Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[MTT] AQo am BB Mini FF - Poker Hand der Woche (XMas Ticket Bonanza)

Alt
Standard
AQ am BB - 08-01-2018, 09:41
(#51)
Benutzerbild von Taurus1982
Since: Feb 2009
Posts: 7
BronzeStar
Hey Pokerfreunde,

AQ am BB ist natürlich ne tolle Hand auf dieser Position und ich hätte ziemlich sicher wie Flix gespielt, da ich beim Gegner einfach keine stärkere Hand erwarte, vielleicht ein kleines Pocket-Pair oder J-10 suited, da es auch keine Action seinerseits vor dem Flop gibt! Vermutlich will er als Big-Stack einfach mal schauen was sich am Flop so ergibt und einen bluff durchziehen! Den preflop-raise von flix find ich sehr gut, mit Dame dann super getroffen am flop und der Gegner mit check-raise könnte natürlich k-10 halten, was ich aber nicht glaube! Hätte an dieser Stelle auch nur gecallt, alles andere wäre mir zu riskant an dieser Stelle! Nach dem Turn und der Gegner-Bet von 50% des Pots, gibt es eigentlich fast nur mehr die Option fold oder all-In und ich hätte eben letzteres wie Flix gespielt, da wir immer noch das Top Pair halten und ich dem Gegner J-10 suited geben würde!
Bin mal gespannt was die Auflösung ergeben wird!

mfg Taurus
 
Alt
Standard
08-01-2018, 10:10
(#52)
Benutzerbild von shakehands1
Since: Feb 2008
Posts: 9
All in!- ist zwar angesagt, Top Pair und Top Kicker, aber die Draws sind doch ziemlich zahlreich vorhanden. Daher ist diese Variante eher sehr risikoreich, denn beim vorhergehenden Raise des Gegners muss da doch was getroffen worden sein, und das kann doppelt Pair oder das Set sein. Weniger wird er den Flash oder Street Draw so teuer anspielen, da sie letztlich nur ein Draw sind und das könnte trotz des Chipstakes teuer werden, wenn denn der River die Draws platzen läßt. Ich bin wirklich geapsnnt, ob der Gegner folded, oder called und vielleicht der River mit den Draws dann nicht angekommen sind. Auf jeden Fall ist Top Pair nicht unbedingt der ganz große Coup, da viele Outs drohen und all-in eher in den Hochrisikobereich gehört.
 
Alt
Standard
AQo am BB Mini FF - Poker Hand der Woche (XMas Ticket Bonanza) - 08-01-2018, 22:16
(#53)
Benutzerbild von RoyFlush7
Since: Dec 2016
Posts: 4
Nabend allerseits,

auch zu Deiner zweiten Weihnachtshand der Woche habe ich meinen Senf noch gar nicht abgegeben und hoffe natürlich auch hier, dass ich es noch rechtzeitig in den Lostopf geschafft habe
Hier meine bescheidene Meinung zur gezeigten AQo-Hand:

1.) Situation der beteiligten Spieler (Preflop):

Zunächst einmal muss hier als Vorwort die Struktur des Turniers herausgestellt werden. Es handelt sich um ein 6-Max Turnier. Das allein bedeutet schon, dass die Spieler mit weiteren Ranges eröffnen/raisen als in Fullring-Turnieren. Darüber hinaus haben wir hier noch ein Zoom-Turnier. Das erhöht noch einmal die Aggressivität der Spieler, gerade im sog. Battle of the Blinds. Darüber hinaus hat das Turnier eine Turbo-Struktur. Auch das erhöht die Aggressivität und die Ranges, mit denen die Mitspieler Moves probieren, wird noch weiter.

a) Spieler 2:
Spieler 2 hat mehr als doppelt so viele Chips wie Du und Dich somit easy gecovert. Er hat noch ca. 100 BB und ist damit sehr gut im Rennen.
Sein Limp kann bedeuten, dass er eine sehr starke Hand hält und Dich als Big Blind zum Raise verleiten will, damit er entweder nochmals "drüberbügeln" kann oder einfach seine starke Hand bestmöglich versteckt halten möchte. Wahrscheinlicher ist hier allerdings, dass er sich einfach günstig den Flop anschauen möchte, da dies seine Stacksize auch einfach hergibt.

b) Spieler 3 (Du):
Du hast nun zunächst die Option zu checken. Damit könntest Du dann Deine starke Hand "tarnen" und unter dem Radar fliegen. Du könntest ihn dann schön von vorne betten/bluffen lassen (natürlich je nach Flop) und hättest so auch eine gute Möglichkeit den Pot zu kontrollieren, da der Gegner Dich hier immerhin massiv gecovert hat.
ABER: Es handelt sich hier wie oben geschrieben um ein 6-max-Turnier. Da hat AQ m.E. eine deutlich höhere Wertigkeit als in einem "normalen" Turnier. Daher würde ich hier auf jeden Fall ein Raise bevorzugen. Schließlich wollen wir mit unserer starken Hand den Pot anfüttern und wir haben Position auf den Gegner und können so seine Hand besser eingrenzen, wenn er dann callt.
Die Betsize (etwas über 3 BB) liegt hier ebenfalls in einem guten Rahmen. Betten wir zu niedrig, bekommt Spieler 2 einen zu guten Preis, betten wir zu hoch, wird der Gegner folden. Mit der leicht überhöhten Bet hier könnte der Gegner noch annehmen, dass wir den Pot mit einer schlechten Hand einfach nur schnell klarmachen wollen.

2.) Weiteres Handeln

a) Flop
Der Flop beschert uns Top Paar, Top Kicker. Natürlich auch einen Flushdraw und einen Straightdraw oder sogar beides (wenn er Kd Jd spielt) für den Gegner.

Der Flop sieht nicht so richtig beruhigend für uns aus. Deine Bet ist hier aus meiner Sicht völlig richtig. Gerade nach dem Chack des Gegners. Wir haben zwar eine super Ausgangssituation, wollen dem Gegner aber auf keinen Fall weitere Freikarten ermöglichen, da die Draws einfach zu krass sind und auch voll in seine Range passen würden. (Alternativ könnte man hier auch einfach zurückchecken, um den Pot zu kontrollieren, würde ich aber nicht bevorzugen).

Nun zur Betsize: Du bettest hier halben Pot. Das ist wahrscheinlich die Betsize, die heute für solche Situationen meistens gespielt wird. Ggf. hätte man hier wohl auch noch tiefer in die Chips greifen und 60-70% des Potts betten können.

Nun check-raist Dich Spieler 2 mit einer Bet von $3600. Er könnte an dieser Stelle denken, dass wir/Du mit Deiner Bet den Pot stehlen möchtest und diesem nun entgegenwirken. Für mich stellt sich hier bereits die Frage, ob man All In geht. AQ ist im 6-max an diesem Spot eine sehr starke Hand. Eine weitere Karte möchte ich dem Gegner eigentlich nicht geben. Ich hätte auch wegen der Turbo-Struktur des Turniers wahrscheinlich bereits an dieser Stelle All in gestellt.

Sehr vertretbar ist aber auch der Call von Dir, um den Pot wenigstens halbwegs zu kontrollieren. Ein Re-Raise kommt eher nicht in Betracht (ausgenommen All in), da Du Dich damit dann auf jeden Fall committen würdest.

b) Turn
Der Turn bringt mit der Herz 5 eine absolute Blank Card, die rein gar nichts an der Situation verändert.

Trotzdem flankt der Gegner von vorne gleich mal den halben Pott rein. Das wiederum sieht ultrastark aus und soll uns denken lassen, dass er wiederum Angst davor hat, dass wir/Du Dir einen Flush oder eine Straight ziehst.

Mit dieser Bet von Spieler 2 sind wir im Falle eines Calls definitiv committed, da wir in einem Turbo-Turnier aus der Nummer nicht mehr rauskommen. Aber warum sollte er so viel betten, wenn er tatsächlich die Straight oder den Flush gefloppt haben sollte. Das würde keinen Sinn machen für mich.

Für mich stellt sich das Betverhalten des Gegners eher so dar, dass er z.B. KQ auf der Hand hält. Die einzige Reaktion darauf wäre dann ein All In von Dir, was Du ja auch gemacht hast. Damit bist Du zu diesem Zeitpunkt vorne und der Gegner muss auf eine Verbesserung seiner Hand hoffen.

3.) Fazit:

Aufgrund der besonderen Struktur des Turniers hätte ich bereits auf dem Flop den All-In-Move gemacht. Deinen Move auf dem Turn halte ich ebenfalls für absolut vertretbar. Sollte der Gegner an dieser Stelle die bessere Hand halten: Herzlichen Glückwunsch. Einen Fold auf dem Turn halte ich in der Praxis eines 6-max-Turbos für sehr schwer durchführbar.

Darauf ein dreifach "Gut Blatt"!
 
Alt
Standard
12-01-2018, 18:57
(#54)
Benutzerbild von Youar'd
Since: Dec 2017
Posts: 1
aufn flop chek raise und beim turn setzt der gegner...klar allin top pair top kicka!
 
Alt
Standard
13-01-2018, 00:16
(#55)
Benutzerbild von NazarFakker1
Since: Nov 2015
Posts: 2
BronzeStar
alles oder nichts... ich würde direkt ALL IN gehen.
 
Alt
Standard
13-01-2018, 20:53
(#56)
Benutzerbild von michitom505
Since: Nov 2017
Posts: 4
Ich hätte es auch auf diese art gemacht
 
Alt
Standard
14-01-2018, 20:23
(#57)
Benutzerbild von Mr_5cen
Since: Dec 2017
Posts: 2
Immer wieder Interesant
 
Alt
Standard
18-01-2018, 16:19
(#58)
Benutzerbild von channy55
Since: Mar 2011
Posts: 1
BronzeStar
Hallo felix,also ich Hätte nach dem dreibet des gegners gefoldet.Aber spätestens nach dem halfpot bet des gegners,
da ich mal vermute das der gegner pocket buben hält.
so schön die AQ auch ist
 
Alt
Standard
21-01-2018, 21:48
(#59)
Benutzerbild von ronnix100
Since: Dec 2017
Posts: 2
Frage1 checken um mit AQ den Flop zu sehen
Frage2 Ich hätte bezahlt und langsam weitergespielt
Frage3 Hier hätte ich ein kleines reraise gemacht danach je nach Situation cal oder fold
 
Alt
Standard
22-01-2018, 22:00
(#60)
Benutzerbild von PJBlack79
Since: Dec 2017
Posts: 1
Credo che abbia giocato bene ed avrei fatto lo stesso