Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Queens am BB im $1k Ultra Deep der WCOOP - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen)

Alt
Question
Queens am BB im $1k Ultra Deep der WCOOP - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen) - 25-09-2015, 14:12
(#1)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.301
(Administrator)


Die Poker Hand der Woche mit und von xflixx - wie hättet ihr gespielt?

Postet eure antworten hier bis Sonntag (11. Oktober, 23:59 Uhr). Alle Antworten bekommen ein School Pass Ticket, die beste Antwort bekommt ein Freeroll-Ticket für das $5.000 Big Bang.

- Einzeiler im Stil von "fold preflop" oder "würde wie Poster XY spielen" zählen nicht
- Felix sucht den Gewinner aus
- Alle Tickets werden in den ersten beiden Wochen des Folgemonats gebucht!



UPDATE: die Abgabe der Handanalyse wurde um eine Woche verlängert, daher geht es dieses Mal um 3 Big Bang Tickets!

Geändert von NerdSuperfly (02-10-2015 um 14:37 Uhr).
 
Alt
Standard
27-09-2015, 11:56
(#2)
Benutzerbild von masurpilami
Since: Oct 2007
Posts: 29
Hallo Zusammen.
Das Button raise können wir getrost überspringen...die 3bet eigentlich auch. Für einen Re-.Steal braucht es keine Gute Hand...evtl. A x reicht da durch den Blocker aus.
Nun machst du aber die 4 Bet, was mit QQ auch standard ist, und ich vermute du dachtest hier, daß der Gegner foldet. Wäre auch mein erster Gedanke...Die 5 Bet definiert seine Hand jetzt als absolute Luft ( er denkt daß du denkst, daß ich denke ) oder zu ner absoluten Bombe. Da wir noch in einer frühen Phase des Turnieres sind gehe ich eher davon aus, daß er hier die Bombe hällt...AK, AA , KK...manchmal auch noch JJ. Also wäre der Fold hier keine Schande gewesen. Da du aber wohl dachtest der loose Spieler macht das mit vielen Händen ist der Call hier noch OK. Flopp kommt jetz für die Range die wir ihm geben sehr trocken runter. 774 ? da hat niemand getroffen. Also zurück auf Anfang. Wenden wir uns nun den Setzgrößen Preflop zu. min 3bet und nach der relativ großen 4 bet eine saftige 5 bet ? daß heisst für mich hier ganz klar Achtung....Quasi ein limp push für fortgeschrittene. Hier sind AA oder KK. Also würde ich in so einer frühen Phase auf dem Flop aufgeben. Wir haben unser Set verpasst...und warten lieber auf bessere Spots. Ich vermute mal du hast bezahlt um dir KK oder AA anzusehen ?...bin gespannt auf die Auflösung
 
Alt
Standard
27-09-2015, 12:58
(#3)
Benutzerbild von Schlaweener
Since: Sep 2015
Posts: 3
Hallo,

Die 4-Bet mit QQ ist absolut nachvollziehbar, 2 Damen sind ein sehr starkes Blatt aber auch recht gefährlich zu spielen, wenn am Flop z.B. ein A oder K liegt. Sprich wenn hier alle folden, hättest du auch schon einen netten Gewinn gemacht ohne der Gefahr, später vielleicht ins offene Messer zu laufen. Der SB knallt daraufhin eine recht hohe 5-bet raus. Da du gemeint hast er wäre relativ loose/aggressive ist es schwer ihm hier,
in einer noch relativ frühen Phase des Turniers, eine adäquate Range zu geben.
Wenn er schon mit pocket 6 auf einem Board mit Overcards runtercalled, könnte er natürlich einfach wieder Pocket Pair haben (z.B. TT). Genauso gut könnte er aber auch ein Monsterblatt haben (AA,KK,AK,JJ). Da ich persönlich eher tight spiele und es noch recht früh im Turnier ist, hätte ich wahrscheinlich einfach gefoldet. Wenn am Flop z.B. ein K oder A liegt, könnten wir schon hinten liegen und ein aggressiver Spieler wird hier höchstwahrscheinlich immer viel Geld reinbuttern. Der Flop hat denke ich keinem von euch geholfen und ich finde den All-in move von dir sehr stark. Wenn er z.B. AK hat oder TT wird er ziemlich sicher folden und sollte er AA oder KK auf der Hand haben, wird er Angst haben, dass du vielleicht ein Set geflopped hast (mit A7 z.B.). Noch dazu würde dein Gegner wenn du nur immer callst auf jeder Street erneut betten. Am Flop All-in gehen ist mMn die beste Variante.

Also wie gesagt ich persönlich wäre bei der Hand schon pre-flop raus, finde dein Spiel aber absolut legitim.

Liebe Grüße & schönen Sonntag
Peter

Geändert von Schlaweener (27-09-2015 um 13:08 Uhr).
 
Alt
Standard
27-09-2015, 14:23
(#4)
Benutzerbild von My Event
Since: Jan 2010
Posts: 3
Hallo Felix,
ich hätte preflop die 4Bet mit den QQ auch gecallt und geschaut was mir der flop so bringt. Ich persöhnlich setzen Ihn durch die 4 Bet (auch wenn er gerne alles mögliche ruter spielt), schon auf AJ - AK oder ein kleines/mittleres Pärchen. Seine halber Pott C-Bet "bestätigt" meine Vermutung. Wenn er hier wirklich AA hätte, dann wäre seine C-Bet von min. 3/4 Pot ausgefallen. Letztendlich würde ich an deiner Stelle All-In stellen, da er wahrscheinlich mit seinen kleinen Pocketpärchen über 7 callen würde und im schlechtesten Fall musst du gegen ein Flushdraw bestehen

Ich bin schon auf die Auflösung gespannt

Lg
My Event
 
Alt
Standard
27-09-2015, 21:02
(#5)
Benutzerbild von BaaaR85
Since: Jan 2013
Posts: 1
BronzeStar
ne 4 bet is ne absolut nachvollziehbare aktion
 
Alt
Standard
27-09-2015, 23:45
(#6)
Benutzerbild von Taddebraun
Since: Nov 2008
Posts: 24
ChromeStar
Qeens allin wenn ich verliere im nächsten tunier genauso also hoffeich das midenstens einer callt
besser noch 2
Wenn der dealer nenn guten tag hat hab ich nen guten pot gewonnen.
 
Alt
Standard
28-09-2015, 10:14
(#7)
Benutzerbild von Rich_theEar
Since: Dec 2007
Posts: 87
Der Gegner erhöht preflop vor meinem Damenpaar, das kann alles Mögliche sein. Ich frage einmal nach mit meinem Re-Raise, und der Gegner, inzwischen der Einzige, geht noch einmal drüber.

Aus seinem bisherigen Setzverhalten weiß ich, dass er zu Allem bereit ist, egal, ob er das Blatt dazu hat. Ich könnte ihn an dieser Stelle ins All-In holen, oder noch warten (zuerst den Flop anschauen).
Wenn der Flop eine Overcard bringt (A oder K), stecke ich allerdings im Dilemma. Gegen diesen Gegner kann ich dann immer noch vorne sein, oder auch nicht; blöd zu spielen, vor Allem in dem Bewusstsein, dass er weiter setzen wird, sowohl wenn er etwas hat als auch wenn nicht.

Deshalb würde ich diesen loosen Gegner (andere Gegner nicht) hier preflop ins All-In lizitieren, entweder sofort, oder mit einer Zwischenbet; wahrscheinlich würde er in jedem Fall mitgehen.


Angenommen ich hätte das nicht getan, sondern wäre bei seiner 2. Erhöhung nur mitgegangen. Jetzt kommt ein unauffälliger Flop. Wenn er nicht ausgerechnet 7 hält (oder schon immer mit AA oder KK vorne war), habe ich nichts zu befürchten.
Er setzt, was er wahrscheinlich auch mit einem schwachen Blatt machen würde. Jetzt spätestens ist Zeit für All-In.

In den meisten Fällen werde ich gegen diesen Gegner gewinnen; aber selbst wenn nicht, ist es nicht das Ende des Turniers für mich, und eine neue Chance wird kommen.
 
Alt
Standard
28-09-2015, 17:26
(#8)
Benutzerbild von MrMister1
Since: Nov 2007
Posts: 7
Nach der Min-3-bet Preflop, ist die 4bet mit QQ erst einmal ein guter Zug.

Die 3bet nur zu bezahlen würde den Initialraiser dazu einladen ebenfalls zu callen (Potodds und Position )und man spielt 3 handed und kann die Range des BU-Raisers schwer einschätzen. Die 4bet als Isolationbet preflop ist deshalb sehr gut.
Initialraiser foldet, SB (Villain) 5-bettet, da er LAG ist, polarisiert seine Range noch nicht und ich hätte ebenfalls gecallt und kann mir den Flop anschauen und habe Position. Was man natürlich auf dem Flop nicht sehen möchte sind Könige oder Asse.
6bet oder 6bet-all-in, ist unangebracht, denn AA oder KK stellt er dann definitiv rein und alle anderen Hände seiner Range gegen die ich vorne bin und value bekomme folden. Deshalb 6bet, nein!

Im Pot liegen jetzt 10,5k und der Flop ist 4c 7h 7c (Stacks: Villain 32k, du 50k), kein A, kein K und Villain macht ne Contibet von 5,9k.
Solange er nicht AA oder KK hält, bist du gegen seine Range vermutlich immernoch vorne und könntest callen, du hälst ein Overpair und mit Qc nen backdoorflushdraw, jedoch würde ein A oder K auf den Turn das weiterspielen erschweren auch ne weitere Karokarte ist nicht zwingend hilfreich, da in seiner Range sicherlich auch AKs vllt. sogar AJs (AQs blocken wir ja) liegen.
Im Pot lägen nach einem call 22,3k (Villain hätte noch 26,1k und du 44,1k).
Ich denke ein Call ist eine schlechte Entscheidung, deshalb lieber raisen.

Minraise auf 11,8k denke ich, ist keine gute Lösung. Er hätte dann zu gute Potodds um mit Draws zu callen und bzw. sogar mit zwei Overcards (weitere 5,9k in 28,2k Pot; macht nen Pot von 34,1k und Stacks dann V:20,2k; Du:38,2k). Villain ist auf dem Turn dann potcommitted, jedoch wäre es für dich dann ebenfalls schwer noch nen fold zu finden.

3bet auf Pot wäre möglich (reraise auf 16,4k), aber: deine Range polarisiert dann ebenfalls (Overpair) und villain hat nur noch die Option (da potcommitted) push or fold. Er spielt dann nur noch AA,KK

3bet all-in, ist ein guter Zug, da Villain vllt. davon ausgeht, dass das auch ein Bluff oder Semibluff sein kann und callt mit einer größeren Range.

Geändert von MrMister1 (28-09-2015 um 17:29 Uhr).
 
Alt
Lightbulb
28-09-2015, 19:05
(#9)
Benutzerbild von JonyAK747
Since: Jul 2012
Posts: 1
Hey Leuzzz , eine absolut abgefahrene Situation mit den QQ muss ich sagen, denn wer aufgepasst hat würde mir ja vielleicht recht geben. Da der Spieler wie zugehört "fast" jede Hand gespielt nat, vermute ich das gerade dieser Spieler zwischen einem Turnier Spiel und einem Cash Game Spiel nicht mehr schalten kann. Meine Tendenz:
Spieler 3 hat es nicht auf das Preisgeld abgesehen. Ich denke Spieler 3 will einfach nur Action am Tisch, undzwar soviel, das er mit der 4bet sogar die 67s,78s,67of,78of taaatsächlich auf der Hand hält. Er hat ja schließlich nur geminraist. Er wollte einfach nur den Pot etwas größer haben. Und genau deine Hand hat ihn dazu bewegt so zu übertreiben wobei ich das nicht schlecht finde, im Gegenteil sogar sehr geil.

Aber mal davon abzukommen das er vermutlich eine 7x hält, gibt er dir ja wie gesehen auch keine 7! Was für mich bedeutet das da wenn da keine 7 auf der Hand liegt, ganz klar ein Paar auf der Hand liegt. Vermutung....
von JJ aufwärts. Und wenn wir die bet auf dem Flop sehen gebe ich Ihn eher keine 7x. Ich rechne mit JJ+ jetzt mit QQ von deiner seite aus ist das eine Kamikaze Action. Er kann den Flush draw anspielen, er kann auch schon besser sein und Kings oder Aces halten denn die 4bet pre flop spricht eher dafür.

Und wenn ich noch weiter denke und schreibe habe ich desto mehr das Gefühl das es tatsächlich Aces gewesen sind, denn ich habe die schon oft so gespielt. Erst ein minraise um zu schauen was noch so am Tisch unterwegs ist und wenn ein Spieler drüber geht dann knall ich auch noch mal gerne einen drauf xD und oft kommt es halt nur zu einem Call bei dem der Spieler Ak oder ein middle pair auf der Hand hält.
Ein Raise nach der 5bet am Flop würde nich viel bringen. Ein Call von dir wäre auch gefährlich da du einen King oder Ace nicht sehen willst.

Nun bin auch ich gespannt, kanns kaum erwarten. Wie gesagt, entweder ist das ein hardcore casher der 56,67,78 suiteds so krass für eine Action raised oder er war von vorne rein besser > KK oder AA.
Zu deiner Hand der Woche hätte ich hier ein gutes Beispiel wie ich J9s gespielt habe wie Player 3 die Hand. Klar das bei dem Glücklichen treffer eine conti bet perfekt ist. das Set ist einfach unsichtbar. Schaus dir an.
http://www.boomplayer.com/poker-hand...367_E21B7AC163

Am Flop hätte ich Player 3 gecallt wie du das mit den Kings gegen Ajof gemacht hast bis zum River wo der dann mit 147$ All-in ging und Aj zeigte. Du hast die Situation richtig eingeschätzt und die Hand gewonnen. Wenn der Turn nicht gefährlich für mich währe hät ich ihn auf dem Turn All in gestellt um noch mehr Chips nach dem Turn bet zu bekommen.

Lg, Johann Freisdorfas

Geändert von JonyAK747 (29-09-2015 um 13:15 Uhr).
 
Alt
Standard
28-09-2015, 20:49
(#10)
Benutzerbild von Inseago
Since: Mar 2011
Posts: 85
Preflop
Mit QQ preflop erst ein 4bet und dann ein call auf die 5bet gegen einen loosen Spieler wie du gesagt hast finde ich ok, gegen einen tighten Spieler hätte ich hier wahrscheinlich gefolgte, da wäre ich auf jeden Fall von einer AA,KK, QQ (wenn auch nicht sehr wahrscheinlich), oder AKs ausgegangen.

Flop
Auf die relativ kleine c-bet nach dem 774 Flop hätte ich noch mal ein 3-bet raise gemacht, so früh im Turnier hätte ich mit QQ gegen ein reraise preflop ein mögliches ausscheiden nicht riskiert auch wenn ich davon ausgehe das du hier gegen diesen Spieler vorne liegst. Denn falls er doch AA oder KK auf der Hand hat geht er da sicher mit. Ob er mit schlechteren Karten auch noch called halte ich für unwahrscheinlich. Daher hätte meiner Meinung nach ein raise in Pot große ausgereicht, Bei einem erneuten reraise hätte man dann folden können.