Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

einreden von aussen...

Alt
Standard
einreden von aussen... - 02-10-2007, 08:26
(#1)
Benutzerbild von rossaro
Since: Sep 2007
Posts: 4
bin im casino wiesbaden gewesen... 75$...

nach den ersten händen hatte ich schon ein paar chips eingeheimst,
dann folgende situation...

halte AK.. erste postion raist auf 240.. ich calle da ich ja auch
geraist hätte..

alle gehen raus...

flop kommt mit 6, 6, 10...

erste position bietet 600..

ich überlege kurz und gehe all in.. mit 1300...

dachte mir eine gute situation zu stehlen, da ich die 6er spiele und vor dem flop nur gecallt habe.. also eventuell nur "A6" spiele... kleines ass...

mein gegenüber überlegt... überlegt.. schaut seine chips an..

greift zu seinen karten.. und wollte schon wegschmeissen..

als ein spieler sagt, das kannst doch noch drauflegen, hast ja dann noch chips..

er legt seine karten hin und callt... 10,Q

Turn... 10... River.. weis nicht mehr.. hat ja schon ein full..

ich weis es ist frech und für viele unverständlich, doch was mich am meisten aufregt, dass er von aussen beeinflusst worden ist..

warum müssen viele spieler labern, wenn sie schon draussen sind..und vielleicht selber nie callen würden in der situation.. nur um zu sehen was der andere hat..

hasse solche spieler..

Geändert von rossaro (02-10-2007 um 08:57 Uhr).
 
Alt
Standard
02-10-2007, 10:21
(#2)
Benutzerbild von BSEintracht
Since: Sep 2007
Posts: 353
BronzeStar
Zitat:
Zitat von rossaro Beitrag anzeigen
warum müssen viele spieler labern, wenn sie schon draussen sind..und vielleicht selber nie callen würden in der situation.. nur um zu sehen was der andere hat..
Aus meiner Sicht ein legitimes Kampfmittel. Wer blöd genug ist, sich beeinflussen zu lassen ist, selber schuld. Grundsätzlich ist mir jedes legale Mittel recht, dass den Gegner verunsichert.
 
Alt
Standard
02-10-2007, 13:31
(#3)
Benutzerbild von ZliZo
Since: Aug 2007
Posts: 7
"Legales" Mittel? Wenn ein Spieler nicht mehr in der Hand ist hat er auch nichts mehr zu kommentieren was die laufende Hand angeht. So einfach ist das.
 
Alt
Standard
02-10-2007, 13:46
(#4)
Benutzerbild von cuQa
Since: Aug 2007
Posts: 54
NH lol, aber als hätte er da angst vor einer dritten 6
 
Alt
Standard
02-10-2007, 15:20
(#5)
Benutzerbild von pudel
Since: Sep 2007
Posts: 55
BronzeStar
naja bin mir auch unsicher ob das erlaubt ist, obwohl ich das schon x-male erlebt habe, dass jemand versucht hat jemanden zu beeinflussen, wenn er schon weggeschmissen hat.
bei pokerstars wird sowas ja auch kla unterbunden, da der chat ja ausgeschaltet ist, wenn jemand allin ist.
in anderen situationen geht es natürlich immer noch, aber ein guter pokerspieler lässt sich so erst gar nicht beeinflussen.
 
Alt
Standard
02-10-2007, 15:36
(#6)
Benutzerbild von cybergyk
Since: Oct 2007
Posts: 16
BronzeStar
Ich sehe das auch so das ein spieler der weder noch in einer laufenden hand ist bzw schon aus dem tunier ist hat "eigentlich" die klappe zu halten was er machen würde etc pp wobei ich aber auch nicht ganz nachvollziehen kann wie er dann mit Q10 (suitet oder off?) callen kann weil er müsste ja mit rechnen das du evtl die 6 spielst bzw nen hohes pärchen.

Anders rum is wieder die frage wieviel chips musste er noch bringen hat er weniger wie du gehabt oder mehr?

Leider haste solche immer auf irgendwelchen tunieren nervt zwar aber was willste machen.
 
Alt
Standard
02-10-2007, 16:11
(#7)
Benutzerbild von BSEintracht
Since: Sep 2007
Posts: 353
BronzeStar
Die Pros unterhalten sich doch auch während der Spiele. Also darf man durchaus am Tisch reden. Soweit ich weiß, darf man sich nicht mit Leuten absprechen und nicht vor dem Showdown sagen, was man hatte. Das wars.
 
Alt
Standard
02-10-2007, 16:15
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von BSEintracht Beitrag anzeigen
Die Pros unterhalten sich doch auch während der Spiele. Also darf man durchaus am Tisch reden. Soweit ich weiß, darf man sich nicht mit Leuten absprechen und nicht vor dem Showdown sagen, was man hatte. Das wars.
Die Pros unterhalten sich aber am Tisch nicht über eine laufende Hand, in der sie nicht involviert sind. Das ist ein absolutes no go und kann bei Turnieren auch bestraft werden.

Ich verweise da mal auf den berühmten Vorfall bei der WSOP 2005 zwischen Matusow und Sheikhan, als beide eine 10min Strafe bekommen haben, Matusow wegen dem F-Wort, Sheikhan weil er über seine gefoldeten Karten geredet hat.
 
Alt
Standard
02-10-2007, 16:18
(#9)
Benutzerbild von BSEintracht
Since: Sep 2007
Posts: 353
BronzeStar
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Die Pros unterhalten sich aber am Tisch nicht über eine laufende Hand, in der sie nicht involviert sind. Das ist ein absolutes no go und kann bei Turnieren auch bestraft werden.
Wenn dem so ist, dann glaube ich Dir mal. Allerdings sollte man dann sich auch sofort beim Dealer beschweren und eine Strafe/Ermahnung für den "Missetäter" verlangen.
 
Alt
Standard
02-10-2007, 16:43
(#10)
Benutzerbild von DaPrOfTiM
Since: Aug 2007
Posts: 523
BronzeStar
Zitat:
Zitat von BSEintracht Beitrag anzeigen
Wenn dem so ist, dann glaube ich Dir mal. Allerdings sollte man dann sich auch sofort beim Dealer beschweren und eine Strafe/Ermahnung für den "Missetäter" verlangen.
Naja gut, aber hier hätte eine Strafe auch nicht wirklich was gebracht, da man aus dem Turnier ist und insofern ist es ja dann egal ob man da jetzt eine Strafe verhängt oder nicht, denn das würde im diesen Fall einen ja nichts nützen.