Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[6-Max] AKo UTG auf NL200- Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen)

Alt
Exclamation
[6-Max] AKo UTG auf NL200- Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen) - 25-04-2016, 10:36
(#1)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.301
(Administrator)

Die Poker Hand der Woche mit und von xflixx - wie hättet ihr gespielt?

Postet eure antworten hier bis Sonntag (1. Mai, 23:59 Uhr). Alle Antworten bekommen ein School Pass Ticket, die beste Antwort bekommt ein Freeroll-Ticket für das $5.000 Big Bang. Wenn der Thread mehr als 40 Einträge hat, dann gibt es 2 Big Bang Tickets zu gewinnen, bei 80 Einträgen oder mehr 3 Tickets!

- Einzeiler im Stil von "fold preflop" oder "würde wie Poster XY spielen" zählen nicht
- Felix sucht den Gewinner aus
- Alle Tickets werden in den ersten beiden Wochen des Folgemonats gebucht!



Geändert von NerdSuperfly (25-04-2016 um 18:03 Uhr).
 
Alt
Standard
25-04-2016, 21:05
(#2)
Benutzerbild von WoPokerStars
Since: Jan 2016
Posts: 78
PreFlop: AhKs

Grundlegend alles OK.

Flop: As2h5s (=TopPair TopKicker)

Straße wäre mit 34 möglich.

check-Bet(35,75% Pot)-Raise(3,72fache)-Call

Deine BetSize zeigt, dass du entweder eine schwache Hand hast oder eine atarke Hand, die bezahlt werden möchte. AJ-A6, A4 und A3 scheiden m.E. aus deiner Range aus.
Raise vom Gegner fällt vergleichsweise hoch aus. Er prüft die Stärke deiner Hand.
Dein Call deutet auf eine starke Made-Hand hin.
Und was hat er? Gut und gerne könnte er bluffen oder er hat eine sehr starke Hand, deshalb würde ich seine Range nicht einschränken.

Deinen Call auf sein Raise halte ich für richtig.

Deine BetSize:
- hat den Vorteil, auch nach dem Raise des Gegners ist der Pot nicht zu sehr aufgebläht.
- läd viele Hände zum Bluffen ein.
- Nachteil: Wir bekommen über die Gegnerhand keine wirklichen Infos.

Turn: 7s
Auf Pik ist ein Flush möglich, aber wir halten einen wichtigen Blocker und haben die BD-NutFlush-Chance.
Der Gegner setzt ca. 2/3 Pot als Bet. Du callst.

Hier hätte ich es bevorzugt, den Gegner mit einem Raise auf das 3fache seiner Bet auf den Zahn zu fühlen.
Das würde aber auch die Chance verringern, dass er auf dem River mit einer schwachen Hand mit einer Bet noch Geld in den Pot legt.

River: Ad

Das Bord paired sich, so dass auch ein FullHouse möglich ist. (A7, A5, A2, 22, 55, 77)

Der Gegner setzt jetzt etwa 3/4 Pot.

Ein Drilling mit Assen und Top-Kicker. Ein Fold scheidet für mich aus.

Raise? (BetSize ist ein All-In für uns - geht gar nicht anders. Vielleicht war das lange tanken auch die Zeit, die der Gegner brauchte, um dies zu berechnen?)
Wer zahlt und hat eine schwächere Hand? Jedes As wird callen! - Das spricht eigentlich dafür, zu raisen.

Da die BetSize nach dem langen Tanken des Gegners aber $-genau dem entspricht, was bei einem Raise unserem All-In entspricht (= maximale Ausbeute für ihn, wenn er gewinnt) und ich die Chancen zwischen Bluff und Set/TwoPair/FlushDraw für ihn auf dem Flop jetzt mit etwa 50/50 einstufe, würde ich hier nur callen.
 
Alt
Standard
Fold - 25-04-2016, 21:14
(#3)
Benutzerbild von Spook181
Since: Mar 2011
Posts: 190
Moin!

Meine Gedanken zur Hand:

Preflop: Standard Ding, muss man nicht drüber reden, einzige interessante ist halt die Range, die Villain hier spielt, ich gehe hier mal von 22-JJ, any broadway und T9s aus. Allerdings denke ich, dass man neben AA und KK (3bet pre) auch noch AKo und AKs rausnehmen sollte (auch 3bet pre). Zumindest einige Combos.

Flop: Kommt ganz nice für uns, TPTK, allerdings Flushdraw, wo wir den Backdoor NFD halten (was aber im weiteren Verlauf der Hand imo nicht so richtig klasse ist)
Wir betten 1/3 Pot, wir kriegen hier nen Call von Sets, FDs und AT+, mehr ist wohl nicht drin. Nur die letzte Gruppe haben wir wirklich crushed.

Villain entscheidet sich allerdings für ein c/r, was seine Range imo noch weiter einschränkt. Imo hat er jetzt hier nur noch nen Set oder einen FD, seine Range ist also ziemlich polarisiert.

Aufgrund der Tatsache, dass wir den Ks halten und das As auf dem Board liegt, müssen wir natürlich eine Menge potentielle FDs rausnehmen.

Ich denke, seine Range sieht jetzt noch so aus: 22, 55, JTs+, QTs+. Man könnte höchsten noch ein paar Bluffcombos, beispielsweise Hände mit der Qs mit reinnehmen, aber ich denke nicht, wenn Villain eher tight und standard spielt, dass das zu viele sein werden.

Turn: Es kommt die 7s, eine Karte, die wir eigentlich überhaupt nicht sehen wollen, da Villains Range jetzt fast nur noch aus Flushs und Sets besteht.

Villain bettet 30 in 42. Da wir hier noch den Ks und somit den NFD halten, ist der Call denke ich Standard.
Hier zu raisen wäre Selbstmord, da Villains Range einfach monster stark ist und er nur noch mit besseren Händen callen würde.

Auf die Bet am River würde ich dann schlussendlich folden, da wir zwar mit dem A zu Trips improven, das aber gegen Villains Range absolut nichts mehr hilft. Er hat hier zu einem Großteil seiner Range nur noch eine bessere Hand und nur unter der Annahme, dass er nen pure bluff fährt (bzw. am Turn einen Semibluff mit einem Spade) eine schlechtere Hand.

Also klare Sache, as played, River easy fold!
Hätten wir nicht den Ks und somit den NFD ist es auch schon am Turn ein easy Fold!

Bin gespannt, was der Rest so analysiert!
 
Alt
Standard
26-04-2016, 13:35
(#4)
Benutzerbild von MrOT1
Since: Apr 2008
Posts: 52
PreFlop: Standard

Flop: 1/3 Pot Conti-Bet finde ich nicht so gut.
Wenn du davon ausgehst, dass es ein tighter Spieler ist wäre eine größere Bet (halber Pot) besser
um mehr Value von AQ, AJ und AT sowie den wenigen FDs (JQs und JTs) zu bekommen.

Wenn du allerdings sehr oft eine Conti-Bet machst ist eine kleine Betsize besser.
Da du weniger verlierst wenn die C-Bet nicht klappt. Aber in diesem Fall hast du eine starke Hand.
Zudem ist das Board relativ trocken da das Pik Ass liegt und du den Pik König hälst,
gibt es nur wenige Flush Draws, die er haben kann. Desweiteren blockst du mit dem Herz Ass
viele Back door FDs. Von daher ist die kleine Bet durchaus sinnvoll, da du deine Hand nicht
sonderlich stark beschützen musst.

Der Gegner check-raist sehr groß. Das können natürlich Sets sein, aber auch FDs.
Er kann auch mal 33er und 44er in einen Semi Bluff verwandeln. Grade wegen der kleinen
Conti-Bet, die er als Schwäche interpretieren könnte.
Der Call ist standard, da du noch die beste Hand haben kannst und den Back door Nut FD hälst.

Turn: Gegner bettet etwas mehr als 2/3 Pot. Die FDs sind angekommen, aber
das sollten nur 2 Combos sein (JQs und JTs). Er wird auch seine Sets (22 und 55) (6 Combos)
weiter betten. Sowie 33er und 44er (12 Combos) weiter semibluffen.
Durch das Pik am Turn hast du jetzt den Nut FD falls du nicht mehr die beste Hand hälst.
Also ist der Call Standard.

River: Das Ass am River verbessert unsere Hand nicht wirklich. Wenn unser Gegner ein Set gefloppt hatte,
dann hat ihm der Turn sicherlich nicht gefallen, da wir mit (KQ, JQ, KJ und JT) einen Flush komplettiert haben könnten.
Am River macht er das Full House und er muss jetzt nur noch maximalen Value rausholen. Was er mit einer 3/4 Pot Bet anscheinend auch versucht.
Mit seinen Flushes kann er auch so betten, da er hoffen kann von AK, AQ und evtl AJ ausbezahlt zu werden.

Es gibt noch 3 Combos AK mit denen wir den Pot teilen. Wobei er AK preflop meistens 3betten dürfte.
12Combos (6X 44er und 6x 33er) die er versucht manchmal durchzubluffen.
Also schätzungsweise 6 Bluffcombos.
6 Setcombos und 2 Flushcombos haben uns beat.Macht 6:8 bzw. 3:4
bei Pot Odds von 1:2,3.
Wir müssen in ca. 30% der Fälle gut sein um einen Call zu rechtfertigen.
Wenn er wirklich 6 Bluff Combos drin hat sind wir in fast 43% der Fälle gut.
Er sollte mindestens 4 Bluff Combos haben, damit der Call noch profitabel ist.

Fazit: Die Hand ist gut gespielt. Aufgrund der niedrigen Flop Conti-Bet ist davon auszugehen,
dass unser Gegner hier auch mal einen Semi-Bluff durchbarreln kann.
Ich würde den River callen.
 
Alt
Standard
26-04-2016, 14:38
(#5)
Benutzerbild von WDW3
Since: Aug 2009
Posts: 1.251
Flop:

Unsere Range dominiert die Range des Gegners auf diesem Board,
deswegen können wir hier mit unseren kopletten Range mit kleinen cBet sizes arbeiten und weit cbetten.

Nach dem check/raise sollten wir unsere Range meist nur callen.
Eine 3Bet macht gegen einen unbekannten (regartigen) Gegner keinen Sinn.
Wir haben den backdoornutflushdraw und blocken somit die nutflushdraws.
Damit verlagert sich seine Range in Richtung 2Pair+ und Bluffs (sowas wie 6h7h, QhJh, 44,...),
auch ein paar flushdraws sind natürlich immer noch möglich.
Ein call sollte hier den höchsten Erwartungswert haben.

Turn:

Easy call mit dem TPTK und dem nutflushdraw, zudem gibt es noch die Bluffoption auf ungepairte Riverkarten.

River:

Am River haben wir nun die interessanteste Entscheidung in dieser Hand.
Der unbekannte Gegner bettet 3/4 Pot. Somit sollten wir etwa 57% unserer Range verteidigen, um nicht exploitet zu werden.
Wir haben [8s9s, 9sTs, TsJs, JsQs, QsKs, TsQs, TsKs, JsKs, AcAh, 2c2s, 2c2d, 2s2d, Ah7h, Ac5c, Ah5h, Ac2c] das sind 16 Kombinationen.
Ich habe jetzt einige Valuehände aus dieser Range rausgenommen (55,34s), für diejenigen, die am Flop eine kleine raising range haben.
AxKs, AxQs, AxJs sind "nette" bluffcatcher. Das sind 6 Kombinationen.
Die meisten dieser Hände sind bei mir in meiner River Verteidigungsrange (weil ich mit diesen Händen den Flop und den Turn nur calle).
Die Frage ist nun, wieviel andere offsuited AX Hände haben wir am River?
Ich denke, vernünftig wäre es zumindest die AxKx Hände zum River zu führen.
Somit kommen nochmal 6 Kombiantionen hinzu.
Wir haben also am River 28 Kombinationen von denen wir 16 callen müssen (57%).
Uns reicht also die Flush+ Range aus, um uns gegen diese Bet zu verteidigen.
Falls wir mit mehr offsuited AX Händen am River ankommen, müssen wir auch die AxKs mitcallen...
 
Alt
Standard
26-04-2016, 17:30
(#6)
Benutzerbild von 6704larry
Since: Dec 2007
Posts: 9
Hi Felix.

Preflop:

AKo raise UTG ist okay, hätte evtl. sogar 3,5BB gewählt.
Sein call kann vieles bedeuten, da wir ihn nicht gut genug kennen...
Seine range reicht von suited connectors über kleine Paare bis Monster (slow play)

Flop:
TopPair mit TopKicker und C-Bet ist okay, aber ich hätte min. 1/2Pot gebetted.
Sein Check-raise fällt recht groß aus! Prüft er nur unsere Hand? Hat einen Semi-Bluff und will uns rausdrücken? Hat er ein Set und möchte den Flushdraw vermeiden?
Da wir immer noch weit vor sein könnten ist ein call fällig. Ein re-reraise könnte mehr Klarheit bringen, drückt aber spekulative Hände endgültig raus.

Turn:
Der Flush kommt an, aber wir halten einen schönen Blocker der uns im Spiel hält.
Seine Bet lässt mich vermuten, dass ein Flush bei ihm eher nicht angekommen ist. Hätte er sonst 3/4 Pot gebettet?
Könnte also Ax oder ein Set oder auch ein Paar sein... Oder ein Bluff.
Dein Call bringt keine Klarheit, aber das Board ist gefährlich und wir nicht sooooo stark. Zum Wegwerfen zu schade!?
Fold wäre auch hier schon möglich aber der Nutflushdraw hält uns im Spiel. Also call!

River:
Das As hilft uns nicht weiter, im Gegenteil. Jetzt haben wir auch noch ein FH gegen uns.
Seine Bet size ist richtig gut. Aus meiner Sicht eine ganz dünne Entscheidung zwischen fold und call.
Auf Grund meiner Rangeeinschätzung tendiere ich zum Fold, da mir ein Fullhouse am wahrscheinlichsten scheint.
An den Flush glaube ich eher nicht (wie beschrieben) und die Wahrscheinlichkeiten für einen Bluff mit two pair oder das er auch AK hält schätze ich nicht so hoch ein. Also: FOLD.
 
Alt
Standard
26-04-2016, 23:56
(#7)
Benutzerbild von river1966552
Since: Apr 2016
Posts: 3
BronzeStar


ich were all in gegangen

Geändert von NerdSuperfly (06-05-2016 um 16:32 Uhr).
 
Alt
Standard
27-04-2016, 15:59
(#8)
Benutzerbild von 147queue
Since: Apr 2014
Posts: 12
PF soweit so gut so Standard. Ich persönlich wäre als UTG sogar mit 3,5 bis 4 BB eingestiegen, um nachfolgende Hände weiter zu dezimieren. Hier ist es auch so gelungen.
Der BB kann hier sehr viele Hände verteidigen. Alles von 22 bis JJ, alle suited Connectors, Ass mit jedem Kicker, selbst solche Geschichten wie mancheiner Lieblingshand 35 oder 57 sind durchaus vorstellbar. Dafür sollte man aber den Spieler besser kennen.

Die Bet nach dem Flop mit Top Paar, Top Kicker ist mir persönlich zu klein. 1/2 bis 3/4 Pot wären vielleicht besser gewesen, um dieses massive Raise auf Pot-Size zu verhindern, denn mit dem fühle ich mich jetzt sehr unwohl. Drilling, zwei Pärchen A mit Kleinkicker und Flushdraw hätten mir persönlich den Mut geraubt, weiter an meine Hand zu glauben. Wobei ein Drilling viel zu stark ist, um überhaupt zu erhöhen. Ich möchte dann ja doch weiter Chips vom Gegner bekommen. Bei zwei Pärchen oder Flushdraw rechne ich eher mit einem schützenden Raise.
Man kann jetzt auch anders argumentieren und sagen, dass man wegen der kleineren Bet auch weniger verloren hat.
Ich glaube nicht, dass er nur mal überprüfen möchte, wie gut unsere Hand wirklich ist. Dafür ist die Bet für meine Begriffe zu hoch. Ich wäre an dieser Stelle aus der Hand ausgestiegen.

Aber wir spielen ja weiter mit und lassen die Gedanken schweifen.

Das Pik auf dem Turn eröffnet uns weitere Möglichkeiten. Für meine Begriffe Standard ist die Bet des Gegeners. Zweifaches Check/Raise habe ich nur von schlechteren Spielern erlebt. Aufgrund der Tatsache, dass wir immer noch Top Paar, Top Kicker halten und zusäztlich Nut-Flush-Draw aufgegabelt haben, geht der Call vollkommen in Ordnung. 9 Outs rechtfertigen das Risiko durchaus. Es sollte aber schon hier klar sein, dass eigentlich nur der Flush uns eine gewinnende Hand bringt, da jetzt nicht mehr von einem Bluff ausgegangen werden kann.

Das Ass auf dem River ist ein wirklich dreckiger Fluss.
Unser Set steht auf ganz wackeligen Füßen und spätestens nach 3/4-Bet sowohl auf Turn als auch auf River sollten wir hier die Hand entsorgen, da sehr davon auszugehen ist, dass die zwei Pärchen als auch das Set zu einem FullHouse mutiert sind oder er den Flush in Händen hält.
 
Alt
Standard
27-04-2016, 19:45
(#9)
Benutzerbild von herby5
Since: Sep 2007
Posts: 3
Call, da ich dem Gegner überhaupt nichts gebe. Der versucht mit max AQ mein AK schlecht zu machen. Auf jeden Fall Call.
Wenn man sich natürlich so sicher ist wie ich, könnte man auch AllIn schieben - wäre sogar meine bevorzugte Spielweise.
Aber ich will hier ja etwas seriös wirken, darum "nur" Call.. ;o)
 
Alt
Standard
28-04-2016, 05:39
(#10)
Benutzerbild von frasa61
Since: Aug 2007
Posts: 1
Ich würde auch nur Callen.Flush möglich,Pokets möglich zu einem Full und Straße kann auch noch sein.