Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[MTT] SnG 45 Spieler // AA 3-way Flop play

Alt
Standard
SnG 45 Spieler // AA 3-way Flop play - 24-02-2017, 14:25
(#1)
Benutzerbild von BeaT4u
Since: Dec 2008
Posts: 2
PokerStars - 25/50 Ante 6 NL - Holdem - 8 players
Hand converted by PokerTracker 4

SB: 31.94 BB (VPIP: 42.11, PFR: 26.32, 3Bet Preflop: 20.00, Hands: 20)
BB: 25.4 BB (VPIP: 15.00, PFR: 5.26, 3Bet Preflop: 10.00, Hands: 20)
UTG: 72.94 BB (VPIP: 16.00, PFR: 12.50, 3Bet Preflop: 10.00, Hands: 25)
Hero (UTG+1): 25.76 BB
MP: 32.42 BB (VPIP: 15.00, PFR: 0.00, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 20)
MP+1: 28.82 BB (VPIP: 23.81, PFR: 5.26, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 21)
CO: 35.5 BB (VPIP: 25.93, PFR: 23.08, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 28)
BTN: 35.56 BB (VPIP: 35.00, PFR: 15.79, 3Bet Preflop: 0.00, Hands: 20)

8 players post ante of 0.12 BB, SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

Pre Flop: (pot: 2.46 BB) Hero has

fold, Hero raises to 3 BB, fold, fold, CO calls 3 BB, fold, SB calls 2.5 BB, fold

Flop: (10.96 BB, 3 players)
SB bets 5 BB, Hero calls 5 BB, CO raises to 17.98 BB, fold, Hero raises to 22.64 BB and is all-in, CO calls 4.66 BB

Turn: (61.24 BB, 2 players)

River: (61.24 BB, 2 players)



Wenn ich hier am Flop erst calle und danach auf ein raise pushe macht das keinen Sinn oder? Wenn ich auf einen Raise von CO pushe sollte ich lieber direkt auf die Bet vom SB pushen oder?

Würde mich interessieren wie ihr das spielen würdet.
 
Alt
Standard
24-02-2017, 23:00
(#2)
Benutzerbild von InceptioN R1
Since: May 2015
Posts: 38
Ich bin kein Turnierspieler.

Aber ich fände ein Raise von dir gegen die Donkbet von SB unangebracht. Wenn du raist und bekommst Gegenwehr, bist du eigentlich kein wirklicher Favorit mehr. Schwächere Hände folden, Kombodraws, Sets und mögliche two pairs ( QTs) gehen mit.

Ich persönlich finde es gut gemacht von dir. Du unterrepräsentierst deine Hand und der Co kann hier selbst nicht so viele starke made hands halten. Keine Ahnung wie das in Turnieren so ist, aber QQ würde ich Preflop 3betten. Bleiben nur 6 Set-Kombos. die zwei QTs Kombos gebe ich ihm hier auch nur sehr selten aufgrund eurer Stacksizes und deiner Position von der du eröffnest. Ich denke, dass er hier halt viel mehr Draws als made hands am Flop halten wird, die er so spielt.
 
Alt
Standard
25-02-2017, 14:35
(#3)
Benutzerbild von BeaT4u
Since: Dec 2008
Posts: 2
Vielen Dank Inception R1

Aber sollte ich dann nach dem Push vom CO die Hand lieber aufgeben, weil er wahrscheinlich das Set hat? Eigentlich kann er ja nur das Set haben oder maximal noch mit aggressiv spielen.

Außerdem sollte ich doch versuchen einen Spieler zu isolieren und mit meinem Call am Flop mache ich den Pot attraktiv für den CO und mögliche Draws die er hat.

Geändert von BeaT4u (25-02-2017 um 15:18 Uhr). Grund: Danke erstmal, hehe
 
Alt
Standard
26-02-2017, 09:12
(#4)
Benutzerbild von InceptioN R1
Since: May 2015
Posts: 38
Nach seinem Raise am Flop, brauchst du mindestens 25% Equtiy, um profitabel zu callen.

Wenn ich Villain nun TT, 44, eine der beiden QTs-Kombinationen, AdQd, AdJd und KdJd gebe, hast du 25,18% Equity. Es ist zwar sehr knapp aber selbst gegen diese Range bist du indifferent und müsstest callen. Der Call wird aber umso klarer je mehr Flushdraws man Villain gibt. Gibst du ihm zusätzlich noch KdQd hast du schon 27,43% Equtiy. Wenn Villain Preflop sowas wie QTs callen sollte, callt er auch QJs und J9s. Nimmst du diese beiden Hände auch noch auf, dann hast du über 30% Equity.

Im Endeffekt ist es knapp aber aus meiner Sicht richtig zu callen bzw. zu broken am Flop. Wenn Villain eher ein schwacher Spieler ist und sogar schwächere Hände hier raist, dann musst du immer callen.