Alt
Standard
Tilt-WTF - 05-06-2015, 16:06
(#1)
Benutzerbild von Hannes42
Since: Feb 2009
Posts: 191
Hallo Community!
Ein altes Thema, jedoch immer aktuell. Mich würde interessieren wie ihr erfolgreich gegen Tilt kämpft.
Mein Problem besteht darin, das ich nach einigen unglücklich verlorenen Stacks, beginne totalen Sch... zu spielen. Und dann wird es richtig bitter.
Auf diese Art hab ich schon einige Male mein Pokerstarkontostand dezimiert. Da ich diese Woche schon wieder einen Hang zur Geldvernichtung spüre, wende ich mich an alle.
Spiele ja schon lang genug, aber ich kriegs nicht unter Kontrolle. Freue mich über jede Antwort.
Gruß Hannes
 
Alt
Standard
05-06-2015, 17:36
(#2)
Benutzerbild von Poifel
Since: Jul 2011
Posts: 3.865
Wenn man Tilt ist, weils eine Weile nicht gut lief und man viel Kohle verloren hat, ist es sinnvoll mal 1-2 Tage Pokerpause zu machen. In Tilt Phasen hat man so ein "Scheiß egal" Gefühl und donkt gerne rum. Bringt ja eh nix wenn man gute Hände hat und deshalb ist es meist total Banane, also rein mit den Chips. Dies führt meist dazu, daß das Geld bei Anderen landet nur nicht bei einem selber.
Deshalb Pause machen, solange bis man sich wieder beruhigt hat und der Kopf klar ist. Und wenns ne Woche dauert, ist besser als die Moneten einfach so zu vernichten.



ISOP 2012 Event # 31 Gewinner *No-Limit Hold'em*
Club FA Kings & Queen Team "MEMORIES"
" Wenn du ein stressiges Problem hast, behandle es wie es ein Hund tun würde. Kannst du es nicht essen oder damit spielen, pinkle drauf und geh weiter"
 
Alt
Standard
05-06-2015, 19:34
(#3)
Benutzerbild von Zer0$killz
Since: Oct 2013
Posts: 645
wenn du generell n großes problem mit deinem mindset hast empehle ich dir das buch poker mindset
dort wird auch ausführlich auf die verschiedenen formen des tilts eingegangen
 
Alt
Standard
05-06-2015, 20:15
(#4)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Poifel Beitrag anzeigen
Deshalb Pause machen, solange bis man sich wieder beruhigt hat und der Kopf klar ist. Und wenns ne Woche dauert, ist besser als die Moneten einfach so zu vernichten.
Ist irgendwie immer einer der Tips die als erstes kommen. Mir hat dieser Tip nie was gebracht, weil er zwar verhindert das man tiltet für eine bestimmte Zeit, aber nie die Lösung herbeibringt warum man tiltet. OP macht dann einfach eine Woche Pause, wird aber nach dieser Woche Pause höchstwahrscheinlich wieder tilten, sobald er mehrere Stacks unglücklich verliert.

Der Auslöser für dein Tilt ist anscheinend, das du mehrere Stacks unglücklich verlierst. Jetzt kannst du dich auf die Suche nach der Ursache für den Auslöser machen. Warum stört es dich mehrere Stacks unglücklich zu verlieren? Gönnst du es den anderen Leuten nicht? Hast du das Gefühl das du für deine Arbeit nicht belohnt wirst? Hast du dir Erwartungen gesetzt, dass du möglichst immer die Session im Plus abschneidest?

Ich zum Beispiel habe ich immer auch getiltet wenn ich mehrere Stacks verloren habe. Das Problem war, das ich "guter Pokerspieler" mit sicken Crushergraphen gleichgesetzt habe. Was daraus folgt ist natürlich klar. Kam ich in eine BE oder Downswingphase, habe ich das Gefühl gehabt nicht gut genug zu sein. Das heißt meine Erwartungen haben sich nicht erfühlt. Genauso hatte ich die Erwartung das ich immer die Session im Plus abschließen muss um ein guter Pokerspieler zu sein. War ich also im Minus habe ich mich schlecht gefühlt weil ich meine Erwartungen nicht erfüllen konnte, die ich an mich gestellt habe. Dadurch ging dann oft auch mein Selbstbewusstein nach unten, weil ich mich nur selbstbewusst gefühlt habe, wenn ich gewonnen habe.

Wichtig ist, sich einfach klar zu machen warum genau tiltet wenn man mehrere Stacks verliert. Oft ist die Ursache dafür ganz banal.

Ich habe einfach daran gearbeitet meinen Erfolg nicht durch Winnings zu sehen, sondern wie ich mich spielerisch weiterentwickele. Ich kann die Varianz nicht ändern, ich kann aber was an meinem Spiel verändern. So habe ich mehr den Fokus darauf gelegt, während einer Session richtige Entscheidungen zu treffen. Habe ich das nicht getan, kann ich an diesen Entscheidungen arbeiten und verbuche damit Fortschritt und Erfolge.

Hilfreich für diesen Weg kann ein Mindsettagebuch sein, indem du deine Fortschritte festhältst. Und dich für deine Fortschritte belohnst. Zum Beispiel wenn du viel früher als sonst die Reißleine ziehen kannst.

Über dieses Thema lässt sich sicherlich noch eine ganze Menge mehr schreiben. Ich hoffe ich konnte dir durch meine kurze Schilderung meiner Erfahrungen ein wenig helfen und wünsch dir natürlich viel Erfolg, das du das Tiltproblem in den Griff bekommst.
 
Alt
Standard
06-06-2015, 11:19
(#5)
Benutzerbild von Hannes42
Since: Feb 2009
Posts: 191
Hey, danke für die Antworten.
Das mit der Pause klappt bei mir leider nicht. Im Gegenteil, bei Verlusten spürt man den "inneren Zwang" weiterzuspielen. Vielleicht doch ein Anzeichen für spielsüchtig??
Egal, aber die Fragen von Hanniyo sind gut.
Nach Verlusten überwiegt hauptsächlich das Gefühl der Niederlage, ich schaffe es auch sehr schwer wenn ich richtig spielte und verliere es nicht als " Niederlage" zu fühlen.
Aber mir hat es schon geholfen den Post zu schreiben und eure Antworten zu lesen.
Vielleicht gibt es noch ein paar Posts.
Also schönen Samstag
Gruß Hannes
 
Alt
Standard
14-06-2015, 11:05
(#6)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Hallo,
Hier sind ein paar Gedanken von mir.

Versuche deine (zu hohen) Erwartungen und Hoffnungen herabzusetzen!

Ich stimme Hanniyo voll zu. Mir ist es auch lange so ergangen. Man setzt sich vollkommen unnötig durch zu hohe eigene Erwartungen unter Druck, statt sich einfach nur zu freuen (oder zu ärgern), falls man gut (oder schlecht) gespielt hat. Das Ergebnis in einigen Sessions alleine ist eben auch durch den Zufall stark beeinflusst und dieser ist dann auch erst nach sehr vielen Händen ausgeräumt.

Wenn du mehrere Stacks in einer Session verlierst, würde ich meinen, dass du vielleicht bereits im Tilt drinnen steckst. Poker hat sehr viel mit Geduld und Disziplin zu tun. Wenn du einen Stack einmal verlierst, so solltest du versuchen dich auf ein sehr solides Spiel zu konzentrieren und die Risikobereitschaft etwas absenken, also das Gegenteil vom Tilt versuchen. Der Versuch den Stack schnell wieder zurückzuholen ist fast niemals erfolgreich. Ich habe die "Kontrolle" der Emotionen vor allem auch durch meine lange Tätigkeit an den Finanzmärkten deutlich verbessert. Abhaken und sich wieder auf ein gutes Spiel konzentrieren. Eine Pause bringt etwas, aber nur dann wenn du auch an dein A-Spiel zurückkehren kannst.

Versuche vielleicht auch dich eine Weile auf gute Folds zu konzentrieren, obwohl sie dir vielleicht auch hin und wieder zu tight erscheinen. Damit spielst du vielleicht nicht ganz optimal, aber kannst eben auch leichter aus solchen Phasen herauskommen und wieder Selbstvertrauen sammeln.

Ich schreibe mir die wichtigsten Dinge, die ich vor einer Session beachten sollte, zusammen und gehe sie davor durch. Ein wenig mentale Entspannung vor der Session und Visualisierung dieser wesentlichen Dinge, auf die du in der Session besonders achten möchtest, ist immer wichtig.
Wichtig ist auch sich nicht emotional von anderen (vielleicht aggressiven) Spielern beeinflussen zu lassen. Da ist es meist besser den Tisch vorzeitig zu verlassen.

Das sind ein paar Aspekte, die mir so dazu einfallen
Poker ist ein sehr komplexes Spiel, wo Logik, Erfahrung und mentale Stärke sehr wichtig sind. Das macht es auch so besonders interessant, finde ich.

GL Joe
 
Alt
Standard
27-06-2015, 00:06
(#7)
Benutzerbild von Chrissle_Ace
Since: Jun 2014
Posts: 3
Hier wurde schon ziemlich viel gutes geschrieben. Was mir zusätzlich noch hilft:

- weniger Tische spielen (max. 4, besser nur 3)
- stärker auf Tableselection achten, sodass ich insgesamt an weniger und fischigeren Tischen spiele
- von Tischen weggehen wo ich nur noch wegen meinem Ego bin, mich aber eigentlich unwohl fühle

- meinen Gesamtgraphen angucken, inklusive all in equity Graph. Letzterer stellt in ner downswing zwar auch nicht alles Unglück klar dar, aber es kann schon mal passieren, dass der so 10 Stacks höher ist.