Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[NL5 FR] QQ PFR, Multiway-Call, Squeeze + 4-Bet

Alt
Standard
[NL5 FR] QQ PFR, Multiway-Call, Squeeze + 4-Bet - 04-09-2016, 18:49
(#1)
Benutzerbild von Syn0815
Since: Dec 2015
Posts: 110
Hallo zusammen,

seit einigen Tagen habe ich beschlossen, NL5 statt NL2 zu zoomen. Gefühlt spielen die Gegner nicht ganz so passiv, aber bisher kommt mir das gefühlt entgegen. Mal schauen, wie die Bilanz nach den ersten 10k Händen sein wird.

Heute hatte ich allerdings eine Pre-Flop-Situation, die ich in der Form auch auf NL2 noch nicht hatte (Stats habe ich noch keine):

Poker Stars, $0.02/$0.05 No Limit Hold'em Cash, 9 Players
Poker Tools by CardRunners - Hand Details

BTN: $2.43 (48.6 bb)
SB: $7.37 (147.4 bb)
BB: $11 (220 bb)
Hero (UTG+1): $11.28 (225.6 bb)
UTG+2: $6.07 (121.4 bb)
MP1: $5 (100 bb)
MP2: $7.39 (147.8 bb)
MP3: $2.64 (52.8 bb)
CO: $5.34 (106.8 bb)

Preflop: Hero is UTG+1 with Q Q
Hero raises to $0.15, UTG+2 folds, MP1 calls $0.15, MP2 folds, MP3 calls $0.15, CO calls $0.15, 2 folds, BB raises to $0.75, Hero raises to $2.06

Der Raise mit QQ war natürlich Standard. Dass aber so viele Leute callen hatte ich im Cashgame noch nicht. Ich hatte schon befürchtet, die Hand auf dem Flop folden zu müssen, als sich doch noch eine Chance für einen Gewinn ergab, als der BB zum Squeeze ansetzte. Hier überlegte ich kurz, ob ich callen oder raisen sollte.

Für den Call sprach, dass der BB ziemlich deep war und ich im Falle einer 5-Bet wohl gefoldet hätte.

Für die 4-Bet sprach, dass die ganzen Caller wahrscheinlich gefoldet hätten und ich die Chance hatte, doch noch den Pot zu holen.


Was haltet ihr von diesem Move? Ist das noch eine Value-4-Bet oder habe ich da QQ in einen Bluff verwandelt? Ist das langfristig profitabel? Wäre ein Call besser gewesen? Oder muss ich da womöglich sogar eher folden?
 
Alt
Standard
04-09-2016, 20:00
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Was ich absolut nie machen würde, sofern ich nicht entweder davon ausgehe die Gegner sind totale Anfänger oder aber wir haben eine sehr eigenwillige Dynamik am Tisch bzw. Metagame:
Das Sizing einer Bet so zu wählen, dass sie ganz offensichtlich nur for value sein kann, weil ich mich damit gegen mehrere andere Spieler bereits commite.

Konkret in der Hand spielen die Gegner nach deiner 4Bet auf 41BB mit der Information, dass deine Hand in jedem Fall stark genug ist um einen Shove von den beiden 100BB Stacks (und dem 50BB Stack sowieso) zu callen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
04-09-2016, 21:00
(#3)
Benutzerbild von Syn0815
Since: Dec 2015
Posts: 110
Ja, und ich muss gestehen, dass ich genau diesen Eindruck auch vermitteln wollte. Da hatte ich kalte Füße bekommen und hatte die Hoffnung den Sack zumachen zu können, auch weil die Stacks mit > 200 BB von BB und mir ja auch ziemlich deep waren und mir da echt Erfahrung fehlt. Da fehlte mir die notwendige Abgebrühtheit, die Hand nur auf 30-32 BB zu raisen, um zumindest den BB zu einem (hoffentlich fehlerhaften) Call zu bewegen. Mir war außerdem die Squeeze-Size des BB ehrlich gesagt bei der Menge an Callern zu klein (er OOP, bei 3 Caller, da hätte ich 6 * 15 = $90 Minimum erwartet), was zusätzlich meine arg große 4-Bet "ausgelöst" hat - ich wollte QQ partout nicht Multi-Way spielen. Aber ja, wenn ich die kleiner gesized hätte, wären die Caller vermutlich auch weg gewesen und gegen den BB hätte ich dann halt Poker spielen müssen, mit allen Chancen und Risiken die dazugehören.

Ist die 4-Bet an der Stelle denn grundsätzlich "richtig" oder wäre ein Call auch denkbar?
 
Alt
Standard
04-09-2016, 21:31
(#4)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Hallo,

Also einen Fold würde ich als VIEL zu tight sehen. Er kann hier mit AA-TT,AKo,AKs-AJs,KQs squeezen, vielleicht auch mit puren Bluffs (?).
Wir sind IP und können da eigentlich callen. Vielleicht funktioniert der Squeeze ja und die anderen Villains folden.

Die Frage ist dann: Was ist unser postflop Spielplan?
Fällt ein A oder K müssten wir oft aufgeben, falls er weiter Stärke zeigt.
Sonst sollten wir auf Pot-control weiter spielen.

Die 4-bet gefällt mir nicht besonders, weil wir eben so deep sind und ich da nicht unbedingt alles mit QQ preflop schon rein bekommen möchte. Im besten Fall haben wir hier mit QQ einen coin-flip.
Spielen wir die 4-bet spielt er vermutlich aber nur mehr mit QQ+,AKs weiter, wobei er KK+ pushen könnte und wir folden müssten. Vs. QQ+,AKs haben wir dann nur 28,5% Equ.

PS: Auch auf NL5 sollten wir damit rechnen, dass die Villains in solchen 4-Bet Pots ziemlich tight weiter spielen.

Geändert von JoeCrocodill (04-09-2016 um 21:38 Uhr).