Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[NLHE] AQo im BU gegen MP-Raise

Alt
Angry
AQo im BU gegen MP-Raise - 01-06-2016, 12:30
(#1)
Benutzerbild von Möchtenix
Since: Jan 2011
Posts: 138
UTG+1: 114 BB (VPIP: 15.15, PFR: 6.06, 3Bet Preflop: 25.00, Hands: 33)
MP+2: 218.5 BB (VPIP: 17.58, PFR: 7.69, 3Bet Preflop: 3.33, Hands: 91)

SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has A:heart: Q:club:

fold, UTG+1 calls 1 BB, fold, fold, MP+2 raises to 4 BB, fold, Hero calls 4 BB, fold, fold, UTG+1 calls 3 BB

MP2 ist der Spieler, gegen den ich im anderen Beitrag schonmal angetreten bin.

Hier einer seiner seltenen Pre Raises:

Aus diesem Grund hab ich ihn nur cc, statt zu raisen.

Flop: (13.5 BB, 3 players) J:diamond: 9:heart: K:heart:
UTG+1 checks, MP+2 bets 8.5 BB, Hero raises to 17 BB, UTG+1 calls 17 BB, fold

Nutsraight-Gutshot, Backdoor-Nutflush und das A war auch nicht ganz wertlos.

Ich wollte v.A. UTG aus der Hand haben, daher mein kräftiges Raise. Das MP ausgestiegen ist, hat mich überrascht, aber das habe ich mir gemerkt.

Turn: (56 BB, 2 players) 4:heart:
UTG+1 bets 5 BB, Hero calls 4.5 BB and is all-in

Aus meinem backdoor ist ein echter Flushdraw geworden. Zusammen mit dem Gutshot hatte ich nun 12 Outs, die ich glaube nicht disconten zu brauche, da mir ja jedes Herz weiterhilft.

Ich glaube, meine Entscheidung war richtig.

River: (65 BB, 2 players) 4:club:

Klicken, um Text anzuzeigen


Ich glaube UTG hat seine Hand pre ziemlich beschissen gespielt.
Der Rest war einfach nur Glück.

Leider war das der 3. beat an dem Tisch in kürzester Folge.
 
Alt
Standard
01-06-2016, 16:53
(#2)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
Pre: Für eine 4bet gibt's auch bei unbekanntem Spieler keinen Anlass (oder bin ich da zu passiv eingestellt? Aber wird haben doch Position...). (Nachtrag: kann sein, dass das beim Spiel mit kleinen Stacks anders ausschaut.)
Flop: Das Re-Raise ist wohl kaum "kräftig"! Kräftig wäre sowas wie 40BB, also all-in in Deinem Fall (Du solltest mal dazu schreiben, mit welcher Stacksize Du spielst; bei den Gegnern schreibst Du das ja auch ).
Turn: Da gibt's nichts mehr zu überlegen; Du bist pot-committed.

Geändert von ST8D (01-06-2016 um 17:07 Uhr).
 
Alt
Standard
01-06-2016, 17:36
(#3)
Benutzerbild von dakoenner007
Since: Mar 2008
Posts: 138
Pre: sehe ich auch so, deine Gegner sind nicht sonderlich loose unterwegs, daher haben die OOP wohl eher eine tightere Range. AQo steht da nicht so super da...

Flop: Villian muss hier für einen 39BB Pot 8,5BB Callen. Wenn ich mich hier nicht verrechnet habe braucht er hier nur 17%. Ist also ein klarer Call für Ihn. Warum also nicht direkt hier AllIn wenn du die Hand so spielen willst?

Allgemein: Dein Stack ist zu klein so spekulativ zu spielen da du zu selten triffst und zu wenig Auszahlung bekommst.Allgemein hast du hier nicht wirklich Outs, dein Gutshot und backdoor backdoor, genau wie die Overcard ist nicht sonderlich viel Wert, es ist also eher ein kompletter Bluff.

Turn: Gibt ja keine Entscheidung mehr.
 
Alt
Standard
01-06-2016, 18:11
(#4)
Benutzerbild von Möchtenix
Since: Jan 2011
Posts: 138
Will eigentlich shortstack spielen, aber kleinster Buy-In sind 40 BB (1/2 ct, 80ct Buy-In).

Also mach ich ne Mischung davon: Nicht mit jeder Hand gleich All-In gehen, wenn ich einsteige. Oft reicht auch deutlich weniger, um (alle) Gegner zum Folden zu bringen.

Außerdem kann ich dann später immer noch entscheiden, was ich mache.

Im Wesentlichen halte ich mich an Midstackcharts, aber ab und zu kommt noch der FL-Spieler in mir hoch.
 
Alt
Standard
02-06-2016, 00:29
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
AQo ist gegen eine 8% Range eher ein Fold als eine 3Bet for Value. Was man allerdings machen kann, ist eine Bluff 3Bet zu spielen. Dafür eignen sich die besten Hände der folding Range oftmals ganz gut.

Da du allerdings wieder nur einen 25BB Stack hast, bleibt postflop kaum Raum für Manöver. Wenn du den Flop schon bluffraisen möchtest (was nicht schlecht sein muss), geh wenigstens all-in.

Abgesehen vom preflop play, wo mir mit 99 ein Raise besser gefällt als ein limp/call, hat UTG+1 die Hand doch perfekt gespielt?


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!