Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[NLHE] OSL Tilt AQ vs K7

Alt
Standard
OSL Tilt AQ vs K7 - 21-06-2016, 13:21
(#1)
Benutzerbild von chaot0
Since: Jun 2016
Posts: 12
Moin Leute,

gerade OSL gespielt. Bin mit ~6k an einen neuen Tisch gematched worden, an dem der CL des Turniers saß (~70k chips).
Schnell stellte ich fest, dieser Typ ist der abolute DONK.

Er spielte 95% seiner Starthände, mal mit Raise, mal nur gelimpt.

Ok super dachte ich mir, da kann ich mir einen schönen Stack builden. Hat auch geklappt, habe recht schnell aufgedoppelt gegen ihn.

Aber dann kam diese Hand und ich bin immer noch on tilt. Seht selbst:





Wie hätte ich das besser spielen können?
Offensichtlich war er nicht bereit sein Underpair am Flop zu folden.
Hätte ich mein Ass-Paar mit Dame-Kicker auf Grund seines Raises etwa folden sollen?

Freue mich auf eure Antworten!

Schönen Tag allerseits
 
Alt
Standard
21-06-2016, 20:58
(#2)
Benutzerbild von Syn0815
Since: Dec 2015
Posts: 110
Was willst du nachträglich anders machen, jetzt wo du seine Karten kennst? Mit mehr als 80% Equity? Rein damit und hoffen, dass die Pokergötter gerade nicht völlig benebelt sind.

Klar hättest du auch einfach auf dem Turn weiter callen können, allerdings hätte das vermutlich auch keinen Unterschied gemacht. Am Ende gehört nunmal auch Glück dazu. Da kann man nix machen.
 
Alt
Standard
22-06-2016, 21:08
(#3)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357

Naja, gegen Quads verlierst du halt mit TP fast immer. Die Pokergötter waren auf seiner Seite.
Er wollte dich ohnehin zum Folden bewegen... Ironie Ende.

Gegen einen very-loose agressive Player hätte ich am Flop nicht geraist. Du hast Position und kannst ihn weiter bluffen lassen. Letzten Endes möchten wir mit TP nicht unbedingt den ganzen Stack rein bringen, aber wir können meist locker runtercallen.