Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2; 99 trifft Set am Flop --> Action

Alt
Standard
NL2; 99 trifft Set am Flop --> Action - 11-07-2015, 09:48
(#1)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Poker Stars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (7 handed) - Poker Stars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com/

saw flop | saw showdown

Hero (Button) ($2)
SB ($0.74)
BB ($2.46)
UTG ($2.14)
MP1 ($2.27)
MP2 ($4.27)
CO ($1.91)

Preflop: Hero is Button with ,
1 fold, MP1 raises $0.06, 1 fold, CO calls $0.06, Hero calls $0.06, 2 folds

Flop: ($0.21) , , (3 players)
MP1 bets $0.10, 1 fold, Hero raises $0.28, MP1 raises $2.11 (All-In), Hero calls $1.66 (All-In)

Turn: ($4.09) (2 players, 2 all-in)

River: ($4.09) (2 players, 2 all-in)

Total pot: $4.09
Klicken, um Text anzuzeigen


MP1 ( $2.27 USD ) - VPIP: 9, PFR: 9, 3B: 4,8, Aggr. 54%, Hands: 77

MP1 ist tendenziell ein TAG.
Cold call am BTN gegen 2 Gegner ist hier meist Set-Mining.
Wir treffen am Flop, wo einige Draws möglich sind, das Middle-Set. MP1 bettet gegen zwei Spieler OOP 1/2 Pot als C-Bet. Wir raisen, um auf dem drawy board schneller Value zu bekommen (okay?).
Doch dann kommt viel Action in das Spiel. MP1 pusht unerwartet 83bb All-In (?).
Ich musste ein wenig nachdenken, womit das ein tighter Spieler tut? Gegen seine gesamte Value Range (aus OP, 2Pair, Set) liegen wir hier aber immer mit ca. 80% vorne.


Die Frage, die ich stelle, wäre: Warum pusht der Gegner mit JsJc hier am Flop All-In?
Macht das mit einem niedrigen OP und Flush- bzw. Straight bckd.-Draws spieltheoretisch Sinn?
Erwartet er sich hier damit noch so viel Fold Equity? For Value kann es doch nicht mehr gewesen sein.
 
Alt
Standard
11-07-2015, 12:25
(#2)
Benutzerbild von morph-x78
Since: Jun 2009
Posts: 11
Hallöchen also gerade auf NL2 und NL5 hat nicht immer jeder move des Gegners Hand und Fuss. Da sind relativ viele sinnlose shoves dabei. Evtl war er nen bisl on tilt oder wollte unbedingt seine Jacks protecten.

Wobei er kann dich auch auf nen draw oder Tx setzten und wenn er nun 4betten will wäre es ~90ct womit er eh committed wäre so kann er auch gleich all in shoven und hat noch ein kleines bisl mehr fold equity.
 
Alt
Standard
11-07-2015, 13:20
(#3)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Hallo,
Seine 3-Bet wäre fast immer nur ein Bluff gewesen, um auch eine stärkere Hand wie QQ vielleicht zum Folden zu bekommen. Value kann er da keinen mehr bekommen. In diesem Sinn ist der Shove wohl eindrucksvoller, aber eben mit viel Risiko verbunden. Wenn man blufft, dann versucht man das immer mit dem minimal erforderlichen Einsatz zu tun, so dass es vielleicht auch noch nach einer Value-Bet aussehen könnte.

Ein echtes Committment gibt es im Cash-Game eigentlich nicht, weil man immer nachkaufen kann.
Für mich gibt es ein Risikomanagement, das ab einem bestimmten Investment von big-blinds beginnt.
Die T am Turn hätte ihn dann relativ leicht nach einem Call am Flop zu einem Fold bewegen können. Eine Blank müsste er dann versuchen auf Pot Control zu spielen. Aber du hast recht. Viele spielen auf NL2 nicht so logisch. Er hat sein OP hier stark überspielt...
 
Alt
Standard
11-07-2015, 20:25
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von morph-x78 Beitrag anzeigen
Hallöchen also gerade auf NL2 und NL5 hat nicht immer jeder move des Gegners Hand und Fuss. Da sind relativ viele sinnlose shoves dabei. Evtl war er nen bisl on tilt oder wollte unbedingt seine Jacks protecten.
Dem kann ich mich nur anschliessen. Wenn ein Micorostakes Gegner einen sehr merkwürdig aussehenden Move auspackt und man auch nach detaillierter Analyse absolut keinen Sinn darin erkennen kann, war der Move vermutlich einfach nur schlecht.

Gibt Hände mit denen man seine Line spielen kann, wie z.B. weil er damit aktuell nie vorne liegt (außer gegen 87), aber selbst gegen eine Toprange über 40% Equity hat und dazu noch solide Fold Equity. JJ ist aber einfach nur gnadenlos überspielt bzw. ein schlechter Bluff.

Was deine Line angeht: 99/55/T9 würde ich raisen und TT als Slowplay einbauen, wenn ich auch Nuthände in meiner Callingrange haben möchte. Falls man das hier für unnötig hält oder sich postflop nicht komfortabel genug dafür fühlt, kann man TT natürlich auch raisen.

Der Call gegen den Shove ist mit middle set dann automatisch. Nice hand.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!