Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

warum gewinne ich diese Spots nicht?

Alt
Question
warum gewinne ich diese Spots nicht? - 13-04-2017, 09:58
(#1)
Benutzerbild von Oliver N76
Since: Oct 2007
Posts: 9
Hallo zusammen,

ich habe hier mal eine Frage.
Gestern und heute, hatte ich zwei/drei Spots, wo ich klar Favorit bin und trotzdem gewinnen die anderen. Gibt es dafür eine Erklärung, oder ist das dann eben Pech?
Spot 1 (heute)
http://prntscr.com/evuxgm
http://prntscr.com/evux8q

Spot 2 (gestern)
http://prntscr.com/evv2r6
http://prntscr.com/evv3ai
http://prntscr.com/evv3k4
http://prntscr.com/evv3qf

Spot 3 (gestern)
http://prntscr.com/evv5qp
http://prntscr.com/evv4zy
http://prntscr.com/evv5b3
http://prntscr.com/evv5hq

Vielen Dank im Voraus.
Beste Grüße

Geändert von Oliver N76 (13-04-2017 um 10:04 Uhr).
 
Alt
Standard
14-04-2017, 12:50
(#2)
Benutzerbild von Möchtenix
Since: Jan 2011
Posts: 138
Spot 1: Villian hat mit seiner Hand getroffen, Du nicht.

Spot2: Villian hatte mit seiner Dame getroffen und deine JJ damit überholt.

Spot3: Villian hat mit seiner Hand eine Straße getroffen, du hattest nur Overcards

Merke: Außer dem Royal-Flush kann JEDE Hand geschlagen werden, auch wenn es um so unwahrscheinlicher wird, je stärker das Blatt ist.

Deine aufgeführten Beispiele passieren mir in praktisch jeder Session (und den Gegnern gleichermaßen).

Gestern z.B. hatte jemand aus UTG einen OR mit AA gegen mich gemacht (FL). Ich saß im BB.
Mit meiner spekulativen Hand (suited trash) konnte ich callen, weil genug Coldcaller involviert waren.

Der Flop kam mit einem Flushdraw und einem Straightdraw. Zum Schluß hatte ich eine Straight.

Gegen den selben Spieler hatte ich kurz danach ein Set mit 88 auf dem Flop getroffen.

ER auch - mit TT.

Usw. Eine große Chance zu gewinnen heißt, daß ich oft gewinne, aber nicht, daß ich immer gewinne.

Und ja, es ist nervig, wenn man mit einer starken Hand gegen eine (auch noch UTG gelimpte) Schrotthand verliert, weil der Gegner einen Runner-Runner hatte.
Und wenn das ein paar mal hinter einander passiert, dann geht man halt auch leicht auf Tilt.

Ich würde bei NL auch nicht unbedingt mit AK All-In gehen (wenn ichs vermeiden kann), wenn ich gegen mehrere Gegner antreten muß.

AK hat nunmal nur gut 52% Gewinnwahrscheinlichkeit. Gegen einen Gegner wohlgemerkt! Die gleiche Wahrscheinlichkeit zu gewinnen hat AA, wenn Du 8-9 Gegner in der Hand hast.

Als ich mit Pokern anfing, brauchte ich knapp 50 KK-Hände, um mit KK im Plus zu sein!
Bei AKo kam ich sogar erst nach 100 gespielten Händen ins Plus (ok, da waren damals noch viele Anfängerfehler dabei, z.B. AK nicht folden können, overplay, etc.)


Dieses Jahr bin ich mit QQ im Minus (zur Zeit mein teuerstes und unrentabelstes Pocket).
Sowas passiert halt ganz schnell. Ein paar böse Beats hintereinander mit der selben Starthand und die ist -EV.
Langfristig ist QQ aber trotzdem eine Hand mit starkem +EV.
Allerdings ist - zumindest bei mir - da die Varianz sehr groß.

Kleiner Tipp:

Setze dir ein Stopp-Limit:

Bei mir: Verliere ich in einer FL-Session 2 Stacks, höre ich auf.

Geändert von Möchtenix (14-04-2017 um 12:57 Uhr).