Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[PLO] was tun mit top2 & Fdraw am Flop vs tightreg

Alt
Standard
was tun mit top2 & Fdraw am Flop vs tightreg - 03-12-2016, 20:49
(#1)
Benutzerbild von tegetoff01
Since: Apr 2010
Posts: 34
Hallo Leute, eine Hand wurmt mich und hierzu hätte ich gerne eure Meinung. Livegame PLO 2/2 fullring und ich sitze mit 650BB´s im Co und nach openlimp aus MP (200BB deep) entscheide ich mich zu openraisen auf Potsize mit rundown 7s6h5s4h bekomme jedoch eine 3Bet vom Button (tighter reg 800bb deep) mit welche der opcaller bezahlt und ich auch. Am Flop 7h6s2h checkt MP und ich auch der Button bettet fast Potsize, der MP spieler foldet und was macht ihr an meiner Stelle?
 
Alt
Standard
05-12-2016, 09:24
(#2)
Benutzerbild von gogi1986
Since: Sep 2009
Posts: 15
Hi tegetoff01,

Ich fasse die Hand nochmal zusammen mit den zugehörigen Betsizes(korrigiere mich wenn ich falsch liegen sollte): Alle folden bis MP welcher 2€ limpt. Du bist am CO und erhöhst auf 10€ und bekommst von einem tighten Reg eine Potsize?? 3 Bet von 36€, die MP und du bezahlen. Also liegt im Pot 112€. Du hast ca.1250-1300€ vor dir stehen, BT hat dich gecovert.

Ein paar Reads wären schon nicht schlecht auf den Reg. Wenn ich das so lese, denke ich sofort an Premium AA (eventuell Ass in Herz +/- andere Herzkarte) in seiner Range. Er könnte aber auch Premium rundowns haben (ähnlich wie deine Hand nur höher). Seine Betting Size hat es auf jeden Fall in sich und sollte dir Anhaltspunkte geben , falls du mit Ihm öfters spielst.

Nun zu deiner Hand: ich finde dein Isolationsraise absolut in Ordnung gegen den MP limper. Du hast einen schönen Rundown und spielst die Hand sehr oft in Position. Jedoch sollte man sich nicht zu sehr in solche Hände verlieben, da Sie sichtlich gut floppen können aber in großen Pötten meist sehr weit zurück liegen.
Genau das haben wir in den von dir genannten Fall. Deine Hand ist zu stark um sie am Flop zu folden, jedoch kannst du damit nicht raisen und ein Allin forcieren(du wirst hier niemals von einem tighten Reg von Blanken AA gecallt). Du hast aber auf jeden Fall etwas Spielraum. Ich ziehe einen Call in Erwägung und will auf jeden Fall eine Turnkarte sehen und dannach weiter meine Hand planen. Mir persönlich gefällt den Flop anzuspielen! Du musst unbedingt Informationen sammeln! Und dafür bevorzuge ich die Varianzarme Lösung. Manchmal wirst du ge(bluffed)raised aber selbst dann hast du mehr Informationen als im Dunkeln check Call zu spielen und kostspielige Hero calls zu machen. Meiner Ansicht nach machen Leads in den Preflop Aggressor bei PLO mehr Sinn als in NLH. Ausserdem: welche Karte willst du am Turn sehen? Es gibt nur 8 Karten die schön sind(2 x 7,2 x 6,4 x 3). Eine 8 am Turn führt zu Komplikationen, da du die niedrigst mögliche Straße hast. Ein Herz? Wenn er das A in Herz hat wird er gewaltigen Druck auf dich ausüben.Und jeder höhere Flush hat dich crushed und du hast maximal 4 Outs.

Alles in allem eine sehr schwer zu spielende Hand unter den gegebenen Voraussetzungen. Es schreibt sich immer so leicht von zu Hause aber wenn man am Tisch sitzt hat man erstmal kein Plan. Und ich glaube ich würde mir über eine ähnliche Situation am Tisch auch Tagelang den Kopf zerbrechen wie man es am Besten hätte spielen können.

Mich würde das Ergebnis interessieren falls es dir nichts ausmacht
 
Alt
Standard
02-01-2017, 17:00
(#3)
Benutzerbild von tegetoff01
Since: Apr 2010
Posts: 34
Ich habe nach seiner Bet gepottet, daraufhin ging er all in und ich habe bezahlt. Das Worstcaseszenario trat ein er spielte Kh8h9dTd und am Flop habe ich lediglich 47% und habe die Hand dann auch verloren. Seine Range habe ich zu sehr eingeschränkt, da er lediglich sehr Tight spielte vlt. 8-10%der Hände.