Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[NLHE] Blindsteal mit JTo

Alt
Standard
Blindsteal mit JTo - 28-05-2016, 13:32
(#1)
Benutzerbild von Möchtenix
Since: Jan 2011
Posts: 138
Nachdem ich nun gut 9 Monate nicht mehr gepokert habe, mit Ausnahme von seltenen Playmoney-Spielen, habe ich nun in einem andceren Raum einen Gratis-Bonus erhalten, der natürlich auch benutzt werden will.

Vorab: NL bin ich Anfänger, und FL hatte ich mich zum Schluß auch nicht gut geschlagen.

Der Start nun (versuchsweise NL) verlief nun auch nicht gerade erfreulich.

Hier meine letzte Hand des heutigen Spieles (und der 2. von 2 verlorenen All-In).

Die Stats lasse ich weg, da die bei so wenig Händen ohnehin keinerlei Aussagekraft besitzen.

Hero posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has T:heart: J:spade:

fold, fold, fold, fold, fold, fold, Hero raises to 3 BB, BB calls 2 BB

War ein typischer BS-Versuch, der leider daneben ging.

Flop: (6 BB, 2 players) 8:spade: T:spade: 6:heart:
Hero bets 6 BB, BB calls 6 BB

Naja, nicht schlecht. TP und der Kicker ist auch nicht gerade Müll.

Der BB-Call kann alles Mögliche bedeuten. Mit einem TP hätte er wohl RR gespielt. SP wäre hier sicher wenig sinnvoll, außer evtl. bei Set.


Turn: (18 BB, 2 players) 2:heart:
Hero bets 13.5 BB, BB raises to 41 BB and is all-in, Hero calls 24 BB and is all-in

Eine Blanc, ich denke 2/3 Potsize sind ok.
Mit der RR habe ich jetzt nicht gerechnet. Hätte er 22 bis hier hin gespielt? Mit lediglich 2 Outs?
Kann ich nicht einschätzen. Oder versucht er mich rauszubluffen, oder hat er 2P? 79 wäre wohl ziemlich fishsize gewesen....

Jedenfalls ist der Pot größer als mein restlicher Stack, ich habe noch klar TP, in FL wäre das wohl ein call gewesen.


River: (93 BB, 2 players) 7:club:

Naja, das hat keinem was gebracht.

Nur: Jeden 2. Blindstealversuch habe ich seinerzeit im FL auf ähnliche Weise verloren: Fast identische Hände, nur der BB einen Tick besser, oder er trifft mit dem Kicker, ...


Klicken, um Text anzuzeigen
 
Alt
Standard
28-05-2016, 13:48
(#2)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
Flop: Wieso sollte er mit re-raisen?

Turn: Naja, wenn er hier wirklich in 1/4 der Fälle blufft, ist es ein Call. Glaube ich aber eher nicht.
 
Alt
Standard
30-05-2016, 01:50
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich denke auch nicht, dass er Tx hier allzu oft am Flop raised. Die Frage ist aber natürlich, ob er dies am Turn machen würde.

Wir brauchen für den bet/call ca. 25% Equity. Gegen eine reine Valuerange aus JJ-TT,88,66,22,ATs,KTs,QTs,JTs,T7s+,97s,86s,ATo,KTo,Q To,JTo haben wir nur 15%. Er müsste hier also auch noch diverse Draws (oder totale Bluffs) so spielen, damit man auf einen Call kommt.
26% Equity hätte man gegen JJ-TT,88,66,22,AhQh,AhJh,ATs,Ah9h,Ah8h,KhQh,KhJh,KTs, Kh9h,Kh8h,QhJh,QTs,Qh8h,JTs,Jh8h,T7s+,9h8h,97s,8h7 h,86s,ATo,KTo,QTo,JTo


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!