Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[NLHE] 6max NL2: AKs im SB

Alt
Thumbs down
6max NL2: AKs im SB - 30-05-2016, 22:34
(#1)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266


Am River sah ich mich als pot-committed an, deshalb habe ich den Rest auch noch reingestellt (meine Philosophie ist es, am River lieber selbst zu pushen als einen Push zu callen).
 
Alt
Standard
31-05-2016, 00:16
(#2)
Benutzerbild von Joshua34212
Since: Jul 2015
Posts: 34
3 bet hätte ich jetzt ohne Daten oder andere reads zu haben auch nur gecallt weil du seine 3 bet range schlecht abschätzen kannst
die bet aufm Flop als Agressor natürlich logisch
Bis jetzt müsstest du nur von Jacks Angst haben weil nur die in seine 3 bet range auf diesem Limit passen aber die sollte er eigentlich auf dem Flop raisen da schon 2 diamonds liegen
bet auf turn ist normal
Den river hätte ich jetz auch reingestellt weil auf dem Flop kein raise war er hatte dich halt ein wenig getrappt
nur vllt hättest du ihn betten lassen sollen weil wenn er rein gestellt hätte hätten es nur jacks sein können
 
Alt
Standard
31-05-2016, 00:36
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Coldcall aus dem SB ist so ne Sache, Rest der Hand sieht gut aus. Am Turn kann man alternativ auch check/shove spielen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
01-06-2016, 00:24
(#4)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
Ich hatte preflop auch länger überlegt, mich dann aber doch zum Call entschieden. Was ist die Alternative? Ich habe sehr wahrscheinlich die beste Hand, also sollte ich nicht folden. Wenn ich 4bette, folden nur schwächere Hände und gegen die Range, die gegen meine 4bet callt/raised liege ich hinten. Auch nicht sonderlich attraktiv...

Warum würde man am Turn check/shove spielen?
 
Alt
Standard
01-06-2016, 19:19
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Habe jetzt erst gesehen, dass du am Flop in den 3bettor reindonkst. Warum genau machst du das?

Warum man den Turn check/shove spielen kann: Weil man damit zum einen eine Bet von Händen bekommt die gegen die eigene Turnbet folden würden und man hier oftmals sogar freerolled, wenn der Gegner auch AK. Und gegen AA gehts eh rein, wir bet/folden den Turn ja nicht und auch ein check/fold am River ist schwierig wenn wir uns nicht verbessern.

Gegen die konkrete Hand des Gegners hättest du es hier immerhin mit fast 20% am Turn reingebracht, das ist zwar nicht erstrebenswert aber immer noch besser als mit 0%.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
01-06-2016, 19:43
(#6)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
Hey Alex,

Warum die donkbet: Ich will auf jeden Fall erhöhen, weil meine Hand jetzt noch gut ist, sich aber leicht verschlechtern kann, wenn keine schöne Turnkarte kommt. Wäre X/R besser gewesen?

Turn: Ich vermute Villains Range ist sowas wie 88+, 66, AJs, KQs, T9s, 97s. Sehe da wenig, mit dem er setzen, aber keine bet callen würde...?

Wie hättest Du denn preflop gespielt?
 
Alt
Standard
02-06-2016, 00:41
(#7)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich spiele den Flop deutlich lieber c/r. Damit hat sich dann auch bereits die Frage erledigt was man macht, wenn er all-in geht.

Wenn der Gegner mit KQs zum Turn kommt, warum dann nicht auch mit AQ?

Nach Raise CO und 3Bet BU spiele ich hier preflop 4bet/call, außer der Gegner gibt mir Anlass zu denken, dass das nicht profitabel ist weil seine 3betting Range so eng ist.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!