(#3)
Benutzerbild von Luphan
Since: Oct 2007
Posts: 693
Tja, ich liebe diese Spieler. Bin nie sicher was sie als nachstes tun oder was sie auf der Hand haben. Versuch es mal mit Slow Play, wenn du die Nuts hast!

Sonst Reraise ich ganz gerne einfach um mal anzutesten was er wirklich hat. Bis zum River kommt es dann meisst nicht...
 
Alt
Standard
29-01-2008, 16:57
(#4)
Benutzerbild von Questinator
Since: Nov 2007
Posts: 108
BronzeStar
Wenn er dein Reraise wieder reraised dann wird er wahrscheinlcih etwas gutes haben oder würdest du mit nichts erst betten und dann ein Reraise reraisen. Wohl eher nicht, dann spielt man kein gutes poker. Irgendwann muss man einsehen, dass man geschlagen ist
 
Alt
Standard
29-01-2008, 18:28
(#5)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Zitat:
Zitat von Karlotius Beitrag anzeigen
Halten wir aber nun ein hohes Paar (sagen wir mal KK) und machen einen ordentlichen 4BB Bet Preflop, der Villain called.
Am Flop eine continuation bet. Villain raised - und zwar ordentlich. Flop ist unerheblich, beide Stacks in etwa gleich groß.
Der Flop ist imo alles andere als unerheblich. Auf einem drawy Flop bin ich wesentlich geneigter einen gegen einen LAG bet/3bet all in zu spielen, während ich auf einem dryen board eher callen würde, um ihn den Turn bluffen zu lassen.

Und was heißt Stacks gleich groß? Mit 500BB spielt es sich anders als mit 60 BB.
 
Alt
Standard
29-01-2008, 18:38
(#6)
Benutzerbild von Karlotius
Since: Nov 2007
Posts: 361
Zitat:
Zitat von Parvex Beitrag anzeigen
Der Flop ist imo alles andere als unerheblich. Auf einem drawy Flop bin ich wesentlich geneigter einen gegen einen LAG bet/3bet all in zu spielen, während ich auf einem dryen board eher callen würde, um ihn den Turn bluffen zu lassen.

Und was heißt Stacks gleich groß? Mit 500BB spielt es sich anders als mit 60 BB.
Stimmt, die Textur bezüglich Draws möglich oder nicht hab ich nicht bedacht. Wenn ich das richtig verstanden hab:
Sind Draws möglich stellst du dich nach seinem Reraise All-In um zu verhindern, dass sich seine Hand verbessert. Sind sie nicht möglich glaubst du weiterhin an deine Nuts und wartest auf seine Bet in der nächsten Setzrunde.
Bin noch nicht ganz firm in der Pokersprache

Die Situationen wo ich am meisten ins grübeln (soll heissen: Ich hab keine Ahnung was ich tun soll) komm sind die wenn ich in etwa gleich viel oder mehr Blinds als Villain hab. So um die 20-30 BB.
 
Alt
Standard
29-01-2008, 18:57
(#7)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Das soll das heißen. Wobei es nicht heißt, dass ich sobald nur 2 Flush Karten auf dem Tisch liegen oder zwei Karten miteinander vrbunden, ich unbedingt 3Bet pushe. Kommt insgesamt darauf an, ob das Board zu dawy ist oder nicht. Ist das Board J72 mit 2 Karo, kann ich noch callen, genauso wie auf Q65 rainbow. Allerdings auf 76J mit zwei Spades ist das gegen einen LAG meistens ein 3Bet.
 
Alt
Standard
30-01-2008, 05:21
(#8)
Benutzerbild von Pokerhonter
Since: Dec 2007
Posts: 21
Du solltest möglichst Position auf ihn haben. OP solltest du nur deine wirklich guten Hände gegen ihn spielen.

Wenn du dich mit einer made hand vorne siehst, dann mußt du auch entsprechend betten.

Habe Geduld, warte auf deine Hand: er wird dich schon auszahlen
 
Alt
Standard
30-01-2008, 13:24
(#9)
Benutzerbild von Addy86
Since: Jan 2008
Posts: 107
BronzeStar
geduld ist wie so oft der schlüssel zu erfolg..

naja ich rebluffe aber auch manchaml
 
Alt
Standard
Lag is tolll - 30-01-2008, 13:42
(#10)
Benutzerbild von Speedy39
Since: Sep 2007
Posts: 305
ich selber bin lag und teste aus ob ich den tisch dominieren kann aber wenn ich merke ich komm nich weit weil callingstations wieder unterwegs sind oder man mir jedesmal das stopschild vor die nase hält verkriech ich mich in eine ecke und lass die anderen spielen also mein Tip das beste mittel ist ein check raise allin weil du mir bei einem normalen reraise noch die chance gibst allin zu gehen und ich weiß das ich öfter reraise bekomme ohne die entsprechende hand