Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

KK vs Donk auf Ass-high board

Alt
Standard
KK vs Donk auf Ass-high board - 14-07-2015, 20:07
(#1)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Womit ich in letzter Zeit irgendwie gar nicht klarkomme, sind Donkbets. Entweder ich gebe die Hand sehr früh auf (da nichts getroffen) oder ich calle mit einer starken Hand bis zum Schluss, ohne wirklich zu wissen, wo ich gegen Villain stehe.

Hier mal ein exemplarisches Beispiel:

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com

MP2 ($5.03)
CO ($5)
Button ($6.27)
SB ($8.61) 32/1, AF: 4 auf 81 Hände
BB ($5.27)
Hero (UTG) ($7.03)
UTG+1 ($2)
MP1 ($6.59)

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero raises to $0.15, 5 folds, SB calls $0.13, 1 fold

Flop: ($0.35) , , (2 players)
SB bets $0.15, Hero calls $0.15

Turn: ($0.65) (2 players)
SB bets $0.15, Hero calls $0.15

River: ($0.95) (2 players)
SB bets $0.20, Hero ?

Total pot: $1.35 | Rake: $0.06



Die Stats von Villain sind...eher seltsam. Er limpt oder coldcallt jede 3. Hand (ist also preflop sehr passiv), entwickelt sich postflop aber zum Aggrospieler. Wie spielt ihr diese Hand?
 
Alt
Standard
14-07-2015, 21:50
(#2)
Benutzerbild von J_two_D
Since: Mar 2008
Posts: 25
Preflop: Gibts nichts zu diskutieren

Flop: Donkbets mit der Betsize sind halt immer mal ein probates Mittel a la "ich bette einfach mal und gucke ob mein Gegner foldet". MUSS nicht sein, keine Frage.
Aber zunächst bettet Villain auf jeden Fall sehr klein. Die Hand direkt wegschmeißen ist natürlich auch keine Option.
Ich denke hier wäre ein Raise aber eine Option, wobei ich denke ich auch eher noch callen würde.

Turn: Hier finde ich Villains Betsize dann doch etwas seltsam bzw. würde mich hier fragen, wmot bettet er 23% Pot. Eine Protectionbet sieht anders aus! Waren wir auf dem Flop gut, sind wir es meistens auch auf dem Turn. Seine sehr dünne Bet könnte einfach nur die Q sein, knnte auch ein Draw sein. Ich würde hier seltener zu einer echten Monsterhand tendieren Ergo:
Am Turn hätte ich ein Raise gespielt!
Die Betsize ist zu strange. Ich glaube oft ist es auch ein Draw oder eben nur die Q oder auch eine 9.
Durch seine Reaktion bekommen wir zumidnest noch weitere Infos. Pusht er dagegen, können wir beruhigt folden.
Callt er können wir am River neu entscheiden. Ggf. geht die Action dann mit ner Blank auch c/c
Viel wenn und könnte, aber ich denke am Turn tut uns etwas Initiative gut auf diese super schmale Bet von Villain.

River as played: Wir schlagen nur nch alle Bluffs und Q-Combos. Selbst die 9 überholt uns. Aber die Bet ist wieder sehr schmal. Ich denke ich würde den Call hier dennoch machenn. Wir haben natürlich durch die Spielweise 0 Infos. Daher runtercallen (Für 4BB würde ich fast schon nur die Info callen, was er da am Turn so dünn bettt und am River auch).

Also ich würde ein Raise am Turn in Betracht ziehen.
Aber as played call, call, call

Meine 2 cents
 
Alt
Standard
14-07-2015, 23:31
(#3)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
ich sehe keinen sinn in einem turn raise. wir laufen gefahr die beste hand zu folden, wenn er sich so fühlt als müsse er da KThh 3-betten und wir verlieren mehr, wenn er Ax bet/call turn, donk river spielt.

gegen die wtf-line call iche s einfach runter und freue mich einen so günstigen showdown zu sehen.

und unbedingt eine note machen! sehe in solchen spots oft hände wie AT, die dann donk bet bet mit kleinen sizings spielen, weil sie angst haben von ner tighten UTG range entweder keine action zu bekommen (weil du mit deinem KK / JJ / KQs aus UTG da maximal 1-2 streets bettest) oder von ner hand wie AK, AQ, QQ, AA drei große barrels schlucken zu müssen. also blockvaluedonkbetten sie. wenn man das dann einmal gesehen hat, kann man nächstes mal gut den flop schon folden.



Noch ein Satz zu dir:

Du machst das verdammt gut! Du siehst einen sticky point in deinem game (facing donk bets) und anstatt diesen einfach zu vermeiden, in dem du einfach knacke tight auf donkbets wegfoldest, suchst du dir gezielt solche spots raus und postest sie hier, um künftig besser damit fertig zu werden. damit bist du weiter als 95% der leute, die poker spielen. wenn du konsequent so weitermachst, wirst du es weit bringen!
 
Alt
Standard
15-07-2015, 00:41
(#4)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
ich glaube das ist derselbe Spieler wie schon in der anderen Hand - er ist also durchaus in der Lage bet-fold zu spielen. Die Vermutung liegt also nahe dass er hier irgendwelches Gemüse spielt dass er auf ein raise folden würde.

Unsere eigene Hand ist marginal und ein raise von uns bringt so ziemlich alle schlechteren Hände zum folden, jedoch keine besseren. Au0erdem bläht es den pot auf, was wir hier nicht wollen. Macht also keinen Sinn. Bei den kleinen Bets call ich das auch gerne mal runter und schau mir an was er da wie spielt. Ich kann mir gut vorstellen dass wir hier einige male Hände wie KQ oder QJ uws sehen, es gibt schlimmere spots für einen calldown. Nachdem wir flop und turn gecallt haben sollten wir den river für die paar cent auch zahlen, sonst hätten wir die Hand auch gleich konsequent auf dem flop entsorgen können. Wichtig: Notiz machen!
 
Alt
Standard
15-07-2015, 01:47
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von OlgaRanz Beitrag anzeigen

gegen die wtf-line call iche s einfach runter und freue mich einen so günstigen showdown zu sehen.

und unbedingt eine note machen! sehe in solchen spots oft hände wie AT, die dann donk bet bet mit kleinen sizings spielen, weil sie angst haben von ner tighten UTG range entweder keine action zu bekommen (weil du mit deinem KK / JJ / KQs aus UTG da maximal 1-2 streets bettest) oder von ner hand wie AK, AQ, QQ, AA drei große barrels schlucken zu müssen. also blockvaluedonkbetten sie. wenn man das dann einmal gesehen hat, kann man nächstes mal gut den flop schon folden
Genau das.

Die gegnerische Hand wird hier oft ein schwaches bis mittelstarkes Ass sein, das ein bischen Value haben möchte aber keine riesigen Bets callen. Gelegentlich sieht man aber auch Qx womit der Gegner gerne einen billigen Showdown haben möchte oder aber totales Gemüse mit dem er nen Sinnlosbluff durchzieht. 9x ist prinzipiell auch möglich, aber damit betten sie den River dann meistens größer.

Hier freut man sich, dass er es jeweils so klein macht und man daher sensationell gute Odds für den Calldown bekommt. Falls er plötzlich den River groß betted, muss man über einen Fold nachdenken.

Zitat:
Die Stats von Villain sind...eher seltsam. Er limpt oder coldcallt jede 3. Hand (ist also preflop sehr passiv), entwickelt sich postflop aber zum Aggrospieler.
Das ist das Problem am Aggressionsfaktor. Der Gegner hat hier AF4, unabhängig davon ob er ständig mindonked oder potdonked. Ersteres ist nicht wirklich ein Zeichen für Aggressivität, letzteres hingegen natürlich schon.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
16-07-2015, 15:45
(#6)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Und nochmal ein großes Dankeschön euch allen für die Handanalyse.

Besonders bedanken möchte ich mich bei OlgaRanz für diese aufmunternden Worte:

Zitat:
Zitat von OlgaRanz Beitrag anzeigen
Noch ein Satz zu dir:

Du machst das verdammt gut! Du siehst einen sticky point in deinem game (facing donk bets) und anstatt diesen einfach zu vermeiden, in dem du einfach knacke tight auf donkbets wegfoldest, suchst du dir gezielt solche spots raus und postest sie hier, um künftig besser damit fertig zu werden. damit bist du weiter als 95% der leute, die poker spielen. wenn du konsequent so weitermachst, wirst du es weit bringen!
Tut gut, das zu lesen - vor allen Dingen bei dem momentanen "Lauf", den ich habe
Wobei: Ich weiß, dass ich deutlich mehr Content pauken und weniger Sessions spielen sollte - aber wenn man nach 8 - 9 Stunden Arbeit nach Hause kommt, will man eher spielen als pauken

Wie auch immer: Ich nehme mir mal vor, die nächsten Tage noch die ein oder andere Hand zu posten, bei der ich mir im Nachhinein nicht sicher bin, ob ich Pech hatte oder...ich sag mal "suboptimal" gespielt habe
 
Alt
Standard
17-07-2015, 13:01
(#7)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
hinterfrag dich vielleicht auch ob du nach einem langen Arbeitstag noch das mindset zum guten Poker spielen mitbringst. Insbesondere wenn der Tag sehr stressig und nervenaufreibend war spielt man unbewusst anders (und in aller Regel schlechter) als wenn man gut drauf ist.