Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Bräuchte Hilfe bei NL2 Cashgame^^

Alt
Standard
Bräuchte Hilfe bei NL2 Cashgame^^ - 25-05-2017, 17:16
(#1)
Benutzerbild von Silent-TV 94
Since: May 2017
Posts: 5
Klingt jetzt vlt bisschen seltsam aber ich habe mich nach 2 jahren Erfolgreich Spielgeld Poker Spielen dazu entschlossen mal mit Echtgeld an die Sache ran zu gehen.(NL2)CASHGAME mit erheblichen Problemen...
Natürlich kann man mir nur helfen wenn man auch etwas über meine Spielweise weiß daher erkläre ich es euch

Meine Bankroll beinhaltet 50 buyins und bisher hab ich knapp 4 buyins miese (ca 1000 hände gespielt)

AA,KK,QQ,JJ, TT Aj-AK KJ-KQ JQs Raise ich aus jeder Position 3bb
Nur in Späterer Position Raise ich zusätzlich mit Axs suited connectors und kleineren pocketpaaren
am dealer Button nutz ich Axos KT K9 QT J10 zusätzlich zum Blind Stealen
3betten tu ich ausschließlich mit AA KK QQ AK AQ
4 Bet AA KK
Ich C bette in 90%der Fällen (halfpot)
bei einem call auf den Cbet schieße ich in ca 50 %der Fällen noch ein mal halfpot hinterher (bei weniger als 3 Spieler)

Was läuft gut ?
mit Blind stealen läuft es prächtig das funktioniert in ca 80%der Fällen, seltenst kriege ich ein call und das regelt sich dann auch meißt mit der darauf Folgenden C bet.

habe keine probleme mit Tilt, weil ich ein sehr ruiger Mensch bin und falls ich doch bisschen aggro werde wie z.b jetzt
dann schließ ich einfach das game und mach bisschen Sport oder Lese guides

Was läuft nicht gut?
All in Situationen sind zum kotzen. Ich lauf ständig Pre flop All in (call)Mit QQ in KK oder AA. Mit set renn ich in höhere sets und Straßen. Meine gegner haben in jeder All in situation etwas noch krasseres als ich und ich call kein all in mit weniger Als High Two Pair. Flushes meide ich völlig wenn ich nicht die Nuts halte.

Für mich fühlt es sich so an als wären meine gegner alle hyper tight . halten aber in 30%der fällen die Nuts

Wie soll man gegen die ankommen?
Wie Spielt ihr gegen die microlimits?
liegt es daran das ich zuviel mit Spielgeld gespielt habe?
Mache ich vlt doch viel richtig nur befinde ich mich in einem Downswing?
Es kann doch nicht sein das Nl2 schon soo stark ist. Im internet Lese ich über all das die Microlimits mit abc poker easy zu schlagen sind und stadtdessen bin ich der jenige der voll einen aufn deckel kriegt

ich nutze btw keine zusätzlichen programme wie HUD o.ä weil ich davon noch nichts verstehe
ich multitable mit 6 Tischen , muss ich auch sonst würde mir schnell langweilig werden

würde mich auf eine Antwort sehr freuen und falls ich wichtige infos vergessen habe dann fragt mich bitte einfach
 
Alt
Standard
25-05-2017, 18:47
(#2)
Benutzerbild von louwel
Since: Sep 2015
Posts: 36
BronzeStar
Hey Silent-TV, also deine Opening-Range ist viel zu tight. Einfach mal im Internet stöbern, gibt da gute Opening Charts.
Hört sich allgemein so an als würdest du immer starr den gleichen Mustern folgen, was 3-Bets, C-Bets usw angeht.
Das ist natürlich nicht gut, denn nach einer gewissen Sample Size lesen deine Gegner dich wie ein offenes Buch und nutzen das gnadenlos aus. Solltest halt viel varaibler werden was C-Bets,3-Bets und deine Betsiszes allgemein angeht.
HUD ist heutzutage eigentlich essentiell grade im CG, von daher unbedingt mit beschäftigen, dass kann deine Winrate deutlich pushen, grade auf NL2.
Solltest halt auch viel mehr über die Ranges deiner Gegner nachdenken und überlegen welche Hände die Lines die sie spielen repräsentieren können.
Aber erst mal Opening und Cold-Call Ranges anpassen, das ist das wichtigste am Anfang.
Hoffe ich konnte einigermaßen helfen.
 
Alt
Standard
25-05-2017, 20:02
(#3)
Benutzerbild von Silent-TV 94
Since: May 2017
Posts: 5
ups ich war der meinung das meine range sogar ein ticken zu groß ist. Du meinst also ich soll noch karten wie 97s Kxs reinnehmen? und wie soll ich großartig die betsize verändern,erklär mir das bitte genauer
ok ich werde mich aufjedenfall mit Hud befassen
Danke für deine hilfe
 
Alt
Standard
25-05-2017, 21:39
(#4)
Benutzerbild von louwel
Since: Sep 2015
Posts: 36
BronzeStar
Wie geasgt gibt da gute Opening-Charts z.b von Upswing Poker
Solltest halt nicht immer mit 50% c-betten und schon gar nicht in 90% der Fälle.
Solltest halt bei Boards die du nicht getroffen hast bzw. bei denen du auch aufgrund der gegnerischen Range wenig Equity hast deine C-Bet Frequenz deutlich runter fahren und auch kleiner betten so ca. 30-35% Pot reicht um schwache Hände zum folden zu bringen und zum Beschützen der Hand.
Musst halt immer überlegen wie die Range des Gegners aussehen könnte und was du mit deinen Bets diesbezüglich erreichen willst.
Auf NL2 ist halt ratsam relativ wenig zu bluffen und wenn dann preflop. Solltest definitiv eine 3-Bet Bluffing Range haben. Starke Hände sollte man stärker forcieren da die NL2-Fische halt in vielen Spots overcallen.
 
Alt
Standard
26-05-2017, 12:33
(#5)
Benutzerbild von Silent-TV 94
Since: May 2017
Posts: 5
ohaaa hab mir jetzt mal die handmatrix von upswing poker ausgedruckt. Da werden im Big und smallblind 50% der hände gespielt das ist ja total der wahnsinn ;O Wenn ich das richtig verstanden habe gilt das aber nur für die situation das noch keiner vorher geraised hat. Jetzt wäre natürlich noch interessant zuwissen mit welchen händen man am besten aus welcher position cold callt hast du da vlt auch noch ne gute seite für ?
 
Alt
Standard
28-05-2017, 11:12
(#6)
Benutzerbild von Rotkehlchen5
Since: Jun 2013
Posts: 2
BronzeStar
Hey,

mich würde erstmal interessieren, ob du NL2 Full Ring spielst oder eventuell 6max?

Ohne dich jetzt spielen gesehen zu haben würde ich dir raten, anfangs 1 bis maximal 2 Tische gleichzeitig zu spielen. So kannst du dich wesentlich besser auf die einzelnen Gegner konzentrieren und deren Spiel besser einschätzen(speziell weil du kein HUD nutzt).
Da es dir mit wenigen Tischen ja anscheinend zu langweilig zu sein scheint, wäre ZOOM möglicherweise eine Variante für dich.? Ich selber spiele leider nur NL2 Zoom (+6BB/100 bei 29500 gespielten Händen), von daher bin ich jetzt kein Experte für das normale Cashgame und kann dir nicht wirklich sagen ob deine opening range zu tight oder zu loose ist. Für meinen Geschmack ist sie allerdings ein wenig zu loose. AJ, KJ, QJ beispielsweise sind für mich niemals ein Openraise aus Early Position.

Nach 1000 gespielten Händen kann man längst noch nicht sagen ob man ein Level schlägt oder nicht...Also erstmal noch ein paar Sessions spielen und dann sieht man irgendwann mal eine erste Tendenz ob man profitabel spielen kann oder nicht.

Geändert von Rotkehlchen5 (28-05-2017 um 11:19 Uhr).
 
Alt
Standard
28-05-2017, 14:05
(#7)
Benutzerbild von DocNomis
Since: Dec 2008
Posts: 59
SilverStar
Ersteinmal Glückwunsch zum Aufstieg.

Mindestens zwei sehr wichtige Voraussetzungen bringst Du ja mit. Eine angemessene Bankroll und Geduld/Disziplin.
Ich spiele zur Zeit NL5 und NL10 6-max Zoom.
Da mein Pokerstand bei Pokerstars letzens unter $5!! gesunken war, habe ich eine zeitlang NL2 gespielt.
Das wichtigste, was man unbedingt beachten sollte, ist der Umstand, dass die Gegner generell nicht aufgeben, wenn sie getroffen haben. Wird eine zweite Contibet auf dem Turn gecallt oder eine Flop-Bet im 3-bet-Pot, ist der Gegner nicht mehr zu vertreiben. Sobald ein bedeutender Betrag (25 bis 50 cent bei NL2) investiert wurde, gehen die einfach nicht mehr raus. Das Schöne daran ist, dass man seine guten Hände häufig teuer ausgezahlt bekommt.
Kurzum: Sobald Du dich in einem großen Pot befindest, solltest Du eine starke Hand halten oder aufgeben.
Big Pots are for Big Hands!
Die Ranges in sämtlichen Charts sind meiner Meinung nach nur eine Orientierungshilfe. Wenn man die Tendenzen der Gegner beachtet, sollte man häufig sehr deutlich davon abweichen.

Hoffentlich konnte ich ein bisschen helfen.

Viel Erfolg
DocNomis


Pokerteam Nordisch by Nature
* * * * * * * * * *
10-facher Teamligachampion
 
Alt
Standard
12-07-2017, 04:51
(#8)
Benutzerbild von Speedy39
Since: Sep 2007
Posts: 313
hi silent TV
Auf den Micros gilt das oft nur aggressiv gespielt wird, wenn sich der Spieler wohlfühlt.
Aus dieser Annahme kannst du sehr viel ableiten. Wenn du einen großen Pot siehst, dann notiere dir die Hände. Jeder Spieler hat seine eigene Wohlfühlzone. Auf den Micros ist diese sehr klein oft besteht sie aus zufälligen Bluffs und sets+. Dafür ist ihre Bereitschaft passiv Geld zu investieren sehr hoch.
Weite Ranges sind schwer zu analysieren
Du musst dich auf das wesentliche konzentrieren. klare Fehler die du auch imstande bist auszunutzen, die Wohlfühlzone der Gegner und deine eigenen gespielten Handrange.
Bestes Beispiel ist deine 4 Bet Range, mega starke Hände und keine Bluffs. Man sieht dich fast nie ne 4 bet spielen also wird die Wohlfühlzone deiner Gegner nur bei KK+ liegen. Wenn man weiter denkt weiß man dann auch das du nach einem call einer 3bet ab einem Q hi Flop nie nen overpair halten kannst und das du auf einem A oder K flop niemals einer 3 barrel stand halten kannst etc. Du siehst also aus den seltenden Situation kannst du sehr viel an Struckturen ablesen. Im NL Holdem Cashgame ist es viel wichtiger zu wissen wann der Gegner keine Nutzhaben kann, als zu erkennen wann er mal nutz hält.
starke Ranges spielen große Pots
Du musst dich trauen zu bluffen!!! Eine starke Range zeichnet sich dadurch aus das sie fast immer den Pot gewinnt. Wissen die Gegner das du nur 2 paar und besser hälst werden sie auch nur gute 2 paare und sets weiterspielen, dadurch wird deine Range schwach, den sie verliert in großen pots zu oft, greift dafür viele pots ohne gute Auszahlung ab. Nehmen wir mal deine 3bet Range als Beispielö. Du sagst folgendes: " 3betten tu ich ausschließlich mit AA KK QQ AK AQ"
wir haben hier 44 Handkombinationen jede Hand die du jetzt auf eine 4bet foldest ist erschaffende Foldequity auf die Range sagen wir AQ a 16 kombinationen foldest du auf eine 4bet, d.h. in jedem 2,75sten Fall gibst du auf. 8 kombinationen schiebst du allin laut dieser Aussage: "4 Bet AA KK" und die restlichen Kombination werden von dir bezahlt. AK,QQ daraus kann der Gegner schließen das 16 Kombinationen(AK) auf kleinen Flops oft gegen eine cbet(contibet) folden was eine Foldequity von 80% entspricht. Jetzt überleg mal genau wie stark deine Range plötzlich wirklich ist...
Klar sie besteht nur aus guten Starthänden ist aber relativ gut in ihre Bestandteile zu zerlegen und dadurch leicht zu zerstören.
Nimmst du statt dem Bluff mit AQ(16 Kombinationen) hände wie T9s,98s,87s,76s mit rein hast du genau die selbe 3bet Rate wie voher jedoch keine hand mehr die auf eine 4bet gleich aufgeben willst. Merken das deine Gegner müssen sie zu der 4bet schon die contibet mit dazurechnen und diese geht dadurch das wir nun auf kleinen Flops auch mal sehr gut flopen nicht mehr so oft gut... unsere Range wird also stärker, obwohl wir schwächere Hände mit reingenommen haben. Das nennt man Balancing. Wenn du besser werden willst im Poker wirst du auf Dauer nicht ohne gebalancete Ranges auskommen.
Zum Anfang solltest du dir nicht zu viel Gedanken darum machen, aber bei klaren Situation kann es nicht schaden mal an Balancing zu denken. Immer dann wenn dir wieder der Gedanke in den Kopf schießt:" Für mich fühlt es sich so an als wären meine gegner alle hyper tight . halten aber in 30%der fällen die Nuts"...

zum Tilten:
Jeder muss selber ein Weg finden, wie er am besten mit Pechsträhnen umgeht. Ich persöhnlich halte nicht viel davon Pausen zu machen wenn es mal nicht läuft. Ich sag mir immer wenn ich in Sibirien wohne ist nen Urlaub in Afrika keine Erholung. Lieber geht man durch den Sturm erhobenden Kopfes durch als darauf zu warten das es wieder Sommer wird. Wir sind Gewohnheitstiere und wenn man Poker häufiger spielen möchte auch wenn es nur ein Hobby sein soll, muss man sich an Downswings gewöhnen. Glück kennt keine Zeit, aber Erfolg schon. Poker ist eine lange Session, dabei spielen Pausen keine Rolle. Das Spiel an sich sollte Spaß machen unabhänig ob man gewinnt oder verliert, wenn man dazu noch selbstkritisch ist ohne sein Selbstbewusstsein zu verlieren hat man auch die Chance dauerhaft sich zu verbessern und mehr kann man auch nicht kontrollieren.


Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinen Weg durch die Limits.

Geändert von Speedy39 (12-07-2017 um 05:40 Uhr).