Alt
Standard
3$ MTT - QQ Preflop - 04-02-2008, 21:07
(#1)
Benutzerbild von HSVJobig
Since: Sep 2007
Posts: 1.010
PokerStars No-Limit Hold'em Tourney, Big Blind is t30 (9 handed) Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver Cards)

MP2 (t1805)
Hero (t1405)
CO (t4155)
Button (t2260)
SB (t4625)
BB (t1710)
UTG (t1105)
UTG+1 (t295)
MP1 (t2270)

Preflop: Hero is MP3 with , .
2 folds, MP1 raises to t90, MP2 calls t90, Hero raises to t420, 4 folds, MP1 calls t330, MP2 folds.

Flop: (t975) , , (2 players)

Final Pot: t975

Results in white below:
MP1 doesn't show.
Hero doesn't show.
Outcome: MP1 wins t487.50.


Am Flop setzt er mich dann All-In, ich glaube ihm das Ass und schmeiße weg

Meine Frage: Preflop Raise oder Call? Nach meinen Reads war der Raiser recht solide, der nachfolgende Caller eher loose. Mein Image war ziemlich tight. Wenn ich nur gecallt hätte, hätte ich bei diesem blöden Flop die Hand noch billig wegwerfen können.
So war fold am Flop zwar auch die richtige Entscheidung (MP 1 zeigte AK), aber die Hand hat mich trotzdem 1/3 meines Stacks gekostet.
 
Alt
Standard
04-02-2008, 21:40
(#2)
Benutzerbild von Chris_4_pres
Since: Aug 2007
Posts: 207
QQ ist zu gut um nur damit zu callen.Ich hätte es genau so gespielt.Ein Reraise auf 300 hätte es aber auch getan.Wenn er am Flop all in moved gebe ich ihm auf jeden fall credit für das A.

Natürlich kann man auch nur auf setvalue callen und bei dem Flop billig folden.Finde ich aber persönlich zu passiv.
 
Alt
Standard
04-02-2008, 22:57
(#3)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Durch deinen 3Bet hast du dich imo zur Hand committet. 1/3 seines Stacks investieren und dann folden ist alles andere als optimal und eigentlich im genrellen (sprich im long run) einfach nur -EV.

Daher musst du preflop vermutlich weniger 3betten. Denke daher, dass ein Raise auf ~320 die bessere Alternative ist, massig Set Odds kannst du ihm ohnehin nicht geben und des weiteren erhöhst du so die Chance, dass er sich Folding Equity gibt und etwas dummes anstellt

Ob ich den Flop as played folde, ist damit allerdings noch nicht gesagt. Villain kann ein A haben, keine Frage, aber es ist sicher auch möglich das ein solider villain in diesem Spot ein stop-n-go spielt, besonders wenn er denkt, dass du squeezen könntest. Und schon gegen 88-77,AJs+,AQo+ ist ein Call +EV. Kommt nun darauf wieviel Credit du villain hier gibst.
 
Alt
Standard
05-02-2008, 09:39
(#4)
Benutzerbild von jackson190
Since: Aug 2007
Posts: 91
BronzeStar
QQ ist vor dem Flop einfach zu stark um nur zu callen. Finde den Reraise schon in Ordnung nur etwas zu viel meiner Meinung nach. Sowas um die 300 hätte auch gereicht. Wenn Du dann einen Call bekommst kannst du dir sicher sein, dass er eine gute Ass oder ein Pocket Paar hat. Einen Flop mit einer Ass will man nie sehen wenn man QQ hält. Nachdem du ihn als soliden Spieler einschätzt und er dich nach dem Flop all-in setzt kannst du dir eigentlich ziemlich sicher sein, dass er die Ass getroffen hat, also ab mit QQ in den Muck.
 
Alt
Standard
05-02-2008, 09:45
(#5)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
Ich hätte auch nur auf ca. 330 gereraist. Ein call auf Set-Value mit den Damen is mmn zu weak.
Wenn man QQ hat will man auf dem Flop natürlich keine sehen, das lässt sich aber net immer vermeiden, wenn du den Gegner als solide ansiehst musst du dich von den Damen schweren Herzens trennen.
Potcommited warst du mmn zu diesem Zeitpunkt noch nicht, mit den restlichen Chips ist es auch noch möglich solide weiter zu spielen
 
Alt
Standard
05-02-2008, 11:37
(#6)
Benutzerbild von Questinator
Since: Nov 2007
Posts: 108
BronzeStar
Das Raise war schon in Ordnung aber es war doch ein bisschen zu hoch. Du musst bedenken du willst wenn du deine HAnd noch aufgibst auch doch noch genug chips um weiter gute chancen zu habne
 
Alt
Standard
05-02-2008, 12:54
(#7)
Benutzerbild von HSVJobig
Since: Sep 2007
Posts: 1.010
Danke für eure - ja recht übereinstimmenden - Antworten. Das ich Preflop etwas weniger raisen sollte, habe ich verstanden. Hat keinen Sinn, in der frühen Phase eines MTT 1/3 Preflop reinzustellen, nur um am Flop zu folden.
Ein Call am Flop wäre, denke ich, zu riskant gewesen. Ich gab mir gute Chancen, auch mit knapp 1000 Chips noch anständig mitspielen zu können, committed war ich also wohl nicht.
 
Alt
Standard
05-02-2008, 18:04
(#8)
Benutzerbild von yaf7
Since: Oct 2007
Posts: 341
Zitat:
Ich gab mir gute Chancen, auch mit knapp 1000 Chips noch anständig mitspielen zu können, committed war ich also wohl nicht.
1000 chips und 1200(die du mit weniger raise hättest) sind in sng's ein großer unterschied
 
Alt
Standard
05-02-2008, 23:00
(#9)
Benutzerbild von HSVJobig
Since: Sep 2007
Posts: 1.010
Zitat:
Zitat von yaf7 Beitrag anzeigen
1000 chips und 1200(die du mit weniger raise hättest) sind in sng's ein großer unterschied
Das war kein SNG, das war ein MTT mit ca. 1500 Spielern und 15 Minuten-Levels
 
Alt
Standard
05-02-2008, 23:54
(#10)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Zitat:
Zitat von HSVJobig Beitrag anzeigen
Das war kein SNG, das war ein MTT mit ca. 1500 Spielern und 15 Minuten-Levels
Und selbst da macht es jede Menge aus. 1/3 seines Stacks preflop zu investieren und dann auf dem Flop zu folden ist sehr -EV im long run (speziell da du auf dem Flop immer mind 2:1 bekommst).