Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] Charity Poker / Berlin Live Poker

Alt
Standard
Charity Poker / Berlin Live Poker - 26-01-2016, 21:30
(#1)
Benutzerbild von callmeclose
Since: Jan 2016
Posts: 27
ZU MEINER PERSON: https://www.intellipoker.de/forum/sh...61#post2074961

VORAB! DAS IST KEIN BETTELN !! sollte etwas fragwürdig sein bitte mich anschreiben !!!


Hallo Leute,
in kürze starte ich mein Charity Poker Kanal, denn ich möchte eine Stiftung gründen. Wie manche vielleicht wissen brauch man in Deutschland 50k€ um eine zu gründen. Auch werde ich hier über meinen Livegrind in Berlin berichten.


Dieses Geld möchte ich gern mit Twitch und Youtube zusammen bekommen.

Es wird mehrere Charity Poker Turniere geben die in meinem Homegame durchgeführt werden. Ich werde diese kommentieren und über Twitch streamen.


__________________________________________________ ____________________
Turniere sind aber nicht das einzige was auf meinen Stream zu finden sein wird. Ich werde Shows machen wo ich mit Kumpels über den Live grind rede und hoffentlich noch andere Shows wo ich mit etwas bekannteren Spielern über Poker Themen reden kann.
__________________________________________________ ____________________
Anhand des Feedbacks wird die Struktur des Turnier festgelegt. Ich denke ein Rebuy mit Ad on dazu ordentlich Chips und schöne Level sind gut
Bei weiteren Fragen an mich oder über das Projekt bitte schreibt mir doch einfach hier.
Freue mich über Feedback von euch ..
__________________________________________________ __________________________________________________ __________________________________
Social Stuff

Twitter: https://twitter.com/CharitygoesWeb
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCoD...ZSG88Xj4fEdcYQ

__________________________________________________ ____________________
Alle Turniere und Shows werden auf Youtube hochgeladen.


mfg Johnny

Geändert von callmeclose (26-01-2016 um 21:44 Uhr).
 
Alt
Standard
26-01-2016, 22:07
(#2)
Benutzerbild von StoneOldNuts
Since: Mar 2012
Posts: 944
Hallo.
Dann möchte ich auch noch mal dieselbe Frage stellen, wie in deinem(gelöschten) englischsprachigen Thread:
1.Welches soll denn der wohltätige Gegenstand der Aktion/der Stiftung sein?
Also nur 50k zu sammeln für irgendwas scheint mir noch nicht wohltätig, und auch jede Stiftung dient nicht automatisch einem wohltätigen Zweck, sondern kann alles Mögliche fördern, z.B. die Erforschung von Gehirnimplantaten, welche ein GPS enthalten, die Förderung der Schweizer-Käse-Industrie, die Förderung notleidender Milliardärstöchter oder sonstwas.
Selbst wenn die Stiftung dann einen wohltätigen Zweck verfolgt, wüsste man doch gern, welchen genau.
Und sag jetzt bitte nicht "Ich brauche einen neuen Porsche, damit ich meine geistig behinderte Gattin zum Nagelstudio fahren kann" oder sowas.


2. Wer garantiert denn, dass du diese Stiftung dann wirklich gründen wirst, wenn du 50k einnimmst? Kommen die Einnahmen aus deiner "Charity-Aktion" dann erstmal auf ein Treuhandkonto, oder wie funktioniert das?

Sorry, no offense, aber man ist doch gern skeptisch heutzutage.


Zitat aus einem Online-Artikel über schlechte Poker-Ratschläge: ´ Tournament poker is all about survival ´
" Its not about survival! I really don’t give a shit if Phil Hellmuth tells you its about survival.

Phil Hellmuth is a donk and doesnt know better.
"

Geändert von StoneOldNuts (26-01-2016 um 22:10 Uhr).
 
Alt
Standard
26-01-2016, 22:23
(#3)
Benutzerbild von callmeclose
Since: Jan 2016
Posts: 27
Unterstützen möchte ich folgende Zwecke:
die Förderung der Jugend- und Altenhilfe

die Förderung von Kunst und Kultur

die Förderung des Tierschutzes

die Förderung des Sports (Schach gilt als Sport)

man kann hier noch mehrere aufzählen..aber das sollte erstmal reichen =)

__________________________________________________ _________________

zu Punkt 2. Ja es ist echt schwer heutzutage jemanden zu finden der noch Vertrauen hat oder einfach an den Zweck der guten Sache oder an das gute im Menschen glaubt.

Was würde es bringen wenn ich hier sage es liegt auf einem Treuhandkonto?
oder würdest du gerne alle offiziellen Dokumente dafür hier im Thread haben?

keine sorge ich nehme das nicht persönlich .. auf solches Feedback habe ich gehofft damit ich weiß was ich ändern kann
 
Alt
Standard
26-01-2016, 22:33
(#4)
Benutzerbild von callmeclose
Since: Jan 2016
Posts: 27
Zitat:
Zitat von StoneOldNuts Beitrag anzeigen
Hallo.
Dann möchte ich auch noch mal dieselbe Frage stellen, wie in deinem(gelöschten) englischsprachigen Thread:
1.Welches soll denn der wohltätige Gegenstand der Aktion/der Stiftung sein?
Also nur 50k zu sammeln für irgendwas scheint mir noch nicht wohltätig, und auch jede Stiftung dient nicht automatisch einem wohltätigen Zweck, sondern kann alles Mögliche fördern, z.B. die Erforschung von Gehirnimplantaten, welche ein GPS enthalten, die Förderung der Schweizer-Käse-Industrie, die Förderung notleidender Milliardärstöchter oder sonstwas.
Selbst wenn die Stiftung dann einen wohltätigen Zweck verfolgt, wüsste man doch gern, welchen genau.
Und sag jetzt bitte nicht "Ich brauche einen neuen Porsche, damit ich meine geistig behinderte Gattin zum Nagelstudio fahren kann" oder sowas.


2. Wer garantiert denn, dass du diese Stiftung dann wirklich gründen wirst, wenn du 50k einnimmst? Kommen die Einnahmen aus deiner "Charity-Aktion" dann erstmal auf ein Treuhandkonto, oder wie funktioniert das?

Sorry, no offense, aber man ist doch gern skeptisch heutzutage.
wenn Porsche dann Panamera der kostet aber mehr
 
Alt
Standard
02-02-2016, 05:36
(#5)
Benutzerbild von StoneOldNuts
Since: Mar 2012
Posts: 944
Toll. Ich glaube, du siehst den Ernst der Sache selber nicht so ganz.
Zitat:
Ja es ist echt schwer heutzutage jemanden zu finden der noch Vertrauen hat oder einfach an den Zweck der guten Sache oder an das gute im Menschen glaubt.
Dass man, wie du sagst, wenig Leute findet, die einfach mal so vertrauen, vor allem wenn es um Geld geht, liegt wohl an den oft damit verbundenen Enttäuschungen. Also blind sollte man sowieso Niemandem vertrauen, den man nicht gut kennt und einschätzen kann. Das Gute im Menschen, ja das gibt es sicher, aber eben auch das Schlechte.

Und ja, Irgendwer sollte da schon ein Auge auf die Papiere haben, z.B. Pokerstars oder Intellipoker, wenn sie quasi als Plattform dienen sollen.
Als Basis für Geldsammeln für eine Stiftung könnte vorerst z.B. ein Notar helfen, oder ein Verein, was beides viel weniger als 50 k Euro kostet.

Du solltest auch im eigenen Interesse etwas vorsichtiger/ernsthafter da rangehen, weil:
1. Ist soweit ich weiß für das Sammeln von Spenden in Deutschland eine behördliche Genehmigung nötig,
und 2. dürfte sich für 50k Einnahmen schnell mal das Finanzamt bei dir melden. Und da es hier nicht um irgendwie geduldetes Glücksspiel in einer durch EU-Recht irgendwie doch legalen Form handelt, sondern einfach erst mal um (vermutlich vom Finanzamt aus gesehen gewerbliche) Einkünfte, würde ich das nicht ganz auf die leichte Schulter nehmen. Denn man kann es gut finden oder lustig oder auch nicht, aber im Prinzip sagt das Finanzamt immer, wenn es um Geld geht, erstmal "L´Charité c´est Moi !" und hält vorsorglich den Daumen drauf

Und ehrlich gesagt, überzeugt mich dein Konzept noch nicht völlig.
Warum eine Stiftung, für die angegebenen Zwecke, Schach, Sport, Kultur für Jugendliche usw., würde es doch im Prinzip auch ein eingetragener Verein tun? Gibt ja schon viele Beispiele dafür... Sportverein, Schachclub, Musikverein...


Zitat aus einem Online-Artikel über schlechte Poker-Ratschläge: ´ Tournament poker is all about survival ´
" Its not about survival! I really don’t give a shit if Phil Hellmuth tells you its about survival.

Phil Hellmuth is a donk and doesnt know better.
"

Geändert von StoneOldNuts (02-02-2016 um 05:49 Uhr).
 
Alt
Standard
08-02-2016, 16:16
(#6)
Benutzerbild von callmeclose
Since: Jan 2016
Posts: 27
Hey StoneOldNuts,

Ich möchte natürlich das alles mir rechten dingen abläuft.
Glaub mir ich stehe auch schon in der Verbindung mit der IHK um die Selbständigkeit abzuklären.
Um dann das verdiente Geld nutzen zu können die Stiftung zu gründen.
Denn ja wie du schon sagst Steuer müssen gezahlt werden. Und die Einkünfte sollen auch nicht vom Glücksspiel kommen sondern durch den Stream an sich. Durch Werbung und Donations.

Ich möchte nicht für Schach spenden , das ist nur eine offizielle Angabe auf der Seite das Schach als Sport gilt.
Diese dinge die ich dort oben aufgezählt habe sind nur eine Auswahl. Später sollen Youtuber und Streamer entscheiden wofür Sie spenden sammeln wollen.
Es gibt einfach viele Sachen die Unterstützung benötigen. Am liebsten würde ich alle Zwecke mit rein nehmen für die man Spenden sammeln kann.

Danke für das Feedback