Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Bericht] Mein erster Downswing

Alt
Standard
Mein erster Downswing - 06-04-2016, 03:31
(#1)
Benutzerbild von CPSHH78
Since: Oct 2015
Posts: 163
Aaaaaaaaaaaaaarrrrg

Jetzt hat es mich erwischt.

Habe vor vier Tagen mit Zoom angefangen. NL2. Es lief erstmal super. Insgesamt 9 Stacks rauf. Mal nen stack verloren, dann aber auch wieder was reingeholt.

Dann kam die Nachtschicht zum 6. April.

Nichts läuft. Was haben wir da alles.

Fangen wir mal an mit einer Serie von 17, jawohl, siebzehn, also ersteinmal 7 und dann noch mal 10 hinterher, oder eben andersrum Pocketpairs in Folge, von denen nicht einer den Flop getroffen hat.

Oder wie wäre es mit einmal AA gegen 44, er trifft, und ich, naja, 17

Wenns AA nicht bringt, dann vielleicht KK? Einmal gegen Flush, einmal gegen tataaaaaa, jemanden der seinen set getroffen hat. Gut, wenn ich auch getroffen hätte. Aber da fällt mir doch gleich wieder was ein, achja, 17

Immerhin habe ich einmal AA und einmal KK tatsächlich nach Hause gebracht. Aber während es mich vorher jeweils den stack gekostet hat brachten mir die erfolgreichen Male immerhin Bigblind und zusätzlichg noch Smallblind.

Bei JJ und QQ, die ich jeweils nur einmal hatte, jaja, die Starthände fielen heute abend eher schlecht aus kamen beide Male beim Flop schonmal A oder K, und später dann jeweils genau das andere. Also beide Male liegen sowohl A als auch K auf dem Board. Da valuebetet man doch eher ungerne.

Insgesamt schien ich heute sehr transparent zu sein. Irgendwie machten die Gegner immer genau das Richtige. Wollte ich sie aus dem Pot drängen callten sie, valuebets in selber Höhe gingen sie nicht mit, oder aber hatten ihr PP getroffen und sich über eine V-bet gefreut. Naja, hätte mir bei dem einen seine PP 8 denken können. Was hatten wir auf dem Tisch? J842 in verschiedenen Farben. Dann waren wir allin. Da ich preflop ein openraise 3-bettet habe und er das gecallt hat hatte ich ihn nun nicht auf kleine PP gesetzt, JJ schien mir das einzig denkbare, wenn auch unwahrscheinlich. Fehleinschätzung.

Dann kamen nicht nur ständig overcards auf den Tisch, egal wie wenige es waren. Zudem ständig Paare auf dem Board oder bereits der Flop hatte nur eine Farbe oder spätestens mit dem Turn war Flush möglich. Also was auch immer man hatte, es war fast immer angreifbar

Insgesamt habe ich heute 8$ verloren. Bin zwar insgesamt noch mit + 10$ dabei, aber die Nacht heute war hart. Und natürlich kommt dann eine leise Stimme "Paß auf, das hast du doch schon im Fernsehen gesehen. Erst läßt man sie gewinnen und dann zieht man sie ab. Paß auf, alles Betrug. Paß auf, sie wollen deine Seele Natürlich glaube ich nicht wirklich dran, aber so eine leise Stimme, was wenn doch, man kann es nie wirklich wissen bleibt irgendwie immer vorhanden. Zumal es bei 888 ganz genauso war. Erst lief es super und mit einmal lief nichts mehr. Naja, 888 hat an mir Verlust gemacht und bei PS werde ich auch wenn es unbedingt sein muß eher über freerolls eine kleine Bankroll aufbauen, bevor ich da bei solchen Erfahrungen einzahle. Ist halt das kleine Teufelchen auf der Schulter daß einem sagt Ja kann es denn wahr sein? bestimmt stimmt da etwas nicht. während das Engelchen sagt Glaube so etwas nicht. Warum sollten sie es tun. Die machen auch auf legale Weise genug Geld. Mehr wollen sie garnicht von dir.

Und hier meine Lieblingshand

Ich habe

Auf dem Board liegen

Nach seinem Setzverhalten hatte ich ihn am ehesten auf etwas mit A, vielleicht AK gesetzt. Nun kam mein Gedanke, der Pot war nicht gerade klein. Und jetzt lass ihn mal den König haben. Macht ne Straße. Also Allin. Wenn er auf den König bei mir setzt wird er sich wundern. Die Straße ist einfach das wahrscheinlichste hier. Und was gibt es besseres als ein gutes Blatt des Gegners, das mit einem besseren Blatt geschlagen wird? Und der Flush ist hier alles andere als zwangsläufig, hat also ein gewisses Überaschungspotential. Er callt, ich freue mich, er zeigt und meine Freude weicht der Ernüchterung. Meine Gedanken waren ja richtig. Starkes Blatt des Gegners macht den Pot hoch und überaschende Karten sieht er nicht vorher. Ging bloß leider nicht in die Richtung wie erwünscht. Nuts schlagen secondnuts, und falls ich es noch nicht erwähnt habe :

Werde jetzt erstmal Schluß machen.Habe zwar noch etwas versucht wieder rauszuholen. Aber zu dem Zeitpunkt war ich mit 6 $ hinten, habe 3 wieder rausgeholt, bin jetzt aber wieder bei insgesamt am heutigen Abend -8 angekommen. Mal sehen, morgen (bzw heute) erstmal ein Tag Pause und dann übermorgen wieder ran. Downswings gehören halt einfach zum Leben eines Pokerspielers dazu. Habe insgesamt das Gefühl, nicht wesentlich schlechter geworden zu sein, aber an muß es doch verkraften. Aber jeder Pokerspieler hat sowas schon miterlebt. Ich hoffe, innerhalb der nächsten Tage da raus zu kommen und so meinen ersten Downswing (ein Abend, andere haben sowas über Wochen) zu überstehen. Zum Poker gehören eben Strategie UND mentale Stärke, und letztere muß erst durch Erfahrungen geschaffen werden.

Geändert von CPSHH78 (06-04-2016 um 03:36 Uhr).
 
Alt
Standard
06-04-2016, 04:51
(#2)
Benutzerbild von CPSHH78
Since: Oct 2015
Posts: 163
Und ich schreib noch, ich lass es erstmal. Da fehlte gerade etwas die Selbstdisziplin, habe mich nochmal ca 300 Hände getraut und noch ein halbes Stack down. Immerhin dieses mal ein set getroffen. Die Straße des anderen war aber besser. Einmal AA gehabt (bei 300 Händen ca darf es auch sein) Das wenigstens nach Hause gebracht. Yeaaah, und wieder 1 BB, 1 SB, kein openraise vor mir, keiner callt die Standard 3BB Erhöhung. KK, JJ, und TT kamen garnicht, naja, Jede 241. Hand ist ja nur Durchschnitt. Aber QQ,, war schon relativ weit runter und habe nicht das Autoauffüllen, um die Übersicht zu behalten. Und so wie es heute lief fllte ich auch nicht manuell nach. , openraise von mir, 3-bet des anderen auf 20, hatte noch ca 60 und bin allin. Er hatte . War ich jetzt nicht absolut siegessicher, aber jetzt auch nicht am verzweifeln. Flop . Mittlerweile erlosch jede Zuversicht. Dann kamder Turn. . Also Flushdraw für mich, Full House Draw für ihn, straight draw war es ja schon nach dem Flop. Innerlich stellte ich mich auf ein. Es kam Der eine oder andere merkt was, das war mein Flush. Wäre mein Stack in dieser Hand größer gewesen hätte ich diese Hand mit Sicherheit auch verloren. Hier Postflop eine halbwegs große bet und ich wäre weg gewesen. Wie war das? Fast immer Overcards. Bei Q gibts davon 2, beide kamen. Ganz großes Kino. Ansonsten kam fast nur Mist. Nicht einmal AK. Dafür 4 mal 72. In knapp 300 Händen. Das ist mal im Schnitt. Jetzt aber wirklich. Habe das Gefühl, würde ich heute weiterspielen würde ich alles verlieren. Selbst QQ als klarer Favorit (70%) klappt nur mit Glück.

Geändert von CPSHH78 (06-04-2016 um 04:55 Uhr).
 
Alt
Standard
06-04-2016, 14:17
(#3)
Benutzerbild von Pokerik878
Since: Oct 2012
Posts: 3.801
SilverStar
Ohje, das hört sich ja gar nicht gut an.


Zitat:
Zitat von Forfail
schau dir erik an, er wär schon längst broke wenn er ned immer MTTs reggen würde bis er nen FT hat
 
Alt
Standard
06-04-2016, 15:03
(#4)
Benutzerbild von StoneOldNuts
Since: Mar 2012
Posts: 944
Zitat:
Habe das Gefühl, würde ich heute weiterspielen würde ich alles verlieren.
Du brauchst unbedingt positive Energie.
Probier mal Yoga, Chi Gong oder Beten z.B.u musst unbedingt positive kosmische Energie (Quantenenergie Top Spin) auf dich channeln, bevor du pokerst!


Zitat aus einem Online-Artikel über schlechte Poker-Ratschläge: ´ Tournament poker is all about survival ´
" Its not about survival! I really don’t give a shit if Phil Hellmuth tells you its about survival.

Phil Hellmuth is a donk and doesnt know better.
"
 
Alt
Standard
06-04-2016, 23:25
(#5)
Benutzerbild von CPSHH78
Since: Oct 2015
Posts: 163
Zitat:
Zitat von StoneOldNuts Beitrag anzeigen
Du brauchst unbedingt positive Energie.
Probier mal Yoga, Chi Gong oder Beten z.B.u musst unbedingt positive kosmische Energie (Quantenenergie Top Spin) auf dich channeln, bevor du pokerst!

Danke für den Hinweis. Werde es in Erwägung zu ziehen. Aber erstmal nehme ich mir einige Hände der letzten Nacht vor und schau mir an, wo ich vielleicht wirklich unsinnig gespielt habe. Die Tage vorher lief es ja auch. Bin da aber auch gelegentlich gestackt worden, hab es halt nur anderswo wieder rausgeholt. Wenn man solch ein rauf und runter hat schlägt die Varianz halt umso mehr zu.

Ansonsten habe ich noch die Guides eines gewissen Felix Schneiders (der eine oder andere könnte den hier kennen) und werde die nochmal durcharbeiten. Was ich auf jeden Fall sagen kann, unabhängig jetzt von gestern, solche Sessions gibt es halt einfach mal. Selbst Profis haben sowas, warum sollte ich verschont werden. Die Ergebnisse werden im Schnitt besser, wenn man sich ernsthaft mit dem Thema beschäftigt.

Grundsätzlich habe ich ja auch kein Problem mit solcher Session. Fand es halt schade, weil ich bis dahin dachte NL2 deutlich zu schlagen. Wird auf Dauer wahrscheinlich auch so sein. Aber man sollte immer wenn etwas nicht läuft hinterfragen, lag es an mir, dann muß man an sich arbeiten? Lag es an der Varianz, dann muß man weitermachen und auf Dauer wird es werden?

Zu den wichtigsten Eigenschaften eines Pokerspielers gehört nach meiner laienhaften aber nicht ungefestigten Überzeugung die Fähigkeit, sich und sein Spiel zu hinterfragen und die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Natürlich könnte ich auch einzelne Hände raussuchen und laut schreien BETRUG. Aber erstens halte ich das für etwas zu einfach und zweitens sehe ich als optimistischer Mensch die Fehler da lieber bei mir. Gegen Betrug kann ich nichts machen außer wegbleiben. Liegen die Fehler aber bei einem selbst kann man dagegen vorgehen und seine Situation in Griff bekommen.

Damit sage ich nicht, daß es keinen Betrug geben kann. Woher sollte ich es wissen. Was ich aber ausschließe ist, daß es einen großen Einfluß aufs Spiel hat. Selbst wenn, was erstmal anzuzweifeln ist durch leichte Manipulation etwas mehr das hin und her gefördert wird, und das bedeutet mehr Rake für PS, dann würde es vielleicht die Winrate etwas reduzieren. Aber um einen wirklich guten Spieler zum losing Spieler zu machen wären die Manipulationen zu offensichtlich. Und nochmal, ich sage nicht, daß es diese Manipulation gibt, ich sage nur für den unwahrscheinlichen Fall wäre es so.
 
Alt
Standard
07-04-2016, 05:48
(#6)
Benutzerbild von CPSHH78
Since: Oct 2015
Posts: 163
Soeben einiges aus dem Guide gelesen und hatte festgestellt, daß ich wirklich eine zu weite Eröffnungsrange hatte. Außerdem habe ich wohl einige male zu loose gecallt. Ergibt sich draus ungünstige Starthandauswahl bringt mich in zu viele schwierige Situationen, zu viele schwierige Situationen mit ungünstigen callverhalten machen mich abhängig von Kartenglück und letztlich extremes Pech bei den Karten in Verbindung mit den ersten beiden Punkten sorgt für richtig krasses minus.

Nun wollte ich heute nicht mehr spielen. Aber mit dieser Erkenntnis stieg meine Zuversicht, mit mehr Disziplin wieder bessere Ergebnisse zu erzielen. Also war ich bereit genau ein Stack zu riskieren.

Ergebnis. Gewonnene Hände 0, verlorene Hände 4 und wieder ein Buyin weg. Die vier waren AJo vom Button gegen AK des SB, KQs vom SB gegen A2 des BB, KK von MP gegen ATo vom CO und zum Schluß nochmal AJo vom Button gegen AA des BB. Immerhin habe ich doch tatsächlich QQ nach Hause gebracht. Mit den obligatorischen 1 BB und 1 SB. Keine calls meines Openraise und deswegen betrachte ich es nicht wirklich als gewonnene Hand. Also an der Starthand zu feilen hat schonml garnichts gebracht. Mittlerweile bin ich echt frustriert. Erst wieder so richtig Motivation wieder aufgebaut und dann das. So langsam kommen mir tatsächlich Gedanken wie zB Bots, die für PS Geld einsammeln. Im klaren Moment würde ich solche Gedanken verwerfen. Aber derzeit, nach dem gestrigen Abend und es waren ja nicht nur Starthandauswahl und Callverhalten. Das größte Problem war ja auch schon da, daß fast immer das unwahrscheinliche und ungünstige passiert ist. Und heute das. Jede einzelne dieser Starthände halte ich für vertretbar. Durch relativ zurückhaltende Gegner gab es nicht mal viele Callsituationen. Ok, mit KK gegen AT habe ich dessen 3-bet mit allin erwidert. Aber nur wegen dessen wirklich kleinen Stack. Da gab ich ihm einfach zuviele mögliche Starthände, als daß ich wirklich vor AA Angst gehabt hätte. Übrigens, KK gegen AT hatte eine Wahrscheinlichkeit von mal wieder 70%. Die Wahrscheinlichkeit, gegen AA im BB anzulaufen dürfte auch eher gering sein. Vom Button aus bleiben ja nur noch 2 Mögliche Spieler und 1 As war ja schon bei mir. Selbst ohne das As bei mir wäre es nur in jedem 100. Fall, eher noch seltener der Fall gewesen.

So genug des Frustes. Und wieder mal nehme ich mir vor, erstmal nicht mehr zu spielen. Jedenfalls habe ich nur ein Buyin verbraten und darauf verzichtet, bei dem Lauf die nächsten hinterherzuschicken. Erstmal bin ich bedient. Ich weiß ja, das Gefühlsachterbahn zu Pokern gehört. Aber sich Motivation aufzubauen um dann absolut keine Chance zu haben, das tut wirklich schon weh. Derzeit nix positive Energie, nix Yoga, Chi Gong oder Beten. Derzeit den zweiten Tag in Folge eher
 
Alt
Standard
07-04-2016, 06:55
(#7)
Benutzerbild von CPSHH78
Since: Oct 2015
Posts: 163
Das wars. Ich höre auf. Immer wieder nehme ich mir vor Pause, mache dann doch wieder was. Aber jetzt reicht es. Ab jetzt nur noch freerolls. Wieder ein Buyin weg. KK gegen AJ. Ich openraise er reraised. Ich 4-bette er callt. Natürlich wie JEDES VERWICHSTE BESCHISSENE MAL in letzter Zeit kommt die Overcard. VERDAMMT; KÖNIGE ES GIBT DA GANZ GENAU EINE EINZIGE PISSIGE OVERCARD, EINE EINZIGE. Die Chance BEI ZWEI WICHSKARTEN DEN BESCHISSENEN FLOP ZU TREFFEN IST EIN DRITTEL. WIE GROSS IST DA WOHL DIE CHANCE; DASS HIER EINE OVERCARD KOMMT. Ich mir überlegt was er haben könnte. Dachte mir, bei dem Setzverhalten halte ich nur die Premiumkarten für Wahrscheinlich AA, KK ist nahezu auszuschließen, QQ, schlag ich, JJ schlag ich, AK schlägt mich, aber unwhrscheinlicher als AA, weil ich habe zwei Könige. Wirkt doch wie Blockkarten.Natürlich kam nichts mehr, daß mich retten konnte. DIESE SCHEISSVEREIN BEKOMMT NICHTS MEHR VON MIR. TILT PUR GERADE. Zum Glück ist das hier gerade online. Ich glaube wäre das im Casino, ich würde randalieren. Sorry für die etwas harschen Worte, aber ich bin hier gerade nicht nur am tilten, ich bin am ausrasten. Wie kann so etwas sein, wie kann so etwas passieren. Als würde hier jemand mitlesen. Ich schreibe hier, ich will mehr auf die Eröffnungsrange achten und schon kommt so eine Starthand, die an annehmen muß. Was solls, gebt ihm doch zwei Könige, die zweitbeste Starthand überhaupt. Was solls wenn er heute noch keinen Pot gewonnen hat, und wieder mal 70% und das wars. Es geht auch hier nicht um den Einzelfall. Aber seit gestern 5 mal FÜNF MAL solche Premiumhände verloren. Und nicht einmal einen Pot mit solchen gewonnen. Wenn gewonnen dann nur die Blinds eingesammelt. Woher sollten die Gegner wissen, welche Startkarten ich habe? >Die Eröffnungen sind bei mir gleich groß, ob ich AA habe oder AJo, sogar bei sowas wie 88 und halbwegs großem effektiven stack gehe ich mit der Standarderhöhung ran. Warum also werde ich bei AJ gecallt, und bei AA entfällt der call, oder aber wenn es zum Pot kommt dann verlier ich den in 5 von 5 Fällen. Vor einiger Zeit habe ich bei PS 30$ eingezahlt und war auf 57 rauf. Jetzt bin ich wieder bei 45. Die lasse ich mir auszahlen. Wenn es bei PS nur halbwegs sauber zugeht, dann kann ich mir zwar langsam aber auf jeden Fall dennoch mit freerolls eine BR aufbauen. Und wenn nicht dann sollen die an mir keinen einzigen cent gewonnen haben. Vielleicht lasse ich mir auch nur 40 auszahlen und nehme den Res, u noch eine Chance im CG zu haben. Aber unter 40 komme ich garantiert nicht. Es mag an momentaner Raserei liegen, aber im Augenblick rieche ich Verrat. Das war jetzt der entscheidende Tropfen und leide wahrscheinlich gerade unter Paranoia. Aber ich gehe bei euch mit plus raus oder ihr müßt euch als Betrüger outen, indem ihr mir die Auszahlung verweigert. Sorry für diesen Tilttext, aber es war gerade das entscheidende mal zu oft. Erstmal Pause machen, sonst geht hier noch was kaputt.
 
Alt
Standard
07-04-2016, 11:55
(#8)
Benutzerbild von PinkPet
Since: Jan 2008
Posts: 231
kann dir nur das buch : POKER MINDSET empfehlen.
 
Alt
Cool
07-04-2016, 12:43
(#9)
Benutzerbild von gourmet-1955
Since: Dec 2007
Posts: 10.814
(Moderator)
Zitat:
Zitat von CPSHH78 Beitrag anzeigen
Das wars.[...] Ab jetzt nur noch freerolls. [...]mit welchen freerollzz willst Du denn deine BR erhöhen / ausbauen ?? .. es gibt ja kaum noch die "klassischen freerolltunis"

ob ich AA habe oder AJo, sogar bei sowas wie 88 und halbwegs großem effektiven stack gehe ich mit der Standarderhöhung ran. Warum also werde ich bei AJ gecallt, und bei AA entfällt der call, oder aber wenn es zum Pot kommt dann verlier ich den in 5 von 5 Fällen.
ich selber spiele ja schon ne gewisse Weile nl2 6max zoom .. wenn deine Darstellung an "normalen" cg Tischen passiert würde ich auch misstrauisch werden .. aber das hier ist zoom .. ich habe in ähnlichen Situationen mir DIE Spieler farblich markiert die mich callen raisen oder nix machen und da muss ich sagen, dass mir da KEINE Auffälligkeiten unter gekommen sind (BOOTS oderzo).
Auch kommen die markierten Spieler aus den verschiedensten Ländern - eine Ballung von osteuropäischen Spielern konnte ich bisher NICHT feststellen.

gl Dir weiterhin
 
Alt
Standard
07-04-2016, 14:12
(#10)
Benutzerbild von PatrickStoia
Since: Dec 2009
Posts: 4.608
Beten hilft definitiv, mir hat es einmal 16000$ beim Onlinepoker gebracht