Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[NLHE] 2NL FR: Middle Pair vs. Loose Passive Fish

Alt
Standard
2NL FR: Middle Pair vs. Loose Passive Fish - 07-07-2016, 14:58
(#1)
Benutzerbild von Syn0815
Since: Dec 2015
Posts: 110
Hallo zusammen,

da dieses Szenario auf NL2 ja doch immer mal wieder vorkommt, würde ich es gerne mit euch gemeinsam hier diskutieren.

Situation:
Im SB ein 57/11-Spieler, ich im BB (mit 16/11-Stats am Tisch), UTG+2 ist 57/13 und open-limped. SB callt und ich checke:

Poker Stars, $0.01/$0.02 No Limit Hold'em Cash, 9 Players
Poker Tools by CardRunners - Hand Details

MP2: $3.03 (151.5 bb)
MP3: $1.07 (53.5 bb)
CO: $1.57 (78.5 bb)
BTN: $1.30 (65 bb)
SB: $1.41 (70.5 bb)
Hero (BB): $2 (100 bb)
UTG+1: $2.73 (136.5 bb)
UTG+2: $2.01 (100.5 bb)
MP1: $2.22 (111 bb)

Preflop: Hero is BB with 9 5
2 folds, MP1 calls $0.02, 4 folds, SB completes, Hero checks

Flop: ($0.06) 7 J 9 (3 players)
SB bets $0.04, Hero calls $0.04, MP1 folds

Turn: ($0.14) 6 (2 players)
SB bets $0.04, Hero calls $0.04

River: ($0.22) 7 (2 players)
SB bets $0.10, Hero raises to $0.20, SB raises to $0.40, Hero calls $0.20

Results: $1.02 pot ($0.04 rake)
Final Board: 7 J 9 6 7
Klicken, um Text anzuzeigen

Soweit die Hand. Tatsächlich war ich ja auf dem Turn noch mit 80% Equity weit vorne. Auf dem River hat er mich dann mit dem schwachen Setzverhalten zum (zugegebenermaßen viel zu niedrigen) Raise verleitet (oder womöglich zunächst nicht einmal bemerkt, dass er da mit dem Drilling eine echt starke Hand bekommen hatte).

Nun die Frage an euch: Wie würdet ihr die Hand gegen solche Spieler spielen? Wegwerfen und stattdessen auf mind. Top Pair warten? Nächstes Mal wieder genauso spielen, weil im gelimpten Pot 2nd Pair oft gut genug ist? Wenn ja, höher setzen? Fragen über Fragen...
 
Alt
Standard
07-07-2016, 17:12
(#2)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
Du sagst, es handelt sich um passive Spieler (ist das tatsächlich so bei einem pfr von >10%?). Wenn ein passiver Spieler in einen multiway-pot oop reinbettet, dann hat er doch normalerweise auch etwas?! Außerdem kommt nach uns noch ein Spieler, von dem wir nicht wissen, wie er reagieren wird. Ich gebe die Hand daher am Flop auf.
As played, calle ich am Turn die winzige Bet.
Am River bettet der passive (?) Spieler nun zum dritten Mal und auch nicht mehr ganz so winzig. Da bin ich definitiv raus. Er hat hier einfach zu oft den J oder besseres. Das Re-Raise verstehe ich gar nicht. Loose Spieler lassen sich nicht rausbluffen und Du hast gegen seine Calling-Range nie die beste Hand.
 
Alt
Standard
07-07-2016, 22:51
(#3)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Er ist passiv da sein VPIP von 57% 4x so hoch ist als sein PFR. Bedeutet er callt sehr sehr oft PreFlop und Raised sehr sehr viel weniger als das er callt = passiv!

Aufgrund der Stats kann man am Flop davon ausgehen das sich Villain keine Gedanken macht wie stark eine ContiBet Multiway ist bzw. aussieht sodass wir durchaus mit MiddlePair callen können.

Wir dürfen hier nicht vergessen das wir gegen einen schwachen Spieler spielen. Für mich sieht es so aus als das er am Flop die 7 bettet, am Turn nochmal fragt hat jemand mehr getroffen und am River nach dem Set erneut groß bettet.

As Played Turn Raise/ Fold.
 
Alt
Standard
07-07-2016, 23:50
(#4)
Benutzerbild von ST8D
Since: Apr 2016
Posts: 266
Zitat:
Zitat von BigSchnidde Beitrag anzeigen
Er ist passiv da sein VPIP von 57% 4x so hoch ist als sein PFR. Bedeutet er callt sehr sehr oft PreFlop und Raised sehr sehr viel weniger als das er callt = passiv!
Ok, danke für die Klarstellung!

Zitat:
Für mich sieht es so aus als das er am Flop die 7 bettet, am Turn nochmal fragt hat jemand mehr getroffen und am River nach dem Set erneut groß bettet.
Genauso plausibel ist es, dass er J mit niedrigem Kicker hat und deshalb am Turn vorsichtshalber klein bettet.

Zitat:
As Played Turn Raise/ Fold.
Wozu? Mal angenommen, der Spieler callt das Turn-Re-Raise mit einer extrem weiten Range, die auch viele schlechtere Hände enthält: Alle 7x, 9x, Jx, FDs und OESDs aus seiner Preflop-Completing-Range. Tatsächlich dürfte seine Range eher stärker sein, da er mit FDs den Flop eher selten anspielen wird. Aber geben wir ihm mal JJ-66,A9s,A7s,KJs,K9s,Q9s+,J9s+,T9s,T7s,97s+,87s,75s+ ,KhQh,AhTh,KhTh,Ah8h,Th8h,Ah6h,8h6h,Ah5h,6h5h,Ah4h ,6h4h,5h4h,Ah3h,Ah2h,KJo,QTo+,JTo,T9o,98o,87o,76o. Dann liegen wir mit 38% hinten.
 
Alt
Standard
08-07-2016, 11:50
(#5)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Zitat:
Genau so plausibel ist es, dass er J mit niedrigem Kicker hat und deshalb am Turn vorsichtshalber klein bettet.
Da hast du absolut recht. Häufig kann man jedoch bei einem solchen Spieler den Gedankengang am Setzverhalten ableiten.
Wenn er den J getroffen hat wird er den Turn auch groß Betten da er immer noch das höchste Paar hält. Er wird sich keine Gedanken machen ob er einen guten oder schlechten Kicker besitzt. Klingt absolut banal aber wird häufig beobachtet. Da die Turn Bet eher klein ausfällt drückt das Unsicherheit aus was darauf schließt das er nicht TopPair hält. Den River hätte er ohne die 7 gecheckt.

TurnRaise aus genau dem einfachen banalen Grund das für ihn die Kartenkombination absolut unerheblich ist und die Turnbet hier mehr als schwach aussieht und nichts anderes bedeutet als: hat noch jemand getroffen? Ich bin mir unsicher ob ich mit meinem nicht TopPair noch vorne liege und er aus genau dem einfachen Grund auf jede Aggression Foldet. Er würde nie über FlushDraws etc. nachdenken.

All diese Überlegungen gelten hier aber nur aufgrund der fischigen Stats.

Natürlich liegen wir mit 38% deiner angenommenen Range hinten, aber aufgrund der kleinen TurnBet können wir annehmen das er nicht in seinen 62% liegt.
Ich exploite hier einfach nur sein Setzverhalten ohne groß über Range etc. nachzudenken auch wenn ich nicht getroffen hätte.

Geändert von BigSchnidde (08-07-2016 um 11:56 Uhr).
 
Alt
Standard
08-07-2016, 21:16
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Am Flop haben wir keinen schönen Spot mit noch einem Spieler hintendran und kaum guten Turnkarten für uns und dafür einer Tonne wirklich schlechter Karten. Aber immerhin haben wir middle pair und Position auf ihn.

Turn ist dann keine tolle Karte und man müsste gegen eine große Bet wohl folden, aber wenn er quasi checked, schaut man sich gerne den River an.

Am River busted der FD und diverse SDs, aber dafür überholt uns 7x. Hier kann man über einen Call nachdenken, aber warum man hier raisen sollte erschließt sich mir nicht. Wäre ja nicht so, als würde der Gegner gegen ein Minraise Jx folden. Die 3Bet zu callen ist dann massiver Spew.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
10-07-2016, 13:17
(#7)
Benutzerbild von Syn0815
Since: Dec 2015
Posts: 110
Ja, der River, eine Dauerbaustelle bei mir. Im Nachhinein irgendwie immer klar, aber im Spiel gehen die Pferde mit mir durch. Mein Thema für den Juli, da dran zu arbeiten...