Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[NLHE] Richtig gespielt oder mathematisch falsch?

Alt
Standard
Richtig gespielt oder mathematisch falsch? - 10-05-2016, 19:56
(#1)
Benutzerbild von Pryden
Since: May 2016
Posts: 2
Diese Hand wurde vom Spieler gelöscht
 
Alt
Standard
11-05-2016, 11:59
(#2)
Benutzerbild von MrSnoops85
Since: Apr 2008
Posts: 251
ChromeStar
Hi Pryden. Da fallen mir so ein paar Sachen auf, die ich so nicht getaen hätte.
Ich starte mal Preflop. Wenn du ein Blatt spielen möchtest, und es ist noch niemand im Pot, mach bitte ein Raise, damit sortierst du dein gegnerfeld aus.
Auf dem Flop die Mini-Bet finde ich auch eher zweifelhaft, durch dein Limp preflop kann da wirklich noch sehr viel drinnen sein, was dir gefährlich werden könnte. Erste Paare sind da durchaus möglich, so wie eine ganze Staffelage an Straight und Flush Draws. Durch die fehlende vorsortierung auch durchaus ein NutFlush Draw, ich hätte da nämlcih sogar jegliches Ssuited Ace gecallt Preflop.
Diese Draws wirst du mir dieser Betsize nicht mehr los. Für die wird die Hand nämlich jetzt erst wirklich profitabel.
Villian 3 setzt auf dem Turn eine weitere Mini Bet. Damit macht er den Pot fetter, das ist für ihn jetzt mathemnatisch vollkommen richtig, da er damit rechnen darf, das ihr diese Bet zahlt und eventuelle andere Flushes und straight auch auf dem River zahlen werden, wenn er seinen flush trifft.
Den River hast du vollkommen overbetted, den können nur stärkere Hände Callen und schwächere Hände zahlen dir dann nichts mehr aus. Entweder bluffst du da oder du hast den straight Flush komplettiert. Dann gabs nochmal Gnade vor recht, Villain 3 hätte durchaus nochmal deine Bet auf dem River erhöhen können.

Alles in allem wbietet sich da viel Verbesserungspotenzial ;-)
Kömpf dich doch am besten nochmal durch den Grundlagenkurs, ich denke dann werden sich solche Sachen für dich als klarer heraus kristallisieren. https://www.intellipoker.de/course/Grundlagen-Kurs

MfG Markus
 
Alt
Standard
11-05-2016, 12:42
(#3)
Benutzerbild von CPSHH78
Since: Oct 2015
Posts: 163
Stimme MrSnoops85 in seinen Ausführungen zu. Außerdem solltest du dir vielleicht nochmal Gedanken über die Starthandauswahl machen. Würdest du wenigstens nicht nur limpen, sondern einfach mal 3bb setzen, dann wäre es vielleicht als versuchter Blindsteal als eine Art Semibluff noch zu vertreten (wobei AJs da wohl auch gecallt hätte und in diesem Fall das Ganze wohl noch teurer geworden wäre. Aber der Einzelfall alleine ist kein Argument). Es geht ja nicht nur darum, tatsächlich ne straight zu floppen, sondern eher darum, die Möglichkeit zur Entwicklung zu haben und auf dem Turn eventuell mehr bzw gewinnbringender zu callen.
 
Alt
Standard
14-05-2016, 14:34
(#4)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Was mir auffällt:
preflop ist die Bet zu klein; wir wollen hier auch stealen!

Flop: Bet ist zu klein; wir wollen hier marginale Hände zum Folden bringen.

Turn: Also V3 ist anscheinend bereit kleinere Bets zu callen oder zu spielen, könnte also ein stärkerer Draw sein. Wir blocken mit der 8 auch die obere Straight.

River: Viele draws sind angekommen!
Die Bet am River ist IMO zu hoch. Was callt da noch, wenn wir zusätzlich die obere Straight blocken? Wir wollen
Value von einer schwächeren Hand bekommen.
hat er uns sichtlich da nicht abgenommen