Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[MTT] Tens UTG Mini Fast Friday - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen)

Alt
Question
[MTT] Tens UTG Mini Fast Friday - Poker Hand der Woche (Tickets zu gewinnen) - 11-09-2017, 12:10
(#1)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.309
(Administrator)

Die Poker Hand der Woche mit und von xflixx - wie hättet ihr gespielt?

Postet eure antworten hier bis Montag (18. September, 23:59 Uhr). Alle Antworten bekommen ein School Pass Ticket, die beste(n) Antwort(en) bekommt ein Freeroll-Ticket für das $5.000 Big Bang.

Wenn der Thread mehr als 30 Einträge hat, dann gibt es 2 Big Bang Tickets zu gewinnen, bei 45 Einträgen 3 Tickets bei 60 Einträgen oder mehr 4 Tickets!

- Kopierte Postings, Einzeiler im Stil von "fold preflop" oder "würde wie Poster XY spielen" zählen nicht, ebenso kopierte Postings
- Felix sucht den Gewinner aus und gibt sie zeitnah* im Thread bekannt
- Alle Tickets werden in den ersten beiden Wochen des Folgemonats gebucht**!

Klicken, um Text anzuzeigen



Geändert von NerdSuperfly (11-09-2017 um 13:15 Uhr).
 
Alt
Standard
11-09-2017, 15:35
(#2)
Benutzerbild von SamuraiFrog
Since: Jan 2013
Posts: 187
Hand der Woche 144

Starthand: 10 10

Für mich wäre das zuerst nur ein call in dieser Position.
Da danchach Player 9 weiter erhöht und Player 6 ALL-IN stellt und danach auch noch Player 9, würde ich das ALL-IN mitgehen, denn man hat danach noch immer was übrig und ich denke zumindest gegen einer der beiden Spieler ist man vorne. Ich denke beide Spieler haben irgendwelche hohen Karten wie AK, AQ, AJ, KQ, KJ und wahrscheinlich noch in der selben Farbe!
Wenn Player 6 gewinnt hätte man trotzdem noch genüg übrig und falls Player 9 die Hand gewinnt und man wäre besser als Player 6, dann würde man sogar noch einen Side Pot bekommen und hätte auch was übrig.
Das wäre das Risiko wert, zumal wie gesagt ein Paar definitiv stärker ist als einer der beiden Hände die die anderen 2 Spieler haben!
 
Alt
Standard
11-09-2017, 20:27
(#3)
Benutzerbild von Har-Sopdu
Since: Apr 2008
Posts: 3
Ich würde schätzen das Spieler 6 eine Mittelstarke Hand hat und versucht mit dem All in die Einsätze zu stehlen und wenn Spieler 9 gefoldet hätte würde ich wahrscheinlich Callen.
Allerdings aufgrund der kleinen 3 Bet vom Spieler 9 zu beginn vermute ich das dieser den Pot vergrößern wollte und eine ziemlich starke Hand hat so ab JJ daher würde ich wahrscheinlich Folden.
 
Alt
Standard
12-09-2017, 19:38
(#4)
Benutzerbild von bavarians0ar
Since: Sep 2016
Posts: 1
Ich denke Spieler 6 callt hier das Raise UTG mit Händen wie AJ, AT, KJ, KQ, 66-99 usw. (JJ+, AKs würde er hier normalerweise Reraisen oder vlt. sogar All-In stellen). Sein Stack ist zwar nicht mehr allzu groß, aber auch noch nicht so klein, dass er mit der "Nächstbesten" Hand All-In gehen muss. Gefährlicher sehe ich hier die kleine 3Bet von Spieler 9. Ich würde hier auf jeden Fall AQs/AKs oder TT+ vermuten (TT blocken wir aber), da er den Pot vergrößern will und bei einem All-In ihm womöglich die Fold Equity zu groß ist (sieht man immer wieder vor allem bei schwächeren Spielern, dass die absoluten "Granaten" nur gereraist werden, aber nur bei sehr wenig BBs gepusht werden.) Mit dem Wissen noch einen Spieler hinter mir zu haben, der unseren UTG! Raise gecallt hat, ist TT auf jeden Fall unangenehm. Ich würde hier tatsächlich auf mein Gefühl hören und die Zehner callen, da Spieler 6 ja vorher mit einem Call nicht unbedingt totale Stärke gezeigt hat und wir oft genug auch nach dem Flop noch vorne sind. Aufgrund des All-Ins von Spieler 6 und dem Snapcall von Spieler 9 würde ich dann aber folden. Wir covern zwar beide Spieler, aber stehen wahrscheinlich nur in wenigen Fällen als Gewinner da und aufgrund der womöglichen Stärke von Spieler 9 würde ich es lieber bei den verlorenen 800 belassen , als noch mehr zu riskieren und den Stack schrumpfen zu lassen. Ist meiner Meinung nach verdammt schwer, man muss hier oft auf Instink vertrauen und ohne Informtionen über die Spieler wirds noch kniffliger
 
Alt
Standard
13-09-2017, 17:21
(#5)
Benutzerbild von LaHonda V
Since: Apr 2012
Posts: 20
Generell:

Beim Zoom Turnier hat man die Möglichkeit mit "fast fold" so lange Karten wegzulegen bis man eine spielbare Hand hat. Denke also eher, dass Leute weniger bluffe/out of line spielen.


Klarer open. Bei den nicht so shorten Stack Sizes und UTG mag ich lieber 3BB open, aber Geschmackssache. BB könnte sonst sehr gute Odds kriegen für einen Call.

Player 6 called. Wenn es viele 10-20BB Stacks gebe, die auch mal über ein Open und/oder Open und Call(s)rüber gehen könnten, würde ich ab und zu auch eine Trap erwarten, aber das ist an diesem Tisch nicht gegeben. Zudem ist deine UTG range stärker und er muss nicht 'Angst' vor zu vielen Folds auf seine 3bet habe.
Ich erwarte für Player 6 also eher eine Range von 55-TT, A2s+, ATo+ Kombos (AKs und AKo discounted, da erwarte ich 3bet; AQ lasse ich drin, gegen UTG nicht schlicht eine 3bet (Cashgame wäre es eine, weil man dann auf ein Raise einfach folden könnte, Turnier sind Chips zu wertvoll) KQs und vielleicht auch mal spekulative Hände wie suited connectors oder noch kleinere Paare.

Player 9 scheint ein Freizeitspieler zu sein. Denn egal ob Bluff oder Value Hand, die 3bet Size macht wenig Sinn. Bluffs discounte ich aber durch das UTG raise und einen weiteren Caller.
Player 9 Range also JJ+, AJs+, AQo+.

Da er so klein raised, musst du callen. Mit Raise vertreibst du Player 6 und wirst maximal einen Flip gegen Player 9 haben (alle Jubeljahre hat er mal auch TT oder 99, aber keine normale Range für mich. So kannst du auf ein Set hoffen und noch mehr money und implied Odds haben wenn Player 6 mit dabei ist.

Jetzt wird es aber interessant, denn Player 6 geht all in. Aus den zuvor genannten Gründen hat er für mich keine Trap, aber ich schließe mal die spekulativen Hände aus. Zudem siehst du nicht ganz so stark aus mit dem Call, das kann ihn motivieren lighter zu shoven.
Player 9 snap called was seine starke Range bestätigt. Ich grenze die Range auf JJ+,AQs+,AKo ein.

Wenn die Stacks von Player 6 und 9 gleich groß wären, musst du folden.
Player 6 hat aber 3612 (=8649-5037) mehr, dadurch entsteht ein Side Pot von 7224. Haupt pot 15711 (=3*5037+125+250+225).
Equities Hauptpot: xflixx 30,93% Player 6 20,45% Player 9 48,62%
Equities Sidepot: xflixx 66% Player 6 34%

Dadurch entsteht ein Erwartungswert von 9627 (=15711*0,3093+7224*0,66), der über deinem Einsatz von 8649 liegt. Also call!

(Übrigens, selbst wenn ich Player 6 55+ gebe, also Jacks, Queens, Kings und Aces als Trap/Slowplay dazu hast du einen EV von 8730).

Geändert von LaHonda V (13-09-2017 um 17:38 Uhr).
 
Alt
Standard
All in - 14-09-2017, 22:12
(#6)
Benutzerbild von EHW97
Since: Sep 2017
Posts: 1
Ein All in,man hat sich ganz schnell fast verdreifacht und zwei Gegner weniger.
 
Alt
Standard
14-09-2017, 22:42
(#7)
Benutzerbild von pallin83
Since: Apr 2015
Posts: 36
BronzeStar
All in
 
Alt
Standard
15-09-2017, 09:50
(#8)
Benutzerbild von glumamda
Since: Sep 2017
Posts: 4
Icg wäre auch tight aggressier eingestiegen.
 
Alt
Standard
15-09-2017, 13:42
(#9)
Benutzerbild von kosmosssss
Since: Sep 2014
Posts: 1
Vorwissen: Zoom Turnier, Durchschnittlicher Stack ca. 13500 am Tisch (evtl. auf das Turnier übertragbar). Beide Mitspieler mit ihrem Stack unter dem Durchschnitt.

Player 9 hatte vor die Hand vorichtig zu spielen, hat sich dann aber ins Bieten hineinziehen lassen und hofft mit A,10 oder K,J suited auf eine verdopplung, da der Stack nach dem min-Raise keine Spielqualität mehr bietet. Ein min-Raise in der Position und dem Stack macht keinen Sinn.

Player 6 hat zuerst nur gecallt und sitzt wahrscheilich auf einem kleinen Pocket. Geht anschließend All-In in der Hoffnung, dass das Bett groß genug ist um xflixx zum folden zu bringen.

Da Player 6 in dieser Situation eine schlagbare Range hat, ist ein All-in das Mittel der Wahl. Player 9 hat einen zu kleinen Stack für ein Fold mit 10,10.
 
Alt
Standard
15-09-2017, 18:06
(#10)
Benutzerbild von sitingbull23
Since: Jan 2009
Posts: 10
all in