Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[MTT] AKo SB $1.5K Live Event - Poker Hand der Woche (DOPPELT Tickets zu gewinnen)

Alt
Exclamation
[MTT] AKo SB $1.5K Live Event - Poker Hand der Woche (DOPPELT Tickets zu gewinnen) - 10-07-2017, 13:36
(#1)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.321
(Administrator)

Die Poker Hand der Woche mit und von xflixx - wie hättet ihr gespielt?

Postet eure antworten hier bis Montag (17. Juli, 23:59 Uhr). Alle Antworten bekommen ein School Pass Ticket, die beste(n) Antwort(en) bekommt ein Freeroll-Ticket für das $5.000 Big Bang.

Wenn der Thread mehr als 30 Einträge hat, dann gibt es 2 Big Bang Tickets zu gewinnen, bei 45 Einträgen 3 Tickets bei 60 Einträgen oder mehr 4 Tickets!

***** SONDERAKTION *****

Aufgrund der verpassten HdW (vergangene Woche) gibt es diese Woche doppelt so viele Ticketgewinner (d.h. anstelle von 1, 2, 3 od. 4 Gewinnern wird es 2, 4, 6 oder 8 Gewinner gebe). Obendrein bekommen alle User ITT doppelt so viele School Pass-Tickets und die Gewinner jeweils zwei Big Bang-Tickets!


***************

- Kopierte Postings, Einzeiler im Stil von "fold preflop" oder "würde wie Poster XY spielen" zählen nicht, ebenso kopierte Postings
- Felix sucht den Gewinner aus und gibt sie zeitnah* im Thread bekannt
- Alle Tickets werden in den ersten beiden Wochen des Folgemonats gebucht**!

Klicken, um Text anzuzeigen



Geändert von NerdSuperfly (12-07-2017 um 10:18 Uhr).
 
Alt
Standard
12-07-2017, 18:13
(#2)
Benutzerbild von legacy94
Since: Jun 2017
Posts: 1
Hallo Felix,

hier meine Meinung in der "Ich"-Perspektive:

Ich komme an einen neuen Tisch und bin direkt im Small Blind mit AKo.

Der UTG raised ein wenig mehr als den doppelten Big Blind, heisst für mich er hat ziemlich gute Hände wie diverse hohe Assen oder ein Pocket Pair wenn man vom Durchschnittsspieler ausgeht.

Jetzt aber kommt der Spieler nach ihm mit einem raise auf fast 6 Big Blinds auch aus schlechter Position raus. wenn er sich dann noch gemütlich in seinen Stuhl zurücklehnt fühlt er sich ziemlich sicher und entspannt und hat wahrscheinlich keine Angst vor Action nach ihm. Vermutlich Aces, Kings oder Queens möööglicherweise AKs auf keinen Fall niedriger als diese Range, da er sich gegen einen "early Position" Raiser Behauptet und sich dabei selbst in einer sehr frühen Position befindet.

Es wird fleißig gefoldet und nun bin ich im small Blind an der Reihe. Da ich meine Karten immer erst anschaue wenn ich dran bin erfahre ich sie erst jetzt. AKo.
3 Möglichkeiten: Raise, Call, Fold

Bei einem Raise stelle ich mich auf mindestens einen Call ein. Hier gehe ich aber von einem Re-Raise des UTG+1 Spielers aus. der UTG Spieler ist für mich nicht mehr so wichtig, da keine Tells von ihm kamen und der andere mehr stärke bis jetzt gezeigt hat, zudem stelle ich mich darauf ein dass ich diese Hand um meinen ganzen Stack spielen werde wenn ich jetzt raise.

bei einem Call wird die Situation insofern Schwierig da der UTG Spieler eine 4-Bet spielen könnte und dann stehe ich wieder vor der schwierigen Entscheidung. falls dieser wiederum auch nur callt dann spiele ich den Rest der Hand in der schlechtesten Position und stehe immer vor schwierigen Entscheidungen ohne vorher Informationen der beiden anderen Spieler gesammelt zu haben.
deswegen ist für mich callen KEINE Option dafür ist AKo dann doch zu schwach.

meiner Meinung nach ist hier die beste Option folden, da wir noch sehr früh im Turnier sind, viel Stärke vor mir gezeigt wurde und AKo meistens gegen einen dieser beiden Spieler weit hinten liegt. Ich finde AK wird so oft überbewertet und überspielt obwohl es trotzdem eine "drawing" Hand ist, heisst ich muss treffen, vorallem in dieser Situation.
ich habe genug Chips um auf bessere spots zu warten und erstmal die Spieler am Tisch kennen zu lernen.

in dieser Situation denke ich dass sich einer der beiden auf jeden Fall über dein All In gefreut hat und sofort gecallt hat und den Rest kann man ja dann nicht mehr beeinflussen.
vielleicht kam auch der Big Blind mit ins spiel da er eine bomben Hand hat aber darauf kommt es hier finde ich nicht so wirklich an, da von den ersten beiden spielern viel Action kam und der Big Blind könnte alles haben.
 
Alt
Standard
12-07-2017, 20:41
(#3)
Benutzerbild von Aratier
Since: Mar 2017
Posts: 32
Hier meine Analyse

[ ] im SB

Von der Situation her schliessen wir nicht die Action ab. Wir müssen mindestens 1550 nachbezahlen,
das sind im "Worst Case" 35% vom Pot.
Andererseits kann der BB auch nochmal re-raisen...
UTG 2 Bet und UTG+1 3Bet deutet natürlich schon eine starke Hand an.

Der erste UTG Spieler kann, da Live Turnier, noch etwas looser sein, auch mit suited connectors.
Ein Re-Raise deutet auf eine stärkere Hand hin. Möglicherweise ein Pocket Paar, oder Ass mit Bild suited.

Spekulativ: Würden wir callen, wäre der Pot 4,4k Plus, und wir hätten noch 8k dahinter. Das heisst bei der 2. Barrel wären wir quasi All-In.
Die Hand ist eher schwierig zu spielen: Wir brauchen eigentlich Hilfe vom Board. Callen wir nur, dann glaubt man das uns vielleicht nicht und wir könnten dann alle Chips reinbekommen.
Treffen wir aber nicht, könnten wir leicht zum folden gezwungen werden.

Daher käme für mich wohl ein Call bei der Situation nicht in Frage.
Also All-In oder Fold?

Ich denke ich hätte mich an dieser Stelle erstmal für den Fold entschieden: Zuviel Action für AK off, die Hand spielt sich dann doch nicht so gut. Im HU sind wir gegen Pocket Paare leicht hinten.
Der Stack ist noch relativ gesund, und da wäre es mir das Risiko nicht Wert, zumal wir die Action nicht abschliessen.


[Ich hab mich vorher ehrlich gesagt gefragt, wie man sich eine Hand an einem Live Tisch merken kann...]
 
Alt
Standard
12-07-2017, 22:38
(#4)
Benutzerbild von Berni911
Since: May 2008
Posts: 17
Beide Spieler unbekannt, also kann man sich nur auf sein Gefühl verlassen.
Völlig falsch gespielt von Fixx, er will doch immer den Pot kontrollieren, hätte also callen sollen.^^

Nun gut, wenn man die Spieler nicht kennt, dann zählt das Gefühl. Hier gibt es für mich nur eine Spielweise, genau wie Fixx, AllIn. Callen ist Quatsch, da noch ein Spieler raisen kann, dann bin ich eh beim all in.
eigentlich eine klare 3-Bet aber damit ist man auch schon fast AllIn, es bleibt nur AllIn, um eventuell mittlere Paar rauszubekommen. Dann hat man mit einer guten Starthand wenigsten 2 k eingesackt.

Bin gespannt was draus geworden ist, wenn man da AllIn gewinnt, kann man gleich viel besser spielen, dann liegt man bei 20k also 66 BB und hat vermutlich den ganzen Tisch unter Kontrolle. Wenn beide folden, hat man auch gut eingesackt, wenn man rausfliegt, dann wenigsten mit einer guten Starthand, selbst mit AA könnte man kaum anders spielen und rausfliegen.
 
Alt
Standard
12-07-2017, 23:04
(#5)
Benutzerbild von pallin83
Since: Apr 2015
Posts: 44
BronzeStar
All in
 
Alt
Standard
12-07-2017, 23:52
(#6)
Benutzerbild von genius62
Since: May 2009
Posts: 9
hallo!
hab mal gelesen das man eher tight spielen soll,um in den vorderen rängen zu landen.
nun ist AK keine schlechte starthand,aber vielleicht spielt der Gegner genauso tight.
ich geh auf nummer sicher und folde.
erst mal den Gegner kennenlernen....es kommen garantiert noch gute Hände in besserer position !!!
 
Alt
Standard
13-07-2017, 03:38
(#7)
Benutzerbild von SamuraiFrog
Since: Jan 2013
Posts: 198
Hand der Woche 136
Starthand Ass-König offsuit
All-IN würde ich nicht gehen, da bereits zwei Spieler erhöht haben, wäre mir zu riskant.
AK offsuit ist zwar eine starke Starthand, allerdings auch nichts wert gegen zwei Spieler, bereits gegen ein Zweier-Pärchen würde man selbst mit AK verlieren. Also braucht die Hand Hilfe vom Flop, Turn oder River.
Lange Rede kurzer Sinn, ich würde die 1700 callen um den Flop zu sehen, denn die Hand ist trotzdem ziemlich stark als Starthand, wenn man mehr über die anderen Spieler wissen würde, wäre meine Entscheidung dann eher ALL-IN oder FOLD, aber so würde ich nur callen.
 
Alt
Standard
14-07-2017, 02:05
(#8)
Benutzerbild von sas4
Since: Dec 2007
Posts: 2.365
BronzeStar
AK offsuit #event58

ich habe viele Liveturniere gespielt, am erfolgreichsten immer dann wenn ich tight spielte

hier die Situation das Turnier noch in der Frühphase, blinds 150/300 bei blinds 1std und begonnen mit 7500 Chips bei jetzt +9k Chips

und nun an neuen Tisch, Spieler neu und unbekannt

ich bekomme AK offsuit gedealt
und dann geht auch gleich Action los hinter den Blinds, wobei ein Spieler sich locker zeigt, lehnt sich zurück nach Raise
alle folden zu mir, zu zahlen bei 30bb und alles unbekannt am Tisch wäre dann gegen tight spielen bei mir, also bliebe nur Folden oder AllInn
das AllInn zu riskieren gegen jenen asiatischen Spieler, der vermutlich selbst starke Hand hat, würde ich dann noch nicht riskieren
bleibt für mich klarer Fold, ohne weitere Gedanken, nur beobachten was bei den Zweien passiert, Infos sammeln
gemütlich machen, reinfinden in Tisch und dann erst loslegen
 
Alt
Standard
14-07-2017, 13:17
(#9)
Benutzerbild von Rich_theEar
Since: Dec 2007
Posts: 100
AK preflop ist eine klare Erhöhung. Während ich noch über die Höhe nachdenke, kommen ein Raise und ein Re-Raise, beide nicht sehr hoch, aber am Ende sind doch knapp sechs BB zu bringen.

Der erste Erhöher kann ziemlich viel haben, vielleicht hat er A oder K mit einer kleineren Beikarte und ich dominiere ihn. Auch wenn nicht habe ich hier gute Chancen.
Das Re-Raise des zweiten Gegners ist schon kritischer. So ein Re-Raise mache ich z.B. mit einem PocketPair um sicherzustellen, dass nicht viele Gegner mitgehen. Das würde mir gegen diesen Gegner ca. 45% Gewinnchance geben. Es gibt aber schon auch noch andere Karten für so eine Aktion, so dass ich meine Chancen in Summe auf etwas über 50% einschätze.

Wie ist mein Blatt zu spielen? Ich habe keine Position, sondern muss immer als Erster sprechen.
Wenn kein A oder K auf dem Flop kommt, wird es unschön und geht immer mehr in Richtung Bluff oder Fold. Mit A hoch kann man zwar noch etwas riskieren, aber wenn ich wirklich gegen ein PocketPair stehe, geht das wahrscheinlich nicht gut aus.

Also, was sind die Möglichkeiten?
Fold - kommt in Frage. Nach zwei Erhöhungen verblasst mein gutes Blatt etwas und ein Fold ist nicht abwegig. Allerdings werfe ich so ein Blatt sehr ungern weg.
Call - ist sehr riskant. Wie oben beschrieben ist dieses Blatt nach einem unergiebigen Flop schlecht spielbar. Gefällt mir nicht.
All-In - ist auch riskant, aber viel besser zu spielen. Der erste Erhöher kann keinen zusätzlichen Druck durch eine weitere Erhöhung ausüben. Beide Gegner wissen nicht, woran sie bei mir sind, müssen aber annehmen, dass ich etwas habe. Das kann sie verunsichern und vielleicht zu einem Fold animieren. Wenn jemand mitgeht, habe ich auf jeden Fall fünf Karten in der Mitte (und nicht nur drei), die mir helfen können.

Natürlich kann das schief gehen und ich falle (fast) aus dem Turnier, aber da mir Fold in der Seele weh tut und Call nicht gut ist, gehe ich hier All-In. Die Chance ist da.
 
Alt
Standard
15-07-2017, 01:52
(#10)
Benutzerbild von 256Infovbv
Since: Feb 2013
Posts: 3
Hallo Felix, für mich ist das ein KLARER FOLD -

1. UTG raist den doppelten BB und hat somit höchstwahrscheinlich ein hohes Paar oder ein As mit einer hohen Beikarte.

2. UTG + 1 reraist und hat somit ebenfalls ein hohes Paar oder mindestens AKs
3. Gegenüber jedem Paar wäre man mit AKo rein mathematisch betrachtet hinten.
4. Die Wahrscheinlichkeit, dass keiner der beiden Spieler in UTG + UTG + 1 ein Paar hat ist geringfügiger einzuschätzen, so dass AKo mindestens bei einem der beiden Spieler hinten liegt.
5. Der Stack, der noch zur Verfügung steht mit über 9000$ ist angesichts des Blindlevels von 150$ und einer Stunde bis zum nächsten Blindlevel ausreichend hoch genug, um AKo problemlos zur Seite legen zu können im SB.
6. Da UTG + 1 knapp gecovert wird vom SB und möglicherweise noch von anderen Spielern ist angesichts seines Reraises unbedingt davon auszugehen, dass er AA,KK oder QQ hält.
7. Phil Hellmuth steht AKo seit jeher kritisch gegenüber...aber das kann natürlich kein Argument sein, wenn es darum geht mathematisch sauber zu spielen ;-)

Geändert von 256Infovbv (15-07-2017 um 21:35 Uhr).