Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2; AKs multiway im SB

Alt
Standard
NL2; AKs multiway im SB - 25-05-2015, 10:10
(#1)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
UTG+1 ( $0.75 USD ) - VPIP: 31, PFR: 20, 3B: 0, AF: 1,8, Hands: 35
MP3 ( $1.92 USD ) - VPIP: 9, PFR: 5, 3B: 4, AF: 2,2, Hands: 243
BB ( $2.39 USD ) - VPIP: 81, PFR: 0, 3B: 0, AF: 0,9, Hands: 42

Das war meine 2. Hand am Tisch.
Oft würde ich im SB 3-betten; UTG+1 eröffnet hier relativ loose (PP, AX, KJ+); beim nittigen MP3 vermutete ich mit dem Call ein mittleres PP oder AJ+; im BB sitzt ein looser Freizeitspieler, der kaum 3-bettet aber auch noch einsteigen könnte.

Der Flop kommt recht gut, ich treffe TPTK, MP3 bettet in den Multiway Pot; AJ+,QQ,77 passt in die MP3 Value Range, TPTK ist jetzt multiway leider nicht mehr so stark; aber ich halte noch den bckd-nut-FD.

Turn: jetzt kommt mein Nut-FD an; MP3 bettet erneut (3/4 Pot!); das sieht jetzt wirklich nach starker Made Hand aus; ich befürchtete jetzt, dass mein TPTK hier meist schon geschlagen ist; ich habe aber noch 11 Outs (gegen AQ 13 Outs); ich benötige 30% für den Call; das ist schon knapp.

Was meint ihr zur Line?



--------------------------------------------------------------------------------

Poker Stars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (9 handed) - Poker Stars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

MP3 ($1.92)
CO ($2.13)
Button ($1.87)
Hero (SB) ($1.98)
BB ($2.39)
UTG ($2.12)
UTG+1 ($0.75)
MP1 ($4.67)
MP2 ($1.95)

Preflop: Hero is SB with ,
1 fold, UTG+1 raises $0.05, 2 folds, MP3 calls $0.05, 2 folds, Hero calls $0.04, BB calls $0.03

Flop: ($0.20) , , (4 players)
Hero checks, BB checks, UTG+1 checks, MP3 bets $0.12, Hero calls $0.12, 2 folds

Turn: ($0.44) (2 players)
Hero checks, MP3 bets $0.32, Hero calls $0.32


So ging die Hand dann weiter:
Klicken, um Text anzuzeigen
 
Alt
Standard
25-05-2015, 10:32
(#2)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Hi. Ich finde es gut das du auf die Stats der Spieler eingehst. Deine Entscheidung Preflop nur zu callen ist aufgrund der Stats der Player aber nicht so gut. UTG+1 scheint ein potentieller Freiteitspieler zu sein mit nicht vollem Stack. MP scheint sehr nittig zu sein und der Spieler im BB ist ein Fisch.

Hier wäre Preflop ein Squeeze angebracht. Wir wollen den Freizeitspieler isolieren in UTG+1 und einen Pot mit ihm Spielen bzw es gegen ihn Preflop schon in die Mitte bekommen. MP3 wird höchstwahrscheinlich folden und der Fisch im BB teils callen und teils folden. Zudem spielt sich AKs nicht sonderlich gut OOP im 4way Pot. Der Fisch im BB wird halt oft overcallen aufgrund seiner Stats.

Postflop finde ich den Turncall schon knapp. Die Nit wird mit den Fischen im Pot immer ehrlich spielen und (fast) nie bluffen. Das heißt er hat hier immer 77,QQ, AQ. Vielleicht mal AJ aber aufgrund der Stats sehr unwahrscheinlich. QQ wird MP3 sicherlich auch mal gegen den Freizeitspieler preflop reinbringen. Ich gehe wiederum nicht davon aus das MP3 hier großartig seine Range adaptet aufgrund der Fische am Tisch.

Ich finde daher den Fold am Turn vollkommen legitim. Kann mich aber mit einem call anfreunden, wenn man davon ausgeht das die Nit ihre gesamte Valuerange auf einem Heart River auch reinbringt.
 
Alt
Standard
25-05-2015, 11:41
(#3)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Hallo Hanniyo,
Ich war im Nachhinein mit dem preflop flatting auch nicht zufrieden gewesen, weil 4-way TPTK deutlich an Wert verliert und man damit auch OOP spielen muss. Hat mich jedenfalls am Turn in eine schwierige Situation gebracht, die sonst vielleicht nicht so entstanden wäre.
 
Alt
Standard
25-05-2015, 14:54
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Preflop ist der Call gegen viele Gegner gut, bspw. wenn der seit tighte Spieler aus UTG eröffnet hätte. Bei einem losen Spieler würde ich aber eher 3betten und die Hand heads-up spielen oder aber den Pot multiway bereits so groß haben, dass der Positionsnachteil minimiert wird.

Flop und Turn finde ich alternativlos. Klar ist seine Turnbet vermutlich stark, aber wir haben den versteckten Draw zu den Nuts und damit massive implied odds, wenn seine Hand wirklich so stark ist. Wenn man die Karte nicht called, kann man eigentlich keinen einzigen Turn callen und das kann eigentlich nicht der Plan sein.

Wenn die Stacks am River etwas kleiner wären, würde ich von vorne reinstellen, um ihn nicht mit Händen wie AK behind checken zu lassen. Wenn man hingegen davon ausgeht, dass er selbst AQ bet/call spielt, obwohl er speziell auf diesem River damit ganz weit weg von den Nuts ist und eigentlich nur einen Bluffcatcher hat (selbst AJ spielt hier ja vermutlich nicht check/shove) ist der check/shove natürlich die beste Wahl.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!