Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Bankroll Management Formel für MTT so wirds richtig gemacht

Alt
Standard
Bankroll Management Formel für MTT so wirds richtig gemacht - 30-01-2008, 14:20
(#1)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
So Leute,
da immer wieder nachgefragt wird wie denn nun eine Bankroll für Turnierspieler zu berechnen ist, hier eine detailierte Anweisung.
Die meisten Faustregeln sind zu pauschal und nicht individuell genug.
Die Standartabweichung und die individuelle Return of investment (ROI) sind entscheidende Grössen, die es beim Bankrollmanagement zu beachten gibt.

Also um das mal genau und individuell zu berechnen so gehts:

Die Standart Abweichung beträgt ca 1.7 buy ins bei 10 player SNG
4 buy ins bei 150 player MTT
7 buy ins bei 700 player MTT
also bei den Pokerstars üblichen
1500er Feld für small buy ins ca 10 buy ins bei 1500 player MTT

Das Hauptproblem um ein Bankroll Management für MTTs zu erstellen ist deine Gewinnrate richtig (ROI)zu erfassen, weil die jenachdem die Standartabweichung vergrössert, wenn man ein loosing player ist ->gegen unendlich.

Wenn wir von einer ROI von 50% ausgehen und ein Turnier mit ner Standartabweichung (SD)von 4 buy ins spielen und das buy in $5 beträgt. Dann gilt:

Formel: (buy in x SD^2) / ROI = Bankroll

in diesem fall wären das kleines MTT:
($5 x 16) / 0,5 = $160 ( 32 buy ins)

bei grossen MTT sieht das demnach ganz anders aus:
gleicher Fall SD= 7 (700 player)
($5 x 49) / 0,5 = $490 (ca 100 buy ins)

bist du ein absoluter pro mit ner (roi von 130%) ja ja die gibs.
sieht das so aus:
($5 x 49) / 1,5 = $163 ( ca 30 buy ins fürs grosse turnier)

oder bist du nur ein break even spieler (ROI 10%)dann sieht das so aus
($5 x 49) / 0,1 = $2450 ( ca 500 buy ins fürs grosse Turnier)

Daran seht ihr dass so ne Bankroll absolut individuell gemanaged werden muss.
Viel spass beim ausrechnen.
 
Alt
Standard
30-01-2008, 17:14
(#2)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
1.)
Wie kommst du auf die Formel?

2.)
Wie kommst du auf deine Werte für die Standardabweichung?
 
Alt
Standard
30-01-2008, 17:24
(#3)
Benutzerbild von SimS11187
Since: Aug 2007
Posts: 626
ich kapier von dem was du da schreibst gar nix.

ist es nicht einfacher zu sagen, mann sollte ca 50-60 Buy-ins haben um eine Sorte von tourneys anzugehen
 
Alt
Standard
30-01-2008, 17:35
(#4)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
die standartabweichungen sind statistisch Mittelwerte.
(Tabellen zu Standard Abweichungen gibs von Sklansky, Malmuth, Math of Poker, gibs echt viel)
(bsp: setze einfach die anzahl der gewonnenen/ verlorenen hände ins Verhältnis, in denen du mathematisch die richtige entscheidung getroffen hast. Kannst du in deinem Pokertracker einfach nachvollziehen.

die formel ist anhand der variablen die ich benutze, bezugsmässig abgeleitet.

Geändert von sostegno (30-01-2008 um 17:47 Uhr).
 
Alt
Standard
30-01-2008, 18:33
(#5)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
Größtes Problem bei deiner Formel: Für MTTs ist es praktisch unmöglich seine exakte ROI zu bestimmen. Dazu müsstest du auf einem speziellen Buy-In-Level mit immer der selben Struktur (Blindlevel, Startingchips) mehrere 1000 Turniere gespielt haben. Wenn ich nämlich bei ner kleinen Samplesize nur einmal den Finaltable erreiche (von mir aus auch nur aus purem Gelucke) hab ich gleich mal ne gigantische ROI von mehreren 100%
mmn taugt die Formel also net viel, sorry
 
Alt
Standard
30-01-2008, 19:06
(#6)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
@ flocen

natürlich das hab ich ja auch geschrieben, das die grösste schwierigkeit ist die roi zu ermitteln, die erst zu ermitteln ist
unter den konditionen die du beschreibst.

aber was ich eigentlich mit dem beitrag bezwecken will ist:
Es gelten nicht für jeden die gleichen BM kriterien.

Ein break even player brauch ne viel grössere bankroll als ein winning player, das meine ich ist sehr wichtig zu beachten.

und da die meisten anfänger meist loosing oder break even player sind lohnt es sich die kriterien für die bankroll erstmal recht hoch anzusetzen. bis man ne konstante win rate ermitteln kann.

Als anfänger würde ich auch keine grösseren turniere als die 180 player SNGs spielen, und da merkt man schon nach ca 100 games wo man sich einzuordnen hat

Geändert von sostegno (30-01-2008 um 19:13 Uhr).
 
Alt
Standard
30-01-2008, 20:52
(#7)
Benutzerbild von GER_Timmey
Since: Aug 2007
Posts: 140
Ich würd trotzdem behaupten, dass man selbst mit nem guten ROI, nicht viel weniger als 100 BIs haben sollte für MTTS > 500 Spieler. 1. kriegt mein bei MTTs sowieso kaum ne aussagekräftige Samplesize und 2. sind die Downswings extrem hart bei MTTs.
Würde ich mich an das von dir vorgestellte BRM halten, wäre ich in den letzten 4 wochen, bestimmt 3 mal broke gegangen. Hab nen ziemlich hohen ROI und naja große MTTs schon locker über > 500 gespielt, aber wenn man dann mal einen Monat nen richtigen DS hat, kann man da meiner Meinung auch als guter Spieler nix machen und so gut wie immer OOM landen.
 
Alt
Standard
30-01-2008, 21:48
(#8)
Benutzerbild von DrJ_22222
Since: Jan 2008
Posts: 1.200
fand das mit den Standardabweichungen nur komisch, da ich fast ausschließlich 10er SNGs spielen und ne Standardabweichung von über 10 Buyins habe (Ok, es sind Speed Turniere, aber so ein großer Unterschied sollte da trotzdem nicht rauskommen).
 
Alt
Standard
30-01-2008, 22:50
(#9)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
@Dr_2222
da hast du bestimmt auch loosing moves mit eingerechnet.
Um selber ne bessere Übersicht über deine Spielstrategie zu erhalten, würd ich die werte ev nochmal überfliegen.
 
Alt
Standard
30-01-2008, 23:00
(#10)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
@ Ger Timmy
Nein das glaube ich nicht, das du nach dem modell broke gegangen wärst.
Sowie ich das sehe hast du ne av ROI von 40% und einav buy in von $5 und ein av turnier feld von ca 1000

dann kämen für dich (5x100) /0,4 = $1250 bankroll für deine momentane Situation heraus das sind 250 buy ins mehr als jede Faustregel dir empfiehlt,
da kannst du mit sicherheit nicht broke gegangen sein!!!!

bitte leute genau rechnen