Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[NLHE] To cbet, or not to cbet, that is the question!

Alt
Standard
To cbet, or not to cbet, that is the question! - 21-05-2016, 18:39
(#1)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
So, ich dachte mir, ich mache mal einen nicht-Hand-spezifischen, sondern situationsspezifischen Thread, in dem ich Hände diskutieren möchte, bei denen ich (oder andere) mir (sich) unsicher sind, ob eine Cbet richtig ist, und wenn ja, in welcher Höhe.

Hand #1: 87o im SB



Habe ge-cbettet, weil Villain hier vermutlich selten was getroffen hat und ich gut K oder J repräsentieren kann. Nur: Ich habe ja tatsächlich was getroffen! Hier wird also vermutlich nur Schwächeres folden. Andererseits habe ich bei so niedrigen Paaren immer die Sorge, dass ich auf Turn oder River noch überholt werden könnte. Außerdem kann Villain mich leicht aus der Hand bluffen, wenn ich am Flop Schwäche zeige, und ich will doch zum Showdown, falls er keinen K oder J hält. Also, was tun?
 
Alt
Standard
22-05-2016, 10:36
(#2)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
Hand #2: AKo im HJ



Mit der Cbet bin ich auch nicht so glücklich, da nichts Stärkeres (Jx, PPs) hier folden wird und Value bekomme ich bestenfalls von Ax. Aber wenn ich nicht bette, dann kann Villain mich leicht aus der Hand rausbluffen...
 
Alt
Standard
22-05-2016, 13:35
(#3)
Benutzerbild von Capt. Flame
Since: Jun 2011
Posts: 254
Ein mal nachsetzen, sich aber nicht um Kopf und Kragen spielen, wenn man zu schwach ist... das ist meine C-bet philo..so ungefähr machst Du das ja auch..ist ok so, denk ich. Hand 1 war gut da am Turn zu falten, ist ja auch ein bisschen eine Investition in die Zukunft je looser man C-betted umso mehr Aktion kriegt man, wenn man mal echt was hat..

Geändert von Capt. Flame (22-05-2016 um 13:38 Uhr).
 
Alt
Standard
22-05-2016, 14:32
(#4)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
87o:
Im SB- battle sind die Heads-Up Spezialisten gefragt. Die meisten Spieler in NL2 sind da eher schwach einzuschätzen.
C-Bet mit Bottom-Pair ist vermutlich okay.
Turn hätte ich dann mit dem aufgegabelten Gut-Shot eventuell nochmals gebettet und sonst auch x/fold gespielt.

AKo:
C-Bet IP mit 2 OC und bckd-straightdraw auf dry board ist denke ich okay. Du kannst hier auch gut den J reppen.



Generell zur C-Bet denke ich, dass heute eine C-Bet sehr oft mit allen möglichen draws oder Pairs einmal gecallt wird. Wir sollten also unsere x/call- Range am Flop besonders OOP entsprechend etwas stärker gestalten, um am Turn OOP nicht zu oft in einem Float x/fold spielen zu nmüssen.
 
Alt
Standard
23-05-2016, 09:36
(#5)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
Ich habe zwar in beiden Hände standardmäßig ge-cbettet, aber mir ist nicht klar, wozu...?
 
Alt
Standard
23-05-2016, 15:52
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
87o ist schon ein sehr looser Openraise aus dem SB. Natürlich kann man aus der Position 40%+ eröffnen, aber dann sollte man eine massive Edge auf den Gegner haben und sich postflop auch bereits relativ sicher fühlen.

Am Flop hat man nicht nur einen Spot in dem man nur schwer Value von schlechterem bekommt, aber auch nie besseres zum folden bekommt, sondern auch noch das Problem, dass man kaum gute Turnkarten treffen kann und deshalb fast immer selbst gegen seine Floats check/fold spielen muss.

Mit AK kann man problemlos beides spielen, die Hand ist stark genug um nicht bluffen zu müssen, aber den Gegner Equity folden zu lassen ist kein Fehler.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
23-05-2016, 16:59
(#7)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
87o ist schon ein sehr looser Openraise aus dem SB. Natürlich kann man aus der Position 40%+ eröffnen, aber dann sollte man eine massive Edge auf den Gegner haben und sich postflop auch bereits relativ sicher fühlen.

Am Flop hat man nicht nur einen Spot in dem man nur schwer Value von schlechterem bekommt, aber auch nie besseres zum folden bekommt, sondern auch noch das Problem, dass man kaum gute Turnkarten treffen kann und deshalb fast immer selbst gegen seine Floats check/fold spielen muss.
Was ist dann die Alternative? x Flop, c Turn? Oder sich gleich aus der Hand verabschieden?

Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Mit AK kann man problemlos beides spielen, die Hand ist stark genug um nicht bluffen zu müssen, aber den Gegner Equity folden zu lassen ist kein Fehler.
Die Alternative wäre hier also auch x Flop, c Turn?
 
Alt
Standard
23-05-2016, 18:21
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Die Alternative mit 87o ist ein preflop Fold. Die Hand ist ja selbst gegen eine 50% Range 2:1 underdog. Postflop lässt man dem Gegner mit c/c am Flop zumindest die Chance zu bluffen. check/fold ist schon ziemlich weak, immerhin hat man gegen eine 50% Range hier am Flop fast einen coin flip. Aber immerhin spart man sich damit einen Turn zu spielen, der einem kaum gefallen kann.

Wenn man 87o hier betted, ist das in erster Linie um den Gegner irgendwelche Overcards folden zu lassen die nicht connected haben. Grundsätzlich kann man das schon machen, aber man muss sich halt darüber klar sein, dass die eigene Hand nur unwesentlich besser ist als A-high und man OOP nicht bestimmen kann für welchen Preis man zum Showdown kommt.

Mit AK kann man checken, weil man dann auf allen Turns bluffcatchen kann und der Gegner danach oftmals aufgibt mit schlechterem. Wenn man hier T-high hat, sollte man eher betten, weil man damit halt am Turn nicht bezahlen kann ohne Treffer.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
24-05-2016, 09:00
(#9)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
Vielen Dank für Eure Antworten!

Hier kommt

Hand #3: A5o im CO



Mit dem, was hier bisher so geschrieben wurde, würde ich sagen, dass man hier auch lieber checken sollte?
 
Alt
Standard
24-05-2016, 09:16
(#10)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
Und gleich noch die nächste, dieses Mal auf gepairtem Flop:

Hand #4: AQo im HJ



Langsam glaube ich, dass ich viel zu viel cbette; halte auch hier den check für besser. Die Frage ist dann allerdings wie es weitergeht? X/F oder X/C?

Geändert von ST8D (01-06-2016 um 16:39 Uhr).