Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[6-Max] AKo am SB NL25 - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen)

Alt
Standard
[6-Max] AKo am SB NL25 - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen) - 29-08-2016, 09:50
(#1)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.309
(Administrator)

Die Poker Hand der Woche mit und von xflixx - wie hättet ihr gespielt?

Postet eure antworten hier bis Montag (5. September, 23:59 Uhr). Alle Antworten bekommen ein School Pass Ticket, die beste(n) Antwort(en) bekommt ein Freeroll-Ticket für das $5.000 Big Bang.

Wenn der Thread mehr als 40 Einträge hat, dann gibt es 2 Big Bang Tickets zu gewinnen, bei 80 Einträgen oder mehr 3 Tickets!

- Kopierte Postings, Einzeiler im Stil von "fold preflop" oder "würde wie Poster XY spielen" zählen nicht, ebenso kopierte Postings
- Felix sucht den Gewinner aus und gibt sie zeitnah* im Thread bekannt
- Alle Tickets werden in den ersten beiden Wochen des Folgemonats gebucht**!

Klicken, um Text anzuzeigen



Geändert von NerdSuperfly (29-08-2016 um 11:56 Uhr).
 
Alt
Standard
29-08-2016, 17:21
(#2)
Benutzerbild von T33di3ler
Since: Jun 2015
Posts: 1
Ich hätte auf dem Flop angespielt. Falls der Gegner in manchen Situationen doch ein kleines bis mittleres Pocket Pair hat(aber unwahrscheinlich),dass er keine freien Karten mehr bekommt.Wenn man auf dem Turn ansetzt und der gegner callt ist man ziemlich weit hinten-auch mit top two pair,deswegen hätte ich nie mehr die Riverbet bezahlt
Vielleicht wäre ein preflop allin auch ok gewesen,allerdings mag ich mich da nicht weiter festlegen,da nähere Informationen zum gegenspieler fehlen

Geändert von T33di3ler (29-08-2016 um 17:24 Uhr).
 
Alt
Standard
29-08-2016, 22:40
(#3)
Benutzerbild von Maxiwin7777
Since: Aug 2016
Posts: 5
bei der 9,25 bet ist doch alles klar dass er nen Buben hat... ich wäre da einfach raus, hab mir nur gedacht, stop stop stop! fold!
auch wie du sagst ist eine 9,25 bet für einen 30er pool nicht den call an dieser stelle wert
ich hätte noch den turn bezahlt und dann raus bei seinem 9,25 call
 
Alt
Standard
29-08-2016, 23:04
(#4)
Benutzerbild von modraa
Since: Oct 2012
Posts: 20
Preflop hätte ich genauso wie du eine 3-bet gespielt auch von der Größe her. Wir sind out of Position, deswegen etwas mehr als das 3-fache.

Ich hätte normalerweise nach dem Flop etwas größer gebettet, so um die 3,50 in den Pot von 4,61. Allerdings finde ich deine Betize ziemlich interessant. Ich bin nun nach Überlegungen zu der Meinung gekommen, das diese 1/2 Potsize Bet gut ist. Denn damit halten wir erstens schlechtere Draws noch im Spiel die eher gewillt sind 1/2 Pot zu bezahlen anstatt 3/4 und mit der höheren Bet bringen wir nun auch keine besseren Hände wie unsere zum Folden. Der einzige Vorteil wäre natürlich das wir den Pot aufbauen.

Turn kommt die nun eine mögliche Straße an. allerdings sehe ich da nicht wirklich viele Hände die die 3bet callen und nun hier die Straße machen . 79/64 folden meistens dann ja preflop. Ich hätte dann so um die 5 am Turn gesetzt um die pockenpaare und eventuell schlechte Buben zum folden zu bringen. Jetzt stellt uns der Gegner all in und mir müssen nun 11 bezahlen um 28,5 zu gewinnen.. also müssen wir ungefähr jedes 2,8 mal bei einem Call gewinnen. Mit unserer Hand haben wir ja nun 9 sichere Outs um die hand am river zu gewinnen und gewinnen ca jedes 5te mal am River.
Zählen wir noch die restliche Asse und Könige hinzu haben wir zusätzlich nochmal 5 Outs also 14 Outs und dann würden wir ca unsere 30 % Gewinnchance bekommen. Wenn wir den Gegner nun nicht auf ein Two pair oder Set setzen ist ein Call. Ich persönlich sehe hier nich so viele Two Pair Kombinationen, außer vllt 56 die auch die 3betPreflop callen. Allerdings glaube ich kaum das der Gegner mit der Hand bei dieser Bordstruktur am Flop so oft callen wird. Auch bin ich der Meinung, das wenn der Gegner Pocket 5/8/J hat, er wahrscheinlich den Flop C/R, da der Gegner will, das Flix mit möglichen Draws nicht so günstig den Turn sehen soll. Pocket 6 machen machen nun vllt noch sinn. Ich sehe den Gegner hier so ähnlich wie wir mt einem FLushdraw mit vllt noch einem Paar dabei oder vllt auf einem Buben mit guten Kicker. In Beiden Fällen haben wir genug Equity und ich würde die Turnbet callen. Und auch wenn der Gegner ein Monster hat, haben wir ja meistens noch unsere 9 Fluss outs und 20%.
 
Alt
Standard
30-08-2016, 00:12
(#5)
Benutzerbild von WoPokerStars
Since: Jan 2016
Posts: 78
Also zuerst: Irgendwas stimmt mit dem Stack des Gegners nicht. Der wird erst mit 19$ angezeigt und nach dem er den Open Raise von 0.68$ bringt, hat er plötzlich 19,27$ Stack übrig. Also spielen wir doch gegen einen Stack von 19,95$

Gut, nun zur Analyse. Am Small-Blind sind wir gegen einen Open Raiser immer Out of Position. Deshalb bietet es sich hier auch mal an, einen Call zu spielen. Möglicherweise spielt der Big Blind dann sogar noch mit oder bringt evl. noch einen Squeeze. Eine 3-Bet sollte man ab und an mal mit AKo aus dieser Position auch bringen, damit Gegner, die uns kennen, unsere Range nicht zu genau eingrenzen können. Ich würde etwa 2 von 3 mal callen und 1 von 3 mal eine 3-Bet bringen mit AKo vom SB.
Deine 3-Bet-Size finde ich ein bisschen zu hoch. Aus Gegnersicht sind dann schon 11,5% des Stacks im Pot. Viel Platz für Kreativität auf den weiteren Straßen bleibt kaum noch, denn der Gegner ist schnell Pot-commited. Mit 1,80$ erzeugt man m.E. ausreichend Druck und mit 9% des Pots vom Gegner bleiben ihm auch Chancen, die Hand später zu entsorgen, wenn wir einen Bluff fahren wollen, falls wir nicht treffen.

Der Flop ist nicht schlecht für dich. Es kommen 3 Herzen für dein Ass. Das höchste ist ein Bube.
Durch die 3-Bet vor dem Flop sollten wir die C-Bet bringen, damit der Gegner kaum Möglichkeiten bekommt, unsere Range einzugrenzen. Man könnte zwar auch Check-Call oder Check-Raise bringen, was uns aber eine schwierige Entscheidung auf den Turn bringt, wenn keine der 15 Outs von uns bis dahin kommen.
Bei einem Call PreFlop wäre hier ein Check-Call bzw. Check-Raise eher eine Option, weil der Pot dann deutlich kleiner gewesen wäre.

Die Turn 6 würde für 74 bzw. 79 ein Gut-Shot-Treffer zur Straße bedeuten. Eher unwahrscheinlich, dass damit bei einer 3-Bet PreFlop und einer C-Bet nach dem Flop jeweils gecallt worden wäre.
Die 6 ist also tendenziell eher eine Blank (außer für 56s oder 66).
Du setzt weiter (ca. Hälfte Pot), was OK ist. Auch ein Check könnte man hier bringen, finde ich. Der Pot ist für ein gegnerisches All-In noch vergleichsweise klein, so dass die Bet-Size des Gegners einiges erzählen kann, wenn er mit einer Bet auf den Check antworten würde.

Deine Bet wird mit einem Raise beantwortet. ca. 2,5 : 1 ist die uns bleibende Quote, 15 Outs werden wir wohl meistens noch haben. Gegen ein Set jedoch nur noch 8 (Herz 6 paart das Bord, was Full-House bzw. Vierlinge aus einem Set macht). Gegen ein Flush beim Gegner bleiben uns 7 Outs.
Es ist rechnerisch sehr knapp. Call und Fold sind bei den Pot-Odds beide akzeptable.
Entscheidung würde ich fällen, je nach dem, wie ich den Gegner kenne. Sollte mir bekannt sein, dass er öfters mal blufft, dann call. Spielt er Flushs und Sets häufig in Position slow (nur call), dann eher mal ein Fold.
 
Alt
Standard
30-08-2016, 01:49
(#6)
Benutzerbild von SamuraiFrog
Since: Jan 2013
Posts: 187
Preflop würde ich erstmal 3 BB setzen! Weniger setzen wäre zu schwach und mehr setzen zu riskant!
Auf dem Flop würde ich dann halben Pot-Size setzen!
Auf dem Turn würde ich danach ein Drittel vom Pot setzen! Da der andere Spieler danach ALL IN geht, blufft er entweder oder er hat eine Straight! Ein Flush glaub ich nicht das der Spieler das hat, dann hätte er höher gesetzt!
Ich würde das ALL IN mitgehen!
 
Alt
Standard
30-08-2016, 23:37
(#7)
Benutzerbild von celik604
Since: May 2016
Posts: 6
gegner ´hatt FLush Ich würde passen
 
Alt
Standard
31-08-2016, 04:46
(#8)
Benutzerbild von give.beans
Since: Aug 2016
Posts: 1
Pre-Flop: 6 Spieler, Small Blind, A♥︎K♠︎

Opening Raise ist Bereich Standardgröße (etwas unter 3xBB) und sagt über den Spieler nicht viel aus, wenn man die Historie nicht kennt (seine Opening Raises, er ist zwar der short stack, aber nicht um viel. Wer sich damit wohl fühlt spielt immer noch souverän.)

Es reicht nicht, um eine Vielzahl an Händen raus zu bekommen.

Den Re-Raise finde ich gut (hat was vom Stehlen der Blinds mit erhöhten Blinds, ist ja quasi um den Dealerbutton verschoben), in der Erwartung, etwas über die Gegnerhand zu lernen. Vielleicht etwas hoch, denn evtl. vertreiben wir ängstlichere Spieler (Min.-Bet wären 1,36 gewesen, vielleicht wären 1,89 oder 1,92 gut gewesen (Gegner fragt sich: „Will er jetzt schon Value oder ist er so schwach, dass erhofft, mich mit einem Raise raus zu kriegen ohne zu viel zu riskieren).

Flop:
Pärchen verpasst, aber Herz-Flush-Draw. Evtl immer noch vorne, da der Gegner verpasst haben könnte. A8? AJ? KJ? Sogar JJ? An ein Pocket-Pair mag man kaum glauben, da er sich mit der eher niedrigen Wette Pre-Flop u.U. zu viele Gegner eingefangen haben könnte. Das spricht auch gegen ein Set (außer JJJ).
Könnte mir vorstellen, dass der Bube getroffen wurde und ein Herz in der Hand ist, allerdings kein hohes. Arg crazy: suited connectors (böse wären 67♥︎, 910♥︎)

Vom Call kann man denken: er will noch billig Karten sehen oder es ist arg slow gespielt. Gegen einen aggressiven Gegner (xclixx re-raise pre-flop, sehr hoch, off position) könnte man hier auch re-raisen.

Wenn noch Equity dahinter wäre, wäre ein Fold angesagt. (bei den Odds muss man mMn. auch immer beachten, in welchen Levels man gewöhnlich spielt. Variieren die stark, das heißt, man spielt gewöhnlich viel teurere Hände, kann man hier auf jeden Fall mal gamblen. Außerdem lernt man viel über den Gegner, immerhin hat xflixx noch Stack dahinter.)

Also, welche Hände schlagen mich, was brauche ich, um mich zu verbessern.

Ich brauche ein Herz: 2,3,4,6,7,9,10,D,K - 9 Outs (-1 Gegner)
König wird mich vermutlich nicht weiter bringen, As vielleicht.

Hände, die mich schlagen: 5,5,5,6,6,6,J,J,J,8,8,8 in jeder Kombi, jedes Pocket-Pair, alle 2 Herz.

Ich kann mir gute Herz-Connectors vorstellen, oder K♥︎ J

Im Pot sind etwa 1:4 (39,73:11,22=3,54 also 1: 3,54), die Chance mich zu verbessern ist ca 22% (1:4,55)(8 Herz, 3 Asse).

Wirklich entscheidend ist also die Spielweise des Gegners, aber eher ein Fold.
 
Alt
Standard
31-08-2016, 09:38
(#9)
Benutzerbild von Rich_theEar
Since: Dec 2007
Posts: 92
Die Preflop-Bet des Gegners ist sehr vorsichtig gewählt, das wäre auch mir für AK zu wenig; also Raise. 9 BB ist eine Standard-Höhe, das ist in Ordnung, hätte ich auch gemacht.

Der Flop bringt ca. 40% Chance auf den Top-Flush und damit höchstwahrscheinlich die Nuts. Gleichzeitig ist meine Made Hand bisher As hoch und wird von sehr Vielem geschlagen. Deshalb würde ich hier eher hoch setzen, um einerseits kleine Paare mit ca. 50% Gewinnchance loszuwerden, und andererseits gegen gute Blätter die Chance auf einen hohen Pot zu wahren, für den Fall, dass der Flush wirklich kommt.
Ein Gebot in Höhe des halben Pot ist die Untergrenze, ich hätte eher Potsize oder knapp darunter gesetzt.

Der Turn bringt ein Blank. Theoretisch ist ein Straight möglich, aber mit z.B. 97 hätte der Gegner mein Preflop-Raise nicht gecallt. Ich habe noch 20% Chance auf meinen Nut-Flush, und weitere 5 Outs auf TopPair mit TopKicker.
Der Gegner kann ein PocketPair halten, oder ein Paar getroffen haben, das schreckt mich nicht. Er könnte auch sein PocketPair zum Drilling ergänzt haben, in dem Fall sollte ich besser aussteigen, weil mir dann nur der Flush hilft, und nur wenn nicht Herz-Sechs kommt. Ich glaube aber daran, dass er nur ein Paar hält, und dass meine Chancen intakt sind. Deshalb weiter setzen, halbe Potsize ist an dieser Stelle in Ordnung.
Der Gegner geht All-In; sehr viel Anderes blieb ihm auch nicht übrig, Fold oder All-In.
Wenn er ein Paar hält, muss ich mitgehen; bei einem Drilling oder einem Flush sieht die Sache anders aus. Was glaube ich ihm?
Sein Preflop-Verhalten deutet auf ein PocketPair hin; die Frage bleibt, ob er es zum Drilling machen konnte. Mit einem Overpair würde er aber auch so spielen. Zu diesem Zeitpunkt bin ich sicher hinten; die Chance gegen einen Drilling liegt bei ca. 18%, gegen einen Flush bei ca. 15%, gegen ein Paar bei ca. 31%. Ich würde es versuchen und mitgehen.
 
Alt
Standard
01-09-2016, 09:19
(#10)
Benutzerbild von masterkai395
Since: Jan 2015
Posts: 11
BronzeStar
Preflop würde ich das open raise nur callen, nach dem flop check call, nach dem turn check call und dann auf dem river schauen was gekommen ist. Würde also deutlich devensiver spielen.