Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5FR flopped street, turn check behind besser?

Alt
Standard
NL5FR flopped street, turn check behind besser? - 16-07-2015, 22:48
(#1)
Benutzerbild von EdisonEdinho
Since: Nov 2007
Posts: 46
Hi community,

wie seht ihr die Hand?
Keine Infos über Villain. Kann ich auf dem Turn check behind spielen?
welche hand bezahlt, die ich schlage um eine Bet zu rechtfertigen? AQ,AK ?

ich weis nicht, die Hand interessiert mich. Besonders der Turn.
Nebenbei gefragt: preflop vielleicht sogar folden?

Danke + Gruß

PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.05 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Hero (Button) ($8.38)
SB ($7.82)
BB ($5)
UTG ($7.24)
UTG+1 ($3.30)
MP1 ($4.01)
MP2 ($5)
MP3 ($1.89)
CO ($11.31)

Preflop: Hero is Button with ,
1 fold, UTG+1 raises to $0.10, 4 folds, Hero calls $0.10, SB calls $0.08, 1 fold

Flop: ($0.35) , , (3 players)
SB checks, UTG+1 bets $0.05, Hero raises to $0.35, 1 fold, UTG+1 calls $0.30

Turn: ($1.05) (2 players)
UTG+1 checks, Hero bets $0.50, UTG+1 raises to $1, Hero calls $0.50

River: ($3.05) (2 players)
UTG+1 checks, Hero bets $1.45, UTG+1 raises to $1.85 (All-In), Hero calls $0.40

Total pot: $6.75 | Rake: $0.28

Results below:
Hero had , (straight, King high).
UTG+1 had , (straight, Ace high).
Outcome: UTG+1 won $6.47
 
Alt
Standard
16-07-2015, 23:48
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich mag den Call preflop gegen das Minraise. Wenn er mit seinem 66BB Stack 3x raised, ist es schon deutlich knapper.

Postflop ist das einzige mit dem ich überhaupt nicht einverstanden bin die Riverbet. Wenn du hier setzten und es nicht super klein machst (max 1$) würde ich immer all-in gehen statt 8BB übrig zu lassen. Wenn du beat bist stellt er dagegen eh rein und mit Kx wird er entweder eh folden oder aber auch all-in callen.

Den Turn sollte man betten um Value von seinen FDs zu generieren und von Händen wie AK und JT. Wenn man hier geraised wird, hat man aber eine schwere Entscheidung mit der Straight nach unten auf dem paired Board. Vermutlich sind die Odds aber zu gut zum Folden gegen unknown, weil er das auch mit Kx machen kann.

Den River sollte man gegen einen tighten Gegner behind checken, weil er außer AK zu wenige Kx Hände in seiner Range hat die nicht KQ/KJ sind und man nicht davon ausgehen kann, von JT gebluffcatched zu werden. Gegen einen unbekannten Gegner ist die Sache schwieriger. Für 100BB kann man über einen kleinen bet/fold nachdenken, aber gegen seine Stacksize ist das keine so attraktive Option. Wobei man schon sowas wie 0,90$/fold spielen kann, wenn man nicht davon ausgeht ihn AK check/shoven zu sehen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
18-07-2015, 10:05
(#3)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Am Turn überholen uns einige FH und die Anzahl der TP, die wir schlagen nimmt ab (wird zu Trips).
Wir haben da nach einem Raise gegen einen guten Spieler nur mehr einen Coin-Flip. Gegen eine schwächeren Spieler kann man den Min-Raise callen. Wir sind IP und der Preis ist gut.

Mit AK wäre man am River gegen FH und Straight im Fall einer River-Bet schon fast tot. Das Einzige, das man mit AK noch schlagen könnte wäre AA (3 Comb.). Wir haben also mit der schwachen Straight noch einen Bluff-Catcher. Ich hätte daher den River behind gecheckt, weil die 8h eigentlich nichts verändert und es sehr fragwürdig ist, ob wir auf diesem gefährlichen Board nochmals von schwächeren Händen Value bekommen können.