Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

[Ideen/Vorschläge] Bachelorarbeit

Alt
Standard
Bachelorarbeit - 07-11-2016, 18:26
(#1)
Benutzerbild von Mykorrhiza
Since: Dec 2010
Posts: 25
Sehr geehrte Pokercommunity,

ich bin gerade auf der Themensuche für meine Bachelorarbeit. Mein Professor ist Professor für Spieltheorie und würde gerne eine BA über Poker sehen. Er ist auch relativ firm in Poker, aber möchte keine Standardwiedergabe von Regeln,Spielstilen, Strategien usw. sondern eine statistische Erhebung, die ich dann auswerten soll.Also ich soll eine bestimmte Situation beschreiben und dann eine Umfrage dazu machen wie die Leute unter gegebenen Umständen handeln würden. Ich hatte jetzt als Idee eine frei erfundene Beispielhand und man hat über PokerTracker bzw. HoldemManager nur Infos über 5-10 gespielte Hände. Die Beispielhand ist noch nicht fertig ausgedacht. Die Frage wäre dann inwiefern sich Pokerspieler entscheiden zu raisen,callen,folden und vor allem warum. (Gegner ist Winning Player). Das wäre meine Idee. Nun wollte ich einmal Feedback zu dieser Idee haben und zweitens auch euch fragen ob ihr andere Vorschläge habt ? Also gibt es oder gab es Situationen die euch häufiger im Poker begegnen/begegnet sind auf die ihr bis heute noch keine plausible Erklärung gefunden habt und für die es interessant wäre eine statistische Erhebung zu machen ?

Für rege Infos wäre ich euch sehr dankbar.

Auf ein gutes Blatt,
Mykorrhiza
 
Alt
Standard
07-11-2016, 18:40
(#2)
Benutzerbild von Mierscher
Since: Nov 2011
Posts: 1.845
Ja hätte einen Vorschlag:
Wieso man in letzter Zeit mit AA/KK/QQ also starken Starthänden gegen Spieler verliert die am Ende mit einer Ministraight an den Gegner geht.
Oder wieso man an einem Tisch auch wenn man die an sich bessere Hand an einen verliert, der mehr Chips als man selbst.
Ist mir schon oft passiert(Beispiel: halte AQ Flop 749 Turn J River 2 ) Gegner AK


Es gibt Spielregeln - und es gibt Leute, die sich an Spielregeln halten.
Diese Leute nennt man Verlierer.
 
Alt
Standard
08-11-2016, 09:14
(#3)
Benutzerbild von Capt. Flame
Since: Jun 2011
Posts: 254
Melde mich mal freiwillig als Versuchskaninchen, wenn Du eine Hand für Deine Fragestellung gefunden hast. Für die Masterarbeit schlage ich mal vor, zu unterrsuchen, ob "Aktion-Flops" oder Runner-Runner Pokerwunder wirklich nicht öfter vorkommen, als sie mathematisch vorkommen dürften. Nicht das ich Stars nicht traue, das tue ich, aber wenn mal von einer anderen Seite als dem TÜV eine unabhängige Untersuchung kommt, wäre das interessant.

Geändert von Capt. Flame (08-11-2016 um 09:20 Uhr).
 
Alt
Standard
08-11-2016, 14:16
(#4)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.309
(Administrator)
Spannendes Thema wobei ich mir nicht sicher bin, ob eine BA über 'nur' eine Hand etwas zu dünn ist (bzw ob es nicht eine Qual ist, dass so zu stretchen). Wäre eine Auswertung der Varianz (abhängig von Spielstil, Format und Variante) nicht ggf. ausgiebiger. Hier könntest du dich an reelle Daten halten und könntest auch viel Theorie rein packen.

Wenn du (je nach Ausrichtung) den Fokus auf Spieletheorie setzt, dann würde ich (persönlich) die 'bots' der Universitäten mit in die BA packen. Gerade das Match mit Polk und Co gegen Claudico sollte aus dieser Perspektive sehr spannend sein. Der große Unterschied zu der von dir vorgeschlagenen statistischen Erhebung (die du im Übrigen immer noch reinpacken kannst), wäre ein stärker Fokus auf Spieletehorie.

aber just my 2cts
 
Alt
Standard
08-11-2016, 14:48
(#5)
Benutzerbild von Klääätsch
Since: Feb 2013
Posts: 1.976
Finds witzig wie selbst das Niveau einer BA nichtmal für NL25 reichen würde #nooffense


Aber um auch was da zu lassen was dir weiterhilft, anstatt den ganzen random scheiss der vorgeschlagen wurde (und 1000x untersucht wurde) wieder zu untersuchen und anstatt zu sagen keine strategie und dann doch ne Hand reviewen zu wollen ( was dann mit deinem Ansatz aber auch wieder nichts mit spieltheorie sondern mit psychologie zu tun hat und halt keine BA füllt sondern in 30 min fertig ist ) würde ich eher sowas untersuchen wie sick die varianz allen einen vorgaukelt. Bis auf einen minimalen % Teil denken alle sie sind Winningplayer selbst wenn sie 100k 200k 300k + Winnings haben muss das einfach nicht stimmen ^^ Deswegen untersuch doch lieber Varianz und warum (auf decent sample) Loosingplayer gewinnen und Winningplayer verlieren.


Zitat:
Zitat von 1followu Beitrag anzeigen
ich geb mal nen tipp. geh mit 2k$ auf nl2k um den downswing auszugleichen. wenn du brokst quittest du poker wenn du gewinnst hast du den downswing überwunden. so kann man die pokergötter befragen ob sie meinen man sollte quitten oder nicht.