Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Nutflushdraw vs Donkbet

Alt
Standard
Nutflushdraw vs Donkbet - 14-07-2015, 20:20
(#1)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Hier noch eine Hand aus der Reihe: Was tun gegen Donkbets?


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com/

CO ($5.05)
Button ($2.28) 32/15 AF: 2 auf 111 Hände
SB ($5)
BB ($4.75) 32/1 AF: 4 auf 81 Hände
UTG ($5.27)
Hero (UTG+1) ($5.74)
MP1 ($2.14)
MP2 ($5.58)

Preflop: Hero is UTG+1 with ,
1 fold, Hero raises to $0.15, 3 folds, Button calls $0.15, 1 fold, BB calls $0.10

Flop: ($0.47) , , (3 players)
BB bets $0.15, Hero calls $0.15, Button raises to $0.30, 1 fold, Hero calls $0.15

Turn: ($1.22) (2 players)
Hero checks, Button bets $1.17, Hero folds

Total pot: $1.22 | Rake: $0.05

Results below:
Button didn't show



Die Frage, die ich mir im Nachhinein gestellt habe: Hätte ich die Donkbet am Flop raisen sollen? Nachträglich kommt es mir so vor, als hätte ich die Hand zu passiv gespielt...

As played: Wie hättet ihr nach dem Minraise vom BU am Flop reagiert? Call und am Turn neu entscheiden? Fold? Raise?

Da ich nicht die richtigen Odds bekomme, dürfte der Fold am Turn wohl in Ordnung gehen, oder?
 
Alt
Standard
14-07-2015, 23:22
(#2)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
Opent man das pre? ATs ist im 6max UTG schon das schwächste suited ace was ich opene (außer ab und zu A5s oder so um die range aufzulockern aber so als default) und hier hocken wir 8-handed in UTG+1 was nach meiner zählung dann eine position schlechter ist als UTGim 6-max, alos geht dann schon, sollte dann aber imo schon bottom unserer range sein (außer natürlich alle hinter dir sind knacke tight und die blinds sind vollfische, dann kann man auch 25% openen).

as played finde ich die hand postflop geil gezockt. flop raisen aufm dry board sehe ich nicht viel sinn. was machst du wenn er (groß) 3-bettet? den nutdraw folden macht keinen spaß. gegen seine bluffs haben wir showdownvalue, die müssen wir nicht unbedingt rausfolden und von seinem Kx kriegen wir sicher auch noch action wenn wir callen.

turn auf das sizing müssen wir weglegen, nützt nichts.

well played.
 
Alt
Standard
15-07-2015, 00:26
(#3)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
ATs ist aus MP1 am unteren Rand unserer Range, mit 6 Spielern hinter mir eröffne ich aber auch meistens.

Der Flop ist außer unserem Draw trocken. Die Bet ist mir etwas zu klein, wie von einer marginalen Hand. Mir ist der Call hier zu passiv.
Zur Erinnerung: Ein hoher AF kommt nicht nur von vielen bets und raises, sondern oft auch von wenigen calls (ist ohne nähere Infos natürlich nur Spekulation über das Spiel des Gegners)

Ich sehe aber kaum realistische Hände die uns richtig schlecht aussehen lassen und wir können aufgrund der bisherigen Aktion am Tisch sehr gut eine starke Madehand repräsentieren (die wir bestimmt nicht für 1/3 Pot nur callen würden). Insgesamt sehe ich das als guten Spot für einen Semibluff.

Ich würde auf ca 0,40-0,45$ raisen - auf eine hohe 3-bet vom Button die Hand aber direkt auf dem flop weglegen. Sein Stack ist nicht groß, die Hand gegen ihn weiter zu spielen kann sich also nicht lohnen. Ich gehe davon aus dass er in den meisten Fällen eh nichts getroffen hat und auf das raise nahezu jedes Pocket pair und AX kombis folden wird die nicht getroffen haben. Callen wird er wenn er eine madehand hat, für eine 3-bet reichen Kx Kombis aber nicht mehr aus.
Darum habe ich auch keine Angst davor eine 3-bet zu bekommen. Der Spot auf dem Turn ist für uns mindestens genauso unschön und natürlich gegen die große Bet ein klarer fold.
 
Alt
Standard
15-07-2015, 01:42
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von OlgaRanz Beitrag anzeigen
Opent man das pre?
Geschmackssache, ich openraise ATs+ aus jeder Position, außer der Tisch gibt mir einen Grund das nicht zu tun. Wenn man aus UTG aber nur 7-9% eröffnen möchte, würde ich ATs weglassen.

Am Flop mag ich den Call. Wenn man hier raised, muss man es gegen eine 3Bet auch reinbringen und das ist irgendwie nicht so schön auf dem paired Board. Gegen das Minraise hat man einen einfachen Call und fragt sich dann, womit BB donked und dann für 7:1 foldet.

Gegen die Potbet am Turn kann man dann leider nicht mehr callen, erschwerend kommt hier noch die Stacksize vom Button hinzu. Abgesehen davon ist die Line minraise Flop, Pot Turn vermutlich sehr stark, hier hätte man auch mit KQ nicht mehr so viel Freude. AK müsste man wohl reinbringen.

Nice hand.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Question
15-07-2015, 09:32
(#5)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
in Position würde ich hier auch callen, das würde ich dann aber auch mit Madehands öfters so machen sofern ich headsup bin. Ich seh hier ein wenig das Problem dass wir hier im Sandwich sitzen und dem Button durch unser passives Spiel die Gelegenheit geben in Position jedes top-pair for Value raisen oder schwache hände zu callen die uns aktuell sogar schlagen oder/und uns potenziell outs wegnehmen. Er wird jedoch auf ein raise viele Hände entsorgen die besser sind als unsere aktuelle und das wird auf den BB vermutlich auch zutreffen. Mehr als die Gefahr einer 3-bet sehe ich dass jemand callen könnte. Gegen typische calling ranges sehe ich unsere Equitiy bei ca 40%, es gibt aber eine gute chance dass wir auf dem turn einfach checken können und unimproved eine freikarte nehmen können.

Ich werstehe nicht warum wir auf eine 3-bet am flop reinschieben müssten? Ich erwarte bei solchen typischen donk-spielern dass sie ihre Hände ehrlich spielen und kaum in einen großen bluff verwandeln. Wenn wir eine 3-bet bekommen dann nur von starken händen gegen die wir im günstigen Fall noch 35% Equity haben.Unser Reststack stack ist noch ca 100bb groß, BB hat nicht viel weniger.

Natürlich sieht die gewählte Line und betsize stark aus und ein fold am turn alternativlos, aber wie oft werden wir hier vom button wirklich KK oder eine 2 gezeigt bekommen? Raise flop bet turn kann er mit vielen toppairs so spielen. Ich sehe uns gegen die Range des Button praktisch nie drawing dead.

Ohne zu wissen wie button hinter uns spielen wird mache ich mir da mehr gedanken über das was der BB haben könnte, der preflop praktisch nichts raist und postflop einen hohen AF aufweist, die betsizes aber scheinbar oft ziemlich klein wählt.
 
Alt
Standard
15-07-2015, 19:04
(#6)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Falls ich längere Zeit nicht eröffnet habe, eröffne ich auch im FR mit ATs aus dieser Position. Vor allem wenn mein Image tight ist. ATs ist in einer 7% Eröffnungs- Range enthalten, aber da hat bekanntlich jeder andere Ansichten.

Der Flop ist für die Gegner very dry, da wir viele FD blocken. Der Call des Min-Raise mit dem Nut-FD ist noch günstig, um den Turn zu sehen.
Die Pot-Bet am Turn kann man dann imo nicht mehr callen, das wäre zu teuer. Er schützt hier oft sein KX oder sein A2s?
Der BTN hat auch einen zu kleinen Stack um OOP diesen Draw profitabel weiterspielen zu können.
 
Alt
Standard
15-07-2015, 20:32
(#7)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von hagenvers Beitrag anzeigen
Ich werstehe nicht warum wir auf eine 3-bet am flop reinschieben müssten?
Müssen wir nicht, aber die gegnerische 3Bet wird vermutlich in der Gegend von 40% seines Reststacks liegen (falls er nicht direkt all-in geht), das ist weniger schön zum Callen und die viele Equity folden wollen wir eigentlich auch nicht.
Zitat:
Ich würde auf ca 0,40-0,45$ raisen - auf eine hohe 3-bet vom Button die Hand aber direkt auf dem flop weglegen.
Wenn wir 0,45$ machen und der Button reinstellt, bekommen wir 3:1 auf den Call. Ich sehe nicht, wie wir das dann folden können?


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!

Geändert von B!gSl!ck3r (16-07-2015 um 18:47 Uhr).
 
Alt
Standard
16-07-2015, 15:32
(#8)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Da es einige Mal erwähnt wurde: ATs gehört für mich gerade noch so in meine Range für Eröffnungen aus Early Position - es sei denn, ich habe triftige Gründe (Notes, Reads) die Range enger zu fassen.

Auf jeden Fall möchte ich mich bei euch allen für die Handanalyse bedanken - ich denke, solche Diskussionen bringen mich auf jeden Fall weiter.
 
Alt
Question
17-07-2015, 12:25
(#9)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Wenn wir 0,45$ machen und der Button reinstellt, bekommen wir 3:1 auf den Call. Ich sehe nicht, wie wir das dann folden können?
naja so super komfortabel ist der call nun nicht, unsere potodds sind knapp 2:1 (1,68 nachzahlen für einen Pot von 3,20) wir müssten also mindestens jedes dritte Mal gewinnen damit der call ok ist. Kommt also drauf an mit was du den button gegen bet und raise wirklich noch shoven siehst. Unser flush wird nicht immer gut sein wenn er denn ankommt und ob wir uns auf unser Ace dann noch ein out geben können ist auch fraglich.