Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Ist Pokerstars wirklich seriös?

Alt
Question
Ist Pokerstars wirklich seriös? - 24-11-2016, 00:16
(#1)
Benutzerbild von Weily8
Since: Sep 2014
Posts: 17
Mir liegt diese Frage schon lange auf dem Herzen.

Ich finde es seltsam, dass ständig (und das meine ich wörtlich), in der gleichen Hand mehrere Spieler Hände wie AA und KK, oder AK, gleichzeitig ausgeteilt bekommen. Ständig geht dann das Geld vor dem Flop Allin und der einzige Gewinner auf Dauer ist......Pokerstars.

Komischerweise sieht man sowas nahezu nie in Live Games oder Turnieren...seltsam, oder?

AA, KK, AKs und JJ in einer einzigen Hand:
https://www.boomplayer.com/21532843_3BC118CD76

Bitte betrachtet auch mal diese Hand hier:
https://www.boomplayer.com/21609037_59394F4EF6


so viel Pech ist doch nicht normal!

LG W.
 
Alt
Standard
24-11-2016, 17:07
(#2)
Benutzerbild von Poifel
Since: Jul 2011
Posts: 3.939
Zitat:
Zitat von Weily8 Beitrag anzeigen
Mir liegt diese Frage schon lange auf dem Herzen.

Ich finde es seltsam, dass ständig (und das meine ich wörtlich), in der gleichen Hand mehrere Spieler Hände wie AA und KK, oder AK, gleichzeitig ausgeteilt bekommen. Ständig geht dann das Geld vor dem Flop Allin und der einzige Gewinner auf Dauer ist......Pokerstars.

Komischerweise sieht man sowas nahezu nie in Live Games oder Turnieren...seltsam, oder?

AA, KK, AKs und JJ in einer einzigen Hand:
https://www.boomplayer.com/21532843_3BC118CD76

Bitte betrachtet auch mal diese Hand hier:
https://www.boomplayer.com/21609037_59394F4EF6


so viel Pech ist doch nicht normal!

LG W.


doch, sieht man.
doch, is normal.



ISOP 2012 Event # 31 Gewinner *No-Limit Hold'em*
Club FA Kings & Queen Team "MEMORIES"
" Wenn du ein stressiges Problem hast, behandle es wie es ein Hund tun würde. Kannst du es nicht essen oder damit spielen, pinkle drauf und geh weiter"
 
Alt
Standard
25-11-2016, 15:41
(#3)
Benutzerbild von cold_smile
Since: Apr 2008
Posts: 1.288
Supernova
Zitat:
Zitat von Weily8 Beitrag anzeigen

Ich finde es seltsam, dass ständig (und das meine ich wörtlich), in der gleichen Hand mehrere Spieler Hände wie AA und KK, oder AK, gleichzeitig ausgeteilt bekommen. Ständig geht dann das Geld vor dem Flop Allin und der einzige Gewinner auf Dauer ist......Pokerstars.
Postet 2 Hände.



Zitat:
Zitat von Sambafor Beitrag anzeigen
Ich habe schon viele Spielstile ausprobiert. Tight, Semi-aggressiv und Aggressiv. Laut meiner Einschätzung ist wahrscheinlich die Semi-aggressive Spilweise die erfolgreichere.
 
Alt
Standard
25-11-2016, 23:05
(#4)
Benutzerbild von CPSHH78
Since: Oct 2015
Posts: 165
Ob bei PS alles mit rechten Dingen zugeht kann ich natürlich nicht beurteilen. Natürlich habe auch ich schon sehr eigenartige Situationen gehabt, und habe selbst hier im Forum zwischendurch einen richtigen Tilt-thread eröffnet. Man muß sich allerdings darüber im klaren sein, daß Pokern natürlich Situationen erzeugt, in denen es subjektiv sehr oft so ist. Zum einen ist es normal, daß uns solch außergewöhnliche Hände eher in Erinnerung bleiben. Zum anderen kommt der Standardfall, daß der andere nichts wirklich wertvolles getroffen hat einfach weniger zum Showdown, weil hast du nichts, dann callst du nicht. Wenn du aber eine starke Hand hast und gerade mit As einige starke Hände blockst, dann erhöht es die Wahrscheinlichkeit, daß nur jemand mit außergewöhnlich starken Händen noch mitgeht. Und dann kann es passieren, daß sehr starke gegen noch stärkere Hände antreten. Es gilt halt immer, schwache Hände spielen kleine Pötte, starke Hände spielen große Pötte.

Nebenbei, das extremste in diese Richtung im live-Poker das ich je gesehen habe. AA gegen KK gegen QQ. Preflop geht AA nach etwas hin und her allin, KK foldet, QQcallt. Ergebnis, auf dem Board kommen Q und K. AA als stärkster hätte gegen beide verloren, hat preflop alles richtig gemacht und holt so das schlechteste Ergebnis. KK hat preflop alles richtig geacht und holt das zweitschlechteste Ergebnis. QQ hat jedenfalls in dieser Situation alles falsch gemacht und gewinnt. Gerechtigkeitsfanatiker sollten niemals Poker spielen, oder eine stark ausgeprägte Frustrationstoleranz haben.
 
Alt
Standard
26-11-2016, 20:00
(#5)
Benutzerbild von Juxtox
Since: Jun 2010
Posts: 166
Immer da wo es um das Geld der Anderen geht, geht es selten mit rechten Dingen zu. Gilt für beide Seiten. Mit minimalen Einsatz das Maximale an Profit erreichen. Das ist die goldene regel des Mammons.
Wer glaubt, dass immer alles seriös vor sich geht, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Also vorsicht ist geboten.

Trotzdem muss man auch akzeptieren, dass es manchmal Handverläufe gibt, die halt der Varianz geschuldet sind und nichts mit Betrug zu tun haben.
 
Alt
Standard
27-11-2016, 02:32
(#6)
Benutzerbild von makropode
Since: Oct 2013
Posts: 83
Was nützt mich ein AA wenn mein all in mit 5 3 gecallt wird und der Gute dann auch noch 2 4 6 floppt?? Die Frage ist für mich da eher wer callt ein utg all in bei noch 13 Spielern im Spiel bei 5 bezahlten Plätzen mit 5 3 wenns ihn 98% seines Stacks kostet?? Ich jedenfalls nicht auch nicht bei einem Freeroll. Da könnte man schon auf den Gedanken kommen das da irgendwas nicht stimmt,zumal sich zumindest bei mir solche Hände häufen................Bin allerdings nicht Experte genug um beurteilen zu können ob und wie man die PsSoftware als Spieler manipulieren kann.Kann ja auch sein das ich ganz einfach immer nur das Pech habe mit Idioten am Tisch zu sitzen die ganz einfach nur ein unglaubliches Glück haben

Geändert von makropode (27-11-2016 um 02:41 Uhr).
 
Alt
Standard
29-11-2016, 19:52
(#7)
Benutzerbild von Weily8
Since: Sep 2014
Posts: 17
Zitat:
Zitat von Poifel Beitrag anzeigen
doch, sieht man.
doch, is normal.
Ich finde, online passiert es viel häufiger!

Wieso ist Pech bitte normal? Pech definiert sich dadurch, die Ausnahme, ein unwahrscheinliches Ereignis zu sein (beim Poker). Wenn man bspw. einen negativen Allin-EV hat, hatte man Pech.

Zitat:
Zitat von CPSHH78 Beitrag anzeigen
Ob bei PS alles mit rechten Dingen zugeht kann ich natürlich nicht beurteilen. Natürlich habe auch ich schon sehr eigenartige Situationen gehabt, und habe selbst hier im Forum zwischendurch einen richtigen Tilt-thread eröffnet. Man muß sich allerdings darüber im klaren sein, daß Pokern natürlich Situationen erzeugt, in denen es subjektiv sehr oft so ist. Zum einen ist es normal, daß uns solch außergewöhnliche Hände eher in Erinnerung bleiben. Zum anderen kommt der Standardfall, daß der andere nichts wirklich wertvolles getroffen hat einfach weniger zum Showdown, weil hast du nichts, dann callst du nicht. Wenn du aber eine starke Hand hast und gerade mit As einige starke Hände blockst, dann erhöht es die Wahrscheinlichkeit, daß nur jemand mit außergewöhnlich starken Händen noch mitgeht. Und dann kann es passieren, daß sehr starke gegen noch stärkere Hände antreten. Es gilt halt immer, schwache Hände spielen kleine Pötte, starke Hände spielen große Pötte.

Nebenbei, das extremste in diese Richtung im live-Poker das ich je gesehen habe. AA gegen KK gegen QQ. Preflop geht AA nach etwas hin und her allin, KK foldet, QQcallt. Ergebnis, auf dem Board kommen Q und K. AA als stärkster hätte gegen beide verloren, hat preflop alles richtig gemacht und holt so das schlechteste Ergebnis. KK hat preflop alles richtig geacht und holt das zweitschlechteste Ergebnis. QQ hat jedenfalls in dieser Situation alles falsch gemacht und gewinnt. Gerechtigkeitsfanatiker sollten niemals Poker spielen, oder eine stark ausgeprägte Frustrationstoleranz haben.
Bitte nicht falsch verstehen, meine Frustrationstoleranz hat sich schon wesentlich verbessert. Ich wundere mich auch nicht über den Fall, dass mal zwei Spieler beim Postflop-Spiel jeweils gute Hände treffen, eher über die Häufigkeit über Cold Deck Situationen.

Zitat:
Zitat von Juxtox Beitrag anzeigen
Immer da wo es um das Geld der Anderen geht, geht es selten mit rechten Dingen zu. Gilt für beide Seiten. Mit minimalen Einsatz das Maximale an Profit erreichen. Das ist die goldene regel des Mammons.
Wer glaubt, dass immer alles seriös vor sich geht, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Also vorsicht ist geboten.

Trotzdem muss man auch akzeptieren, dass es manchmal Handverläufe gibt, die halt der Varianz geschuldet sind und nichts mit Betrug zu tun haben.
Varianz; okay, die gibt es natürlich. Aber was man teilweise so sieht, kann einfach (wie gesagt, in der Häufigkeit) nicht normal sein.

Zitat:
Zitat von makropode Beitrag anzeigen
Was nützt mich ein AA wenn mein all in mit 5 3 gecallt wird und der Gute dann auch noch 2 4 6 floppt?? Die Frage ist für mich da eher wer callt ein utg all in bei noch 13 Spielern im Spiel bei 5 bezahlten Plätzen mit 5 3 wenns ihn 98% seines Stacks kostet?? Ich jedenfalls nicht auch nicht bei einem Freeroll. Da könnte man schon auf den Gedanken kommen das da irgendwas nicht stimmt,zumal sich zumindest bei mir solche Hände häufen................Bin allerdings nicht Experte genug um beurteilen zu können ob und wie man die PsSoftware als Spieler manipulieren kann.Kann ja auch sein das ich ganz einfach immer nur das Pech habe mit Idioten am Tisch zu sitzen die ganz einfach nur ein unglaubliches Glück haben
Ich denke dieses Gefühl hat jeder schon gehabt. Wir müssen ja froh sein, dass es die Deppen gibt. Aber wir können nicht einverstanden sein, dass man nach zigtausend Händen meilenweit unter Allin-EV liegt, weil man ständig Pech hat.

Zitat:
Zitat von cold_smile Beitrag anzeigen
Postet 2 Hände.

Du bist ein ganz toller Hecht. Sehr konstruktiv.
 
Alt
Standard
29-11-2016, 23:04
(#8)
Benutzerbild von Heile72
Since: Oct 2007
Posts: 352
BronzeStar
Und warum passiertr es online viel häufiger ??? Richtig, weil du online deutlich mehr Hände spielst als live !!! Geht doch alles viel viel schneller. In einem Online SNG mit 27 Leuten wirst du im Vergleich zu einem gleichen SNG live doppelt so viele Hände spielen als live. Somit erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit und solcher Pechmomente ;-)


Teamliga Champions Low Division November 2012
 
Alt
Standard
30-11-2016, 13:42
(#9)
Benutzerbild von debussy_01
Since: Apr 2012
Posts: 4
Doch, das passiert häufiger als man denkt. Ich spiele viel mehr live als online und derartige Szenarien gehören zum Alltag.
Es gibt Phasen, wo wochenlang alles gegen einen zu laufen scheint. So ein Antilauf ist nichts außergewöhnliches.
Es gibt halt auch längere Kurven in der Varianz und nicht alles balanciert sich innerhalb von 1-2 Tagen aus.
Zyklen können lange anhalten, außerdem besteht die Gefahr Opfer selektiver Wahrnehmumg zu werden.

In Live Poker Turnieren werden lang anhaltende Negativ-Phasen auch gerne mit der Anwesenheit von bestimmten Dealern erklärt.
Das ist natürlich Unsinn, solche Phasen hat man auch, wenn eine Mischmaschine benutzt wird.

Geändert von debussy_01 (30-11-2016 um 13:54 Uhr).
 
Alt
Standard
08-12-2016, 03:12
(#10)
Benutzerbild von CPSHH78
Since: Oct 2015
Posts: 165
Also ich finde, da stimmt wirklich etwas nicht. Hatte gerade AA und bin gegen KQo allin gegangen mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 87,5%. Er bekam ne Straße. Gut, sowas passiert. Nun war ich auf 3 BB runter, gehe mit K9o rein gegen QTo. Wahrscheinlichkeit 58 zu 42%. Macht als Wahrscheinlichkeit daß beides direkt nacheinander passiert etwa 5%. Hätte also mit K9 in 19 von 20 Fällen gewinnen müssen. Boah bin ich gut in Mathe. Meinen speziellen Dank an meinen Lehrer Crusty den Clown.

Nebenbei, wer meiner Rechnung nicht zustimmt darf es alternativ als Scherzbeitrag ansehen.