Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[NL5 FR] AA 3-Way, paired Board, OOP FD auf Turn

Alt
Standard
[NL5 FR] AA 3-Way, paired Board, OOP FD auf Turn - 04-09-2016, 22:20
(#1)
Benutzerbild von Syn0815
Since: Dec 2015
Posts: 110
Asse...

Poker Stars, $0.02/$0.05 No Limit Hold'em Cash, 9 Players
Poker Tools by CardRunners - Hand Details

BTN: $5.47 (109.4 bb)
SB: $23.15 (463 bb)
BB: $6.05 (121 bb)
UTG+1: $3.17 (63.4 bb)
UTG+2: $10.01 (200.2 bb)
MP1: $6.19 (123.8 bb)
MP2: $3.63 (72.6 bb)
Hero (MP3): $10.36 (207.2 bb)
CO: $6.06 (121.2 bb)

Preflop: Hero is MP3 with A A
3 folds, MP2 calls $0.05, Hero raises to $0.20, CO folds, BTN calls $0.20, 2 folds, MP2 calls $0.15

Flop: ($0.67) 2 2 4 (3 players)
MP2 bets $0.05, Hero raises to $0.54, BTN calls $0.54, MP2 folds

Turn: ($1.80) J (2 players)
Hero bets $1.15


Pre-Flop
Standard. Der Limper bekommt von mir den Iso-Raise auf 3+1 BB. BU callt, Limper callt.

Flop
Gepaartes Board, Flush-Draw möglich. Aber ich blocke zumindest den Nut-Flush. Gegen 44 und X2 bin ich hinten, gegen Overpairs und Suited Connectors aber vorne und da sollte ich (noch) Value bekommen. Also Bet. Soweit OK?

Turn
Das dritte Pik taucht auf und da stehe ich. Bet? Check? Ich sehe ehrlich gesagt wegen des geblockten mehr Paar-Kombos (55-TT, 36 Kombos) in der Gegner-Range als Suited Connectors in Pik (- und , 6 Kombos).


Nun habe ich mich gefragt, wie ich weitermachen soll. Eine Bet wird einen angekommenen Flush oder das -Full-House nicht vertreiben, wahrscheinlich aber Paare wie 55-TT auch wegen der -Scare-Card. Demnach kann ich nur noch hoffen, von QQ Value zu bekommen, aber wie?

Jetzt zu checken bringt aber auch nichts, da ich mich wahrscheinlich nicht weiter verbessern werde, dafür aber riskiere, noch überholt zu werden, oder?! Und falls auf dem River ein Pik kommt, werde ich auch eher keine Action mehr von Schlechterem bekommen.

Und falls Villain wider Erwarten auf dem Turn doch setzt, calle ich dann, obwohl ich bei ankommenden Flush vom FH geschlagen sein könnte und wahrscheinlich einen effektiven Stack verliere?

Geändert von Syn0815 (04-09-2016 um 22:29 Uhr).
 
Alt
Standard
04-09-2016, 22:56
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Syn0815 Beitrag anzeigen
Jetzt zu checken bringt aber auch nichts, da ich mich wahrscheinlich nicht weiter verbessern werde, dafür aber riskiere, noch überholt zu werden, oder?!
Überholen können dich nur 4x, Jx und PPs die ein FH rivern. Au der anderen Seite verbessert dich der River wenn ein spade kommt oder natürlich auch mit den beiden Assen. Demzufolge ist das eher eine ziemliche WAWB Situation in der du mehr Möglichkeiten hast den Gegner am River zu überholen als umgekehrt.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
04-09-2016, 23:23
(#3)
Benutzerbild von Syn0815
Since: Dec 2015
Posts: 110
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Demzufolge ist das eher eine ziemliche WAWB Situation in der du mehr Möglichkeiten hast den Gegner am River zu überholen als umgekehrt.
WAWB - wieder was dazugelernt Demnach wäre dann anscheinend eine passive Spielweise angebracht gewesen, also X/C, da ich wahrscheinlich bei einer Bet nie von Schlechterem gecallt werde oder Besseres zum Folden bringe?
 
Alt
Standard
05-09-2016, 21:57
(#4)
Benutzerbild von massmarines
Since: Aug 2011
Posts: 277
was denkst du denn hat der Gegner?

oder spielst du nur deine Karten?

und ne, QQ sind da sicherlich kaum vertreten
 
Alt
Standard
05-09-2016, 23:32
(#5)
Benutzerbild von Syn0815
Since: Dec 2015
Posts: 110
Zitat:
Zitat von massmarines Beitrag anzeigen
was denkst du denn hat der Gegner?
oder spielst du nur deine Karten?
Steht das nicht relativ ausführlich im Eröffnungsbeitrag?! Primär Over-Pais und Suited Connectors, wobei die Tendenz aufgrund der möglichen Kombinationen zu den Over-Pairs geht.

Zitat:
Zitat von massmarines Beitrag anzeigen
und ne, QQ sind da sicherlich kaum vertreten
Jede einzelne Hand ist da kaum vertreten, deswegen vergleiche ich ja die Ranges, die ich da für ihn sehe. Aber ja, da er viel mehr 55-TT als QQ hat und die alle nicht weiter zahlen werden, war die Bet nicht so gut und für mich höchstens eine Orientierung, ob jemand 2X , einen Flush oder etwas Besseres hat. Eine Value-Bet ist das dann nicht mehr, da ich nicht erwarten kann, von schlechteren Händen gecallt zu werden oder bessere zum Folden zu bekommen (außer evtl. die 2X, aber vermutlich callen auch die nochmal).

"Way-Ahead / Way-Behind" habe ich mir eingeprägt. Ob ich das bei der nächsten Spielsituation allerdings korrekt wiedererkenne steht auf einem ganz anderen Blatt. Kombos zu Ranges beim Online-Spiel ermitteln fällt mir noch unglaublich schwer bei dem Zeitdruck. Kommt Zeit, kommt Skill - hoffentlich

Geändert von Syn0815 (05-09-2016 um 23:35 Uhr).
 
Alt
Standard
06-09-2016, 20:39
(#6)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Hi,

Auf dem Flop sind natürlich die meisten Comb. des BTN die mittleren PP's, die er zumindest einmal callt.
Unser Raise sieht halt stark nach OP aus und da frage ich mich mit welchen seiner mittleren OP er da noch weiter spielen wird?
Ich würde vermutlich alle <JJ folden.

Am Turn kommt zusätzlich das Flush an. Besonders viele Flush-Comb. gebe ich ihm da nicht, weil wir das blocken.
Aber welche PP kann er jetzt nochmals callen? Wohl keines. Also wird er fast niemals mehr mit einer schwächeren Hand eine hohe Bet callen.
 
Alt
Standard
06-09-2016, 23:41
(#7)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von JoeCrocodill Beitrag anzeigen
Unser Raise sieht halt stark nach OP aus und da frage ich mich mit welchen seiner mittleren OP er da noch weiter spielen wird?
Ich würde vermutlich alle <JJ folden.
Du würdest alle PPs kleiner JJ folden nachdem der Gegner eine Mindonkbet geraised hat auf einen Betrag der auch eine normale CBet sein könnte?

Ich weiss natürlich nicht, wie deine Range für den preflop Call aussieht, aber wenn du vom Button gegen Hijack irgendwas zwischen 15% und 20% callst (die besten Hände aber 3bettest) und dann am Flop alles außer QQ-JJ,44,22,KsQs,KsJs,KsTs,QsJs,QsTs,JsTs,Ts9s,9s8s,8 s7s,7s6s foldest (ca. 2,5%) legst du hier mindestens 85% deiner preflop Range gegen den Preflopaggressor weg. Glaubst du das ist eine gute Idee?

Zitat:
Am Turn kommt zusätzlich das Flush an. Besonders viele Flush-Comb. gebe ich ihm da nicht, weil wir das blocken.
Aber welche PP kann er jetzt nochmals callen? Wohl keines. Also wird er fast niemals mehr mit einer schwächeren Hand eine hohe Bet callen.
Wenn er am Flop alle PPs außer JJ gefoldet hat, hat er hier natürlich auch keine solchen mehr in der Range. Aber davon würde ich mal nicht ausgehen, weswegen die Bet evtl. von allen PPs mit Spade gecalled wird.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
09-09-2016, 23:57
(#8)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen

Ich weiss natürlich nicht, wie deine Range für den preflop Call aussieht, aber wenn du vom Button gegen Hijack irgendwas zwischen 15% und 20% callst (die besten Hände aber 3bettest) und dann am Flop alles außer QQ-JJ,44,22,KsQs,KsJs,KsTs,QsJs,QsTs,JsTs,Ts9s,9s8s,8 s7s,7s6s foldest (ca. 2,5%) legst du hier mindestens 85% deiner preflop Range gegen den Preflopaggressor weg. Glaubst du das ist eine gute Idee?
Vermutlich ist es keine gute Idee eine zu große Range zu folden, weil dann haben wir schon davor zu viel gecallt.
Frage: Wie errechne ich mit welchem Prozentsatz der Range ich idealerweise weiter spielen sollte?
 
Alt
Standard
10-09-2016, 02:50
(#9)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von JoeCrocodill Beitrag anzeigen
Frage: Wie errechne ich mit welchem Prozentsatz der Range ich idealerweise weiter spielen sollte?
Genauso wie wir preflop schauen wie weit wir verteidigen müssen damit der Gegner keinen autoprofit macht.

Das ist hier in dem Spot natürlich etwas komplizierter, weil wir 2 Gegner und eine Donkbet haben. Hero riskiert $0,54 in einen Pot von $0,72. Wenn sowohl MP als auch BU dagegen in mehr als 43% der Fälle folden, gewinnt er also automatisch. Demzufolge müssen MP/BU gemeinsam in mindestens 57% der Fälle verteidigen.

Einfaches HU Beispiel:
$1 im Pot, A setzt $0,50. Wie oft muss B mindestens verteidigen? 67%. Entsprechend muss er diesen Prozentsatz seiner Range verteidigen. Wenn man also bspw. mit 15% aller möglicher Hände zum Flop gekommen ist, sollte man dort mindestens 2/3 davon callen, das sind 10%.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
10-09-2016, 12:38
(#10)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
@B!gSl!ck3r:
D.h. falls der Gegner z.B. Pot bettet, muss ich noch immer mit 50% meiner Range von der Street zuvor verteidigen, also callen, damit er nicht autoprofit macht.
Danke für die Erklärung!
Muss ich demnächst wohl ein wenig mehr auch darauf achten.



No. 300!

Geändert von JoeCrocodill (10-09-2016 um 12:40 Uhr).