Alt
Question
Hand falsch gespielt? - 25-12-2016, 11:28
(#1)
Benutzerbild von Har-Sopdu
Since: Apr 2008
Posts: 2
Hallo,

ich hatte eben eine für mich als Poker Anfänger sehr interessante Hand und würde gerne Wissen ob ich diese falsch gespielt habe oder nicht. Es Handelt sich um ein Limit Hold'em $0,02/0,04$, die zwei Spieler die callen habe ich als recht loose eingeschätzt und somit habe ich mich am River für den Fold entschieden da ich beiden zugetraut habe das mindestens einer eine T hat.

Diese Hand wurde vom Spieler gelöscht

An welcher stelle hätte ich mich anders verhalten sollen oder war meine Spiel weise in Ordnung und hatte einfach nur "Pech?
 
Alt
Standard
25-12-2016, 12:34
(#2)
Benutzerbild von matsee79
Since: Jul 2011
Posts: 24
Frohe Weihnachten!

1. Warum kein voller stack? Schau, dass immer 100BB in deinem stack hast, hier also $2,00
2. Warum ein mini-open-raise? Eröffne mit 3BB (hier würde ich aufgrund des SB-Posters 4BB eröffnen)
3. Warum eine mini-c-bet? Mit einer guten Hand in einem Multi-Pot und das auf den Micros: value-bette
würde hier eine 3/4 Pot c-bet spielen und (mit deinem mini-stack) am Turn all-in sein

So muss man leider sagen, du hast deinen Gegnern Tür und Tor geöffnet um dich zu überholen.
... und wenn sie nicht getroffen hätten, hast du jede Menge Value verpasst.

Geändert von matsee79 (11-08-2017 um 06:02 Uhr).
 
Alt
Standard
25-12-2016, 12:42
(#3)
Benutzerbild von Har-Sopdu
Since: Apr 2008
Posts: 2
zu 1. Ist der volle Stack bei Limit tischen so relevant?
zu 2. Da es ja ein Fix Limit Hold'em war (oben habe ich leider nur Limit geschrieben dachte damit wäre es Eindeutig) konnte ich ja nur um 0,02$ erhöhen bei No Limit hätte ich auch min 3 BB geraist.
zu 3. wie gesagt es war ein FIX Limit Tisch.

Frohe Weihnachten .

Geändert von Har-Sopdu (25-12-2016 um 12:52 Uhr).
 
Alt
Standard
25-12-2016, 13:45
(#4)
Benutzerbild von matsee79
Since: Jul 2011
Posts: 24
Zitat:
Zitat von Har-Sopdu Beitrag anzeigen
wie gesagt es war ein FIX Limit Tisch.
Oh, sorry, das habe ich wohl überlesen / übersehen und meine Hinweise damit natürlich alle samt unbrauchbar (hab mich schon gewundert bei den mini-bets).
 
Alt
Standard
25-12-2016, 14:47
(#5)
Benutzerbild von JoeCrocodill
Since: Oct 2014
Posts: 357
Deshalb besser kein Fix-Limit spielen, sondern gleich das richtige Holdem Poker -- ohne Limits.
Denn wenn ich da am Flop nicht zumindest 2/3 Pot setzen kann, dann ist das doch eher ein Kartenvergleichen, oder ??

Also das wäre zumindest nicht mein bevorzugtes Spiel...
 
Alt
Standard
04-01-2017, 00:31
(#6)
Benutzerbild von Rechnerstrom
Since: Jan 2008
Posts: 211
Alles richtig gemacht. Preflop kannst du die 3-bet von SB nur mitgehen. 3-bets gegen so viele Spieler sind sehr stark. Du musst mit einer Premium Hand bei SB rechnen. Am Flop check/foldet er und hatte wohl KK/QQ. Du bettest dein 2-Pair natürlich an Flop und Turn. Das Board wird immer straightlastiger und du hast am River noch 2 Gegner. Es ist sehr wahrscheinlich, dass hier jemand die Straight hat. Zum einen blockiert SB K und Q für die Gegner, da SB wahrscheinlich KK oder QQ gefoldet hat. Zum anderen haben CO und BB preflop 3 bets cold gecallt. Womit machen die das? CO hat wahrscheinlich mittlere Pockets und Face Cards, wenn er schlecht ist auch andere Pockets (die er aber an Flop oder Turn gefoldet hätte), suited Connectors, andere suited Karten und suited Asse. Das heisst, CO hat am River die Straight mit Face Cards oder suited Connector oder TT, ein 2-Pair mit Face Cards oder selten ein Ass. BB kann sich wegen der besseren Odds preflop etwas mehr erlauben, aber da er das meiste davon an Flop und Turn foldet, bleibt für ihn ungefähr das gleiche übrig. Von allen Karten A-T, die sie haben können ist die T die Karte, die sie am häufigsten haben, da SB KK und QQ blockiert und du A und J blockierst.

Interessanterweise checkt BB am River. Mit einer Straight sollte er das eigentlich nicht machen, denn er kann nicht damit rechnen, dass auf dem Board jemand ohne Straight für ihn bettet. Das reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass BB eine Straight hat. Für CO kann AK ziemlich sicher ausgeschlossen werden. Zum einen sollte er das preflop einfach cappen, zum anderen könnte und sollte er damit wenigstens am Turn raisen. Wenn CO nicht gerade sehr passiv ist, hat er kein AK. Also bleiben ihm im wesentlichen AQ-AT, KQ-KT, QJ, JT, TT. QT wird er kaum haben, das ist am Turn eine Straight und gehört geraist. Du schlägst nur KQ, KJ, QJ, dich schlagen AQ, AT, KT, JT, TT. Du bist also öfter geschlagen als du etwas schlägst und deshalb solltest du am River nicht betten, selbst wenn BB keine Straight hat.

Nach dem Checkraise kannst du sicher sein, dass eine Straight unterwegs ist. Du kannst getrost folden.

BB hatte am Flop einen Monsterdraw und hätte den viel stärker spielen können. CO kannst du als Fisch markieren. Der preflop Call mit den offsuit Karten war wirklich nicht gut.

Geändert von Rechnerstrom (04-01-2017 um 00:45 Uhr).