Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Bericht] Mein erstes echtes Live-Turnier

Alt
Standard
[Bericht] Mein erstes echtes Live-Turnier - 01-02-2008, 15:29
(#1)
Benutzerbild von Wiegi85
Since: Jan 2008
Posts: 671
BronzeStar
Hallo liebe Intelligemeinde,


ich spiele schon einige Zeit bei Pokerstars, aber Intellipoker habe ich gestern Abend erst zufällig entdeckt. Eigentlich war ich auf der Suche nach der Bedeutung von "Horse", da ich bisher nur Texas Holdem Limit und No Limit gespielt habe. Nun ja, jetzt bin ich hier und möchte euch von meinen ersten echten Live-Turnier berichten, dass ich vor ca. 2 Monaten gespielt habe. Wir haben schon einen kleinen private Runde, in der wir von Zeit zu Zeit mal spielen, aber ein richtiges Turnier war für mich völlig neu. Es ergab sich total zufällig, denn wir hatten zwei Wochen zuvor in derselben Kneipe den Jungegesellen-Abschied eines guten Freundes mit Pokern dort gefeiert. Dabei erfuhr ich von besagtem Turnier.


Da war ich also bei meinem ersten Turnier.Das Turnier wurde mit 5 Tischen zu je 9 SPielern begonnen. Die ersten 7 sollten einen Geldpreis erhalten. Um mich herum alle möglichen Typen von Spielern. Ich hatte richtig zitterige Hände und war sehr nervös. Dabei dominiere ich unsere kleine Privatrunde deutlich. Dann ging es los. Ich hatte mir vorgenommen ruhig und zurückhaltend zu spielen. Paralell für alle Ausgeschiedenen lief ein Heads-up-Turnier zu dem ich mich auch angemeldet hatte.

Die ersten Hände waren ganz ok und ich konnte wenig Chips dazugewinnen. So langsam näherten wir uns dann einer Pause. Bis dahin verlief mein Tisch sehr interessant für mich. Endlich einmal kam es wirklich darauf an den Gegner am Tisch zu beobachten, was ich aus dem Internet ja nicht so kannte. Jedoch war ich durch einige Internetartikel und simple Poker Bücher mit den Grundtechniken vertraut . Ich hatte eine Spielerin als klare Calling-station ausgemacht. Eigentlich eine sehr schöne Sache. Das Problem war nur, sie war der absolute Ccipleader am Tisch . Viele hatten erkannt, dass sie eine Callingstation war. Darüber wurde sogar fast offen am Tisch geredet.Jedoch suchten sich die Spieler andauernd den falschen Zeitpunkt gegen sie zu spielen, wobei ich sagen muss, dass sie auch übermäßig gute Startkarten sie AK QQ und ähnliches bekam.
Nun wurde die Pause angekündigt sobald die aktuelle Hand beendet war. Preflop gab es aus früher Positon eine kleine Erhöhung. Ein Spielel und auch die besagte Dame callten. Ich war um Cutt-off und entschloss mich mit J,9 suited mir mal den Flop anzuschauen. Der Flop war 9,8,7 rainbow. Es wurde zu der Dame gecheckt. Sie erhöhte. Ich hatte sie in den vorangegangenen Runden genau beobachtet und war sehr sicher, dass meine Hand besser ist als ihre . Ich erhöhte wiederum um eine ordentliche Summe. Der UTG und der Spieler in middle Positon foldeten brav. Die Dame verfiel in dumpfes brüten und ich war noch deutlich sicherer vorne zu liegen. Nach einiger Zeit entschloss sie sich zu einem Call. Wir sahen den Turn. Es war eine 6 in der vierten Farbe. Wie froh war ich hinter ihr zu sitzen . Sie überlegte und checkte zu mir.Ich konnte ihr Ansehen, dass das nicht die Karte war, die sie sehen wollte . Also ging ich all-in. Ich hatte das Gefühl sie kippte gleich vom Stuhl. Damit hatte sie nicht gerechnet. Die straigth hatte sie nicht, denn sie hätte eine Made Hand immer erhöht. Die Spieler an meinem Tisch waren teilweise schon aufgestanden, jedoch die, die ich als bessere Spieler ausgemacht hatte schauten gebannt auf das Board . Ich hatte kurz überlegt ein paar reverse-Tells zu versuchen, wurde mir jedoch bewusst, dass sie sowieso nicht in der Lage war diese zu lesen und nur das Publikum was über mich gelernt hätte. Sie callte mich und wir deckten die Karten auf. Mein Freund stand neben mir und sagte zu mir " na wunderbar, dass du sie Straight hast" und ich entgegnete nur " Nein, die habe ich nicht, aber ich hab ein Paar 9. Sie wird gleich ein Paar 6 zeigen und feststellen, dass sie keine Outs hat ." Und Genau so geschah es. Sie zeigte A,6. Natürliche wurde diese Hand mit dem schönen River (eine Zehn) komplettiert und ich hatte verdoppelt.


Nun konnte ich befreit aufspielen und fand mich nach einiger Zeit am Final-Table wieder. Mein Stack war nicht besonders groß jedoch, hatten auch einige Spieler weniger als ich. Zwei Spieler schieden nach kurzer Zeit aus und ich war schon mal im Preisgeld. Dann kam es zu einer sehr wichtigen Hand. Ich hatte am zweitwenigsten Chips. Der Smallstack saß im Big Blind ich auf dem Button und die Spielen an 5 auf dem Cutt-off. Dann passierte es.

Meine Hand AA

fold zum Cutt-off

Raise BB

ich entschloss mich für ein Call, denn ich wollte den BB mit drin haben.

BB geht all-in

Cutt-off Call

Ich all-in.

Cutt-off: Call

Wunderbar! Was will man mehr? perfekte Situation.

Cutt-off: 4,4
Button: A,A
BB: A,Ko

Die perfekte Situation wie man sie gerne hat. Aber leider geht ja dann meistens was schief. Aber was soll da schief gehen? Ich liege ja mit 73% weit in Front. Dann der Flop:

Q,10,7 alle Karo!

Um Gottes Willen! Meine Asse sind schwarz, aber sowohl eine der 4ren als auch der K des BB sind Karo. Nicht nur, dass ich bei einem weiteren Karo, den Side Pot an den BB abgebe, nein auch der Main Pot ist mit der Karo 4 weg und ich bin raus. Hier ist es nun nur noch ein Coinflip, denn auch ein Bube würde ja eine Straight geben.

Turn: 6 Karo

Na super, das wars dann wohl....außer es käme noch ein Karo, dass höher ist als eine 4. Das würde immerhin den Main Pot teilen. Wie in einem echten Film kam natürlich ein Karo, aber es war die 2: . Somit lag der Flush auf dem Board und ich war raus.

Nunja ich hatte mein Startgeld raus und konnte sogleich im Heads-up weiter machen.

Das Heads-up war super.
1 Gegner: Ich gewann zwei wichtige Coinflips und war durch.
2 Gegner: Mein Freund. Erste Hand saß ich im BB. 5,6s. Mein Freund erhöhte ich callte. FLop: 666 . Ich bemühte mich ganz normal zu schauen und ihm keine tells zu geben. Er erhöhte weiter fleißig. Turn war K, River A. Am River gabs ein kleines Reraise von mir. Er callte Zeigte AK und ich deckte verschmitz meine 6 auf. Somit war das eigentlich auch schon gegessen, denn er hatte fast ca 4/5 einer Chips investiert und ich lag uneinholbar vorne.
3 Gegner: Ich floppte und traf einfach alles. Er hatte keine Chance.

Finale mit 4 Mann am Tisch. Hier lief es wie im Head-up zuvor. Ich bekam alles. Straights, Flushses meine Gegner waren einfach machtlos.

Somit hatte ich das Heads-up gewonnen un freute mich über einige € in meiner Tasche. Dann überlegte ich wieviel mich das Taxi nach Hause und meine Getränke gekosten, sagte meine Freund er solle ohne mich fahren und beschloss danach weiter einige Single Table Turniere zu spielen.

Lange rede kurzer Sinn. Es lief gut und ich landete fast jedes mal im Geld. Am Ende waren mehr als 100€ über .





So das war es davon. Ich hoffe das Ganze war nicht zu langatmig so, aber ich habe es so ge/beschrieben, wie ich denke das es richtig ist.


Auf Bald
Wiegi85
 
Alt
Standard
01-02-2008, 19:34
(#2)
Benutzerbild von Steakfreak
Since: Feb 2008
Posts: 3
WhiteStar
hab deine story n bischen gelesen is aber eindeutig zu lang
 
Alt
Standard
02-02-2008, 00:02
(#3)
Benutzerbild von Angrond
Since: Dec 2007
Posts: 110
wenn das, so wie ich es vertstanden habe, ein turnier in einer kneipe war, lass dir eins gesagt sein:
das spielen um geldpreise ist außerhalb von casinos VERBOTEN, wenn du dich zu solchen turnieren anmeldest und daran teilnimmst machst du dich strafbar!

dennoch hut ab vor deiner leistung
 
Alt
Standard
02-02-2008, 00:12
(#4)
Benutzerbild von derfatz
Since: Jan 2008
Posts: 13
Habe mich auch gerade erschrocken, wegen der Geldgewinne.

Soweit ich weiß, sind bei solchen Veranstaltungen nur Sachpreise zulässig...
 
Alt
Standard
02-02-2008, 00:59
(#5)
Benutzerbild von DrFiveStar
Since: Dec 2007
Posts: 426
BronzeStar
Wie gut, dass die Polizei den Laden nicht gestürmt hat, sonst hätte aber jemand ne dicke Strafanzeige wegen Beteiligung an illegalem Glücksspiel am Hals

Dennoch GW zum GewinN!
 
Alt
Standard
02-02-2008, 01:43
(#6)
Benutzerbild von medalshark88
Since: Jan 2008
Posts: 42
BronzeStar
In hannover bei usn werden auch viele Turniere gespielt, aber diese Turneire übersteigen nie einen Sachpreis wert von 60€
 
Alt
Standard
02-02-2008, 02:06
(#7)
Benutzerbild von polini77
Since: Jan 2008
Posts: 15
BronzeStar
hammer text

hey

in unsere stadt wird überwiegend mit hohe sachpreise gezockt und geld gewinne

aber bestimmt solange bis einer von unseren netten beamten zur schliessung und mit geh verfahren zum heulen gebracht werden lol




*Beiträge zusammengeführt. Bitte benutze das nächste Mal die EDIT Funktion* Gefallener

Geändert von Gelöschter Benutzer (15-05-2008 um 15:45 Uhr).
 
Alt
Standard
02-02-2008, 02:26
(#8)
Benutzerbild von IFIREBALL
Since: Nov 2007
Posts: 107
Hab dein Post zwar nur überflogen, aber mal ehrlich...2 Monate her und du willst noch alle Hände so detailliert wissen? No way...also ich vergess die schon am nächsten Tag, jedenfalls die nicht ganz so bedeutenden. Die wichtigen Hände behält man natürlich noch etwas im Gedächtnis, aber auch nicht mit allen Farben und exakten Board-Konstellationen...und das schon gar nicht 2 Monate lang. Von daher würd ich mal sagen Fake !
 
Alt
Standard
02-02-2008, 03:14
(#9)
Benutzerbild von Wiegi85
Since: Jan 2008
Posts: 671
BronzeStar
Kleiner Irrtum liebe Freunde, das ganze fand zwar nicht in einem Casino statt, da jedoch der Einsatz der einzelner Spieler pro Turnier/Tisch nicht mehr als 5€ Betrug und auch der maximale Gewinn nicht mehr als 50€ war das absolut ok so. Das ist bei pirvaten Pokerrunden zu Hause. Auch in diesen Runden darf, um eine maximale bestimmte Summe, die meines Wissens genau bei 5€ liegt, gespielt werden!Das ist nicht verboten! Genau war es in diesem Fall. Die insgesamt ca. 100€ ergaben sich halt aus mehreren kleinein Gewinnen. Dem Heads-up-Turnier, sowie einigen weiteren Single-Tables. Ich glaube es waren so ca 7 Single Tische, die ich im Anschluss noch spielte.

Zitat:
Zitat von IFIREBALL Beitrag anzeigen
Hab dein Post zwar nur überflogen, aber mal ehrlich...2 Monate her und du willst noch alle Hände so detailliert wissen? No way...also ich vergess die schon am nächsten Tag, jedenfalls die nicht ganz so bedeutenden. Die wichtigen Hände behält man natürlich noch etwas im Gedächtnis, aber auch nicht mit allen Farben und exakten Board-Konstellationen...und das schon gar nicht 2 Monate lang. Von daher würd ich mal sagen Fake !


Nein kein Fake. Aber es war halt mein erstes und bisher einziges richtiges Live-Turnier. Außerdem hab ich hier nicht jede Hand wiedergegeben, sonderne nur zwei Schlüsselhände des Turnieres. Das man sich an die erinnert ist doch wohl normal, oder? Alles andere weiß ich auch nicht mehr. Aber das verdoppeln vor der Pause und das Ausscheiden mit den Rockets hab ich noch sehr gut im Gedächtnis.

Zitat:
Zitat von Donst0 Beitrag anzeigen
Ist das trotzdem nicht illegal!?

Nein es ist nicht illegal. In besagter Kneipe, gab es das von euch angesprochene Problem bereits 2 Wochen zuvor. Dort wurden unerlaubter Weise hohe Geldbeträge ausgespielt, wofür der Besitzer später ordentlich blechen musste. Darauf hin erkundigte sich der Besitzer genau. Im einem bestimmten Rahmen ist es wirklich erlaubt und das auch in privatem Rahmen.

*Beiträge zusammengeführt* Bitte das nächste mal den button benutzen. abgerammelt

Geändert von Gelöschter Benutzer (15-05-2008 um 15:46 Uhr).
 
Alt
Standard
02-02-2008, 13:05
(#10)
Benutzerbild von Schertinho
Since: Dec 2007
Posts: 11
BronzeStar
also selbst bei uns in der kleinen Kneipe - dürfen nur gesponsorte Sachpreise ausgeschenkt werden
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Bericht] Pokermesseturnier! Mein erstes großes Turnier und gleich der Final Table! ingotoriki Blogs, Berichte, Brags & Beats 36 07-02-2008 04:48
[Bericht] Mein 1. Live-Turnier im Casino Innsbruck Eisbaer_20 Blogs, Berichte, Brags & Beats 27 15-01-2008 21:12
Mein Erstes Mal Piranhas030 Poker Talk & Community 6 25-12-2007 19:35