Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Check-behind oder anspielen mit Top-Pair?

Alt
Standard
Check-behind oder anspielen mit Top-Pair? - 24-11-2015, 23:01
(#1)
Benutzerbild von Wesi01
Since: Nov 2007
Posts: 41
Tach zusammen!

Mich würde mal interessieren wie Ihr folgende Hand seht, vor allem die Entscheidung am River.
UTG+1 ist ziemlich unbekannt, bisher nur 10 Hände mit VPIP 40 und PFR 30.

Da er am River checkt können wir wohl davon ausgehen dass er kein Full-House und auch wohl keinen Flush hat. Es bleiben also nur Pocketpairs, Q-Kombos, evtl. 7er und 6er-Kombos, wovon uns so einiges schlägt. Gar nichts (AK, AK, etc.) könnte er natürlich auch haben, aber da er weitestgehend unbekannt ist würde ich mal nicht davon ausgehen.

Meint Ihr es wäre sinnvoller hinterher zu checken weil er oft genug eine schwächere Hand hat oder sollte man hier seine Schwäche ausnutzen und anspielen, kann man ihn so mit Händen wie AQ, A6, KQ und vielleicht sogar AA, KK, zum folden bewegen?


PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.05 BB (9 Spieler) - PokerStars Zoom Converter Tool from http://de.flopturnriver.com/

Hero (Button) ($6.30)
SB ($1.65)
BB ($4.95)
UTG ($7.26)
UTG+1 ($3.99)
MP1 ($5.03)
MP2 ($5.70)
MP3 ($5)
CO ($5)

Preflop: Hero ist Button mit ,
1 fold, UTG+1 raises to $0.17, 4 folds, Button calls $0.17, 2 folds

Flop: ($0.41) , , (2 Spieler)
UTG+1 bets $0.40, Hero calls $0.40

Turn: ($1.21) (2 Spieler)
UTG+1 bets $0.60, Hero calls $0.60

River: ($2.41) (2 Spieler)
UTG+1 checks, Hero ???
 
Alt
Standard
24-11-2015, 23:13
(#2)
Benutzerbild von massmarines
Since: Aug 2011
Posts: 277
fold pre in Zoom vs utg+1 IMO

imo check behind