Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[MTT] 54s am SB NLHE 4-Max - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen)

Alt
Standard
[MTT] 54s am SB NLHE 4-Max - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen) - 23-05-2016, 11:44
(#1)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.301
(Administrator)

Die Poker Hand der Woche mit und von xflixx - wie hättet ihr gespielt?

Postet eure antworten hier bis Sonntag (29. Mai, 23:59 Uhr). Alle Antworten bekommen ein School Pass Ticket, die beste Antwort bekommt ein Freeroll-Ticket für das $5.000 Big Bang. Wenn der Thread mehr als 40 Einträge hat, dann gibt es 2 Big Bang Tickets zu gewinnen, bei 80 Einträgen oder mehr 3 Tickets!

- Einzeiler im Stil von "fold preflop" oder "würde wie Poster XY spielen" zählen nicht
- Felix sucht den Gewinner aus und gibt sie zeitnah* im Thread bekannt
- Alle Tickets werden in den ersten beiden Wochen des Folgemonats gebucht**!

Klicken, um Text anzuzeigen



Geändert von NerdSuperfly (23-05-2016 um 12:12 Uhr).
 
Alt
Standard
23-05-2016, 15:00
(#2)
Benutzerbild von kino1337
Since: Aug 2015
Posts: 1
preflop:
Deep bei 4 Spielern ist die Stealingrange vom BTN sehr hoch also ist der Raise mit 45s super. Der Raise ist über 3x dem SB raise, daher würde ich ihm beim call Ax, KQ-KT, QJ/QT/JT und jedes Poketpair geben.
postflop:
Flop:
Der flop trifft seine range ziemlich gut, daher ist die 1/3 flop bet gut, um die kleinen päärchen rauszubekommen. Der call macht aber Ax wahrscheinlich.
Turn:
Ks macht den flush und die 60% pot ist super, da AQ, KQ, QJ, QT die straße macht und jedes 2 Paar (wie AJ, AT, AK, KJ, KT)callt.
Der raise würde mir keine sorgen machen, da die Heroline viele Asse und Bluffs beinhaltet. Darüber hinaus könnte der BTN mögliche nicht suitet spaides zum folden bringen wollen.
Ich calle an der Stelle, um die Straßen und 2 Pair drinzubehalten. Außerdem besteht ja noch die geringe Wahrscheinlichkeit, dass der BTN hier nur blufft.
River:
Check/Call
Der Bube macht viele Full house möglich, aber die Straße und viele bluffs sind durch den turnraise wahrscheinlicher.2pair und sets würden den turn nur callen.
 
Alt
Standard
23-05-2016, 18:51
(#3)
Benutzerbild von 6704larry
Since: Dec 2007
Posts: 9
Hi Felix.

Preflop:
Standardraise vom Button.
Dein reraise kommt auch von der Höhe sehr gut. Mit Deiner Multiwayhand kannst Du postflop auch ohne Position Druck machen.
Sein call heisst wohl, dass er eine Hand hält, die sich spielen lässt. Totale Luft können wir mal ausschließen.

Flop:
Der Flop ist hervorragend für uns, da unser Gegner wahrscheinlich getroffen hat oder einen Draw hat. Sollte er ein kleines Pocketpaar halten werden wir das wohl auch bald erahnen können.
Deine Betsize ist okay für mich So kann fast jede Hand noch mitgehen, was uns allerdings auch nur beim komplettierten Flush hilft und vll. nicht mal da.
Er callt nur, was ein Baby-As eher unwahrscheinlich macht.

Turn:
Deine Bet und Betsize sind wieder gut.
Sein raise ist schwer zu interpretieren. Will er Deine C-Bet prüfen? Ist das for value? Ein einzelnes Pik auf Deiner Hand bekommt er so nicht unbedingt zum folden.
Dein Call ist mir zu passiv. Was machst Du, wenn noch ein Pik kommt oder das Board sich paart?
Ich wäre nochmal drübergegangen.

Flop:
Der Bube paart das Board und nun wird es interessant.
Check ist iO.
Seine Bet ist ziemlich hoch. Was will er damit sagen? Mir ist das nicht ganz klar, denn das Board macht vieles möglich.
Ich würde seine Bet nur callen und denke das er eine Qx-Kombi mit einem Pik hält.

Mal sehen wie falsch ich diesmal liege ;-)
 
Alt
Standard
23-05-2016, 20:30
(#4)
Benutzerbild von WoPokerStars
Since: Jan 2016
Posts: 78
PreFlop: 5s4s
Suided connectors bei 4 Spielern kann man gut vom SB spielen. Die 3-Bet finde ich hingegen nicht so toll. Wie im weiteren Verlauf zu sehen, wird der Pot ganz schön groß. Die Chance, mit 54s gegen eine zufällige Hand zu gewinnen, liegt gerade mal bei ~38%. Die Gefahr, zu verlieren, bei ~55%.

Flop: AsJsTd

Flush-Draw. Da du die 3-Bet brachtest, ist die C-Bet richtig. Da die 3-Bet den Pot so groß machte, wirkt deine C-Bet nun ein bisschen schwächer. Höcher zu setzen, ist jetzt nicht sinnvoll. Bei einem Call PreFlop hätte man hier gut eine 75%-Pot-Bet von vorne bringen können.

Turn: Ks
Bet ist richtig und der Call des Raise auch. Ein ReRaise wirkt zu stark und vertreibt gute Kundschaft, behält aber Sets und höhere Flushs drin.

River: Jd (Board paired sich = theoretisch FullHouse und Vierling möglich)

Check-Call macht hier meines Erachtens Sinn. Hier ist es nachteilig, finde ich, dass der Pot durch die 3-Bet PreFlop so groß wurde. Folden sollten wir nicht. ReRaise = All-In sollten wir auch nicht bringen, finde ich. Es ist ein Turnier und wir sollten das Turnierleben nicht für 54s in Gefahr bringen (in Verlustfall ist unser Stack sehr klein). Ein guter Turnierspieler verteilt das Risiko auf mehrere gute Hände, solange die Stacks noch deep sind.

Deine Spielweise erinnert mich zu sehr an Cash-Game und zuwenig an Turnier in diesem Spot.
 
Alt
Standard
24-05-2016, 00:52
(#5)
Benutzerbild von PokerCrises
Since: May 2016
Posts: 2
Pre Flop: Der Button bringt ein Minraise, was erstmals nicht sonderlich viel Stärke demonstriert, zumal er BigStack ist und es 4handed ist. Bei einem guten Spieler würde ich das schonmal mit vorsicht im Hinterkopf behalten, da es auch eine slow gespielte Bombe sein kann und er, weil es 4handed ist, die Blinds nicht direkt verscheuchen will. Um jedoch erstmal besonders schwache Hände aus der Range zu entfernen (wir kennen den Spieler nicht, also auch nicht sein Range) und selbst die Initiative zu übernehmen( weil wir out of postition sind), finde ich den raise auf 800 gut.

Flop: Wir haben einen Flush Draw, vor dem Flop Stärke gezeigt, also eine C Bet mit 1/3 des Pot relativ Standard.
Der Gegner callt nur. Aufgrunddessen gibt es schonmal einige Hände welche man auschließen kann, wie zB alle Pockets unter 10ern. Mit einbeziehen muss man natürlich alle Flush Draws, welche sehr wahrscheinlich höher sind als unsere. Hände mit einem Treffer+ Gut Shot also zB QJ, KJ -> AK oder AQ hätte er wohl Pre Flop nochmal geraised würde ich also ausschließen. Bei Two Pair also AJ, J10 oder A10 würde ich ein raise nach unserer Bet erwarten, da das Board sehr gefährloch ist.
Komplett ausschließen würde ich AA nicht, wenn sie weiterhin slow gepsielt werden, um bei Paarung des Boards zum Full House wesentlich mehr von Flushs und Straights zu bekommen.

Turn:
Der Flush kommt an und wir setzen 1,8k was ca. 40% des Pots beträgt. Diese Bet Size finde ich gut, weil sie viel repräsenterien kann. Der Gegner raised auf 3,9k. Ab hier würde ich eigentlich jeden sinnvollen Flush seinerseits auschließen: mit Händen die eine Dame in Pik enthält also Q9, Q8 hätte er die Nuts und ich würde einen weitere Call erwarten. Also blieben nur Hände 10 9s abwärts und diese würden Pre Flop wohl keine 3 Bet mehr callen. Der Raise signalisiert mir, er würde die Hand jetzt gerne beenden weil der K in Pik ihm nicht so richtig gefällt.
Das würde auf jeden Fall auf alle Straßen zutreffen, Two Pair und auch Sets.
Aufgrund dieser Überlegungen finde ich den Call gut, der so oder so schon gr0ße Pot wird etwas kleiner gehalten und ich würde mich auf dem Turn mit dieser Hand vorne sehen.

River: Der J kommt. Wir checken, was erst einmal schwäche signalisiert. Ist dieser Check gut? Ich würde in dieser Postion nur checken, wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass ich die Bet des Gegners bezahlen werde, also denke mein Flush reicht aus. Die Höhe der Bet würde mir zusätzlich noch eine Information über seine Hand geben. Der Gegner bringt fast eine Potsize Bet und hat nur noch 6k dahinter. Aufgrund der Höhe würde ich stutzig werden: Das mögliche Full House, was jetzt angekommen ist möchte doch Value und eigentlich nicht mit einer Potsize Bet verscheuchen, nachdem wir Schwäche gezeigt haben. Diese Bet erwarte ich von Semi Bluffs, welche setzen, eben weil wir nur gecheckt haben und uns angreifbar gemacht haben. J Drillinge oder alle Two Pair oder Straßen würden diese Bet bringen -> alle davon schlagen wir.

Ergebnis: Call, weil alle sinnvollen Hände, die uns schlagen würden, den River anders gespielt hätten und wir alle Semi Bluffs schlagen.
 
Alt
Standard
24-05-2016, 12:35
(#6)
Benutzerbild von chantrecola
Since: May 2016
Posts: 2
Ich spiele erst seit wenigen wochen Poker, bin also noch ein eiskalter Fisch und bitte hiermit darum nicht so viel Gewicht in die folgende Analyse zu setzten. Ich gestehe ich möchte vor allem ein School Pass Ticket abstauben, gebe trotzdem mein bestes:

Pre Flop: ich hätte nach dem Openrais nicht ganz so aggressiv gespielt wie du es getan hast, eher geminraist oder den rais gecallt um mir mit so einer Hand wie du sie spielst billig den Flop anzusehen. (Deine Begründung warum du aggressiver spielst ergibt natürlich Sinn und ist wahrscheinlich der bessere Weg)
Die Range des BTN ist in der Tat sehr weit zu setzten, da er in Position spielt, es shorthanded ist und der Openraise nicht so hoch war.

Flop: Der kommt unserer Hand jedenfalls gelegen und könnte seine Range sehr gut getroffen haben. Deine Bet find ich an der Stelle sehr richtig und aufgrund seines calls würde ich seine Range auf JJ+, A2s+, K2s+, Q2s+, J2s+, A2o+, K2o+, Q2o+, J2o+ einschätzen.

Turn: Mit dem Ks bekommen wir den Flush und an der Stelle hätte ich ca. 2000$ also ungefähr 2/3 pot gebetet. Da es durchaus möglich ist, dass der Gegner auch ein Pik hält und mit einem weiteren Pik auf dem River mit Sicherheit unseren schwachen Flush schlagen würde.
Der Raise des Gegners schießt meiner Meinung nach eine Hand wie two Pair oder Drilling aus aber spricht sehr dafür, dass er ebenfalls ein Flush oder einen Broadway hält. ein Call ist ausreichend.

River: Der J auf demm River ist eine sehr unangenehme Karte, da ein Full House uns ebenfalls schlagen würde, jedoch hätte ich die Situation so eingeschätzt, dass die River Karte seine Hand nicht groß beeinflusst, da er sehr schnell reagiert wie du sagst und ein call ist in Ordnung.
 
Alt
Standard
24-05-2016, 18:16
(#7)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
Pre ist wahrscheinlich nen profitabler move gegen unbekannten Spieler in so einem Buyin aber ist mir mit zu hoher Varianz verbunden in so einem Feld

Flop und Turn standard, turn nochmal raisen wäre überspielt so deep

River muss man wohl beten, dass er nicht dumm genug ist das mit der Straight zu machen weil man Bluffs ziemlich ausschließen kann und nur gegen Valuebets gewinnt wenn er seine Hand total überspielt
fold
 
Alt
Standard
24-05-2016, 21:56
(#8)
Benutzerbild von L.Tornese
Since: May 2016
Posts: 1
BronzeStar
Pre ist wahrscheinlich nen profitabler move gegen unbekannten Spieler in so einem Buyin aber ist mir mit zu hoher Varianz verbunden in so einem Feld

Flop und Turn standard, turn nochmal raisen wäre überspielt so deep

River muss man wohl beten, dass er nicht dumm genug ist das mit der Straight zu machen weil man Bluffs ziemlich ausschließen kann und nur gegen Valuebets gewinnt wenn er seine Hand total überspielt
fold
 
Alt
Standard
24-05-2016, 22:05
(#9)
Benutzerbild von Rich_theEar
Since: Dec 2007
Posts: 87
Preflop erhöht der Gegner gering; wenn ich mitgehe, muss der BB auch mitgehen, und ich weiß nichts über die Blätter der Gegner. Deshalb raise, mal sehen wer sich zutraut mitzuspielen. Ein Gegner bleibt über, er sieht jedenfalls trotz meiner Erhöhung eine Chance für sich; momentan liegt er wahrscheinlich vorne.

Der Flop bringt zwei Pik für mich und viele hohe Karten für den Gegner. Wenn mein Flush kommt, kann ich hier Chips holen. Wenn allerdings nicht, habe ich keine Chance.
Nur weil ich preflop der Aggressor war mache ich hier eine Conti-Bet in Standard-Höhe. In einer anderen Situation würde ich hier checken um billig die weiteren Karten zu sehen.
Der Gegner geht mit, alles normal.

Auf dem Turn kommt mein Flush und noch eine schöne hohe Karte für den Gegner. Spätestens jetzt hat er etwas gefunden, aber außer mit einem besseren Flush liegt er hinten. Deshalb bringe ich jetzt ein größeres Gebot an, es gibt viele schwächere Blätter, mit denen er mitgeht.
Er geht nicht nur mit, sondern erhöht jetzt. Das heißt er hat mindestens 2 Paare mit dem König, vielleicht einen Drilling. Straight oder Flush sind natürlich auch möglich, sogar Straight-Flush. Um Klarheit zu erhalten, könnte ich hier ein Re-Raise ansetzen, aber das kann auch teuer werden wenn er wirklich einen Flush hat. Trotzdem würde ich es hier machen, Re-Raise Potsize, denn die letzte Karte kann mir nicht helfen, ihm aber schon; ich möchte sie lieber nicht sehen. Wenn er über mein Re-Raise noch einmal drübergeht, glaube ich ihm den Flush, und schmeiße weg.

Aus irgendeinem Grund bin ich hier nur mitgegangen, und der River bringt eine unerwünschte Karte. Neben dem Flush kann der Gegner jetzt auch ein Full House oder besser haben. Erst einmal checken.
Der Gegner setzt fast Potsize, er glaubt an sein Blatt. Fold ist hier grundsätzlich möglich, ich würde aber mitgehen. Ich will sehen, ob er das, was er da repräsentiert, wirklich hat. Es gibt immer noch Blätter, mit denen er so spielt, die ich schlage (z.B. AQ, KQ, QJ, QT; Bluff natürlich auch). Das ist ein Call für mich.
 
Alt
Standard
24-05-2016, 23:48
(#10)
Benutzerbild von Tooomiii
Since: Jun 2008
Posts: 2
Also ich finde die Hand ist von Anfang an viel zu aggressiv gespielt...daher hat man jetzt auch diese schwere Entscheidung am river. Also wenn ich in dieser Situation gewesen wäre hätte ich gefoldet...aber je länger ich darüber nachdenke blufft der Gegner wahrscheinlich...also mit viel Überlegung ein call!!!!!!!