Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

hilfe gegen caller

Alt
Standard
hilfe gegen caller - 06-02-2008, 10:44
(#1)
Benutzerbild von Pro-Darts_83
Since: Nov 2007
Posts: 154
BronzeStar
also ich hab es schon über die suchfunktion probiert aber nichts gefunden vielleicht bin ich zu blöd...

ich habe seit geraumer zeit das problem das ich an ein nl tisch 0,01$/0,02$ zu offt von kleinen cards gecallt werde...

wenn ich mit 2$ mich an den tisch setze und warte bis ich gute hände habe und dann das 25 fache des BB setze also 50 cent werde ich offt von karten wie 2 5 oder 4 7 und all sowas gecallt und dann haben die so ein glück und ziehn mich aus

was kann ich da tun soll ich ruhig weitermachen und abwarten ob sich das blatt wendet oder sollte ich im limit aufsteigen?

ich muss dazu sagen das meine br ein höheres limit eigentlich nicht zulassen würde ich es mir aber zutrau auf einem limit von 0,10$/0,25$ zu spielen

wäre echt dankbar wenn man mir mal ein paar tipps geben kann habe durch sowas schon zuviel geld verloren

danke schonmal im voraus
mfg pro..
 
Alt
Standard
06-02-2008, 10:49
(#2)
Benutzerbild von Doktor Jens
Since: Oct 2007
Posts: 183
Ich habe ähnliche Erfahrungen gesammelt.
Aber wenn Du Dir die Ausbildungshilfe ansiehst, wirst Du feststellen , dass tight spielen an den kleinen Tischen eben aus diesen Gründen nicht angesagt ist.
Also Ausbildungshilfe studieren.
 
Alt
Standard
06-02-2008, 11:02
(#3)
Benutzerbild von dominode
Since: Aug 2007
Posts: 846
BronzeStar
Das Problem wirst du immer haben solange du nicht mit den leuten spielst 1/2$ die wissen wann sie zu folden haben. Auf den unteren Limits wird gezockt, du musst dir ansehen was die spielen wann die callen und raisen, wenn du merkst es sind wilde cowboys dann "change to another table"...
 
Alt
Standard
06-02-2008, 11:04
(#4)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von Pro-Darts_83 Beitrag anzeigen
ich habe seit geraumer zeit das problem das ich an ein nl tisch 0,01$/0,02$ zu offt von kleinen cards gecallt werde...
du scheinst wirklich zu erwarten dass du im untersten limit nicht mit jedem scheiss blatt niedercallt wirst und dann am ende doch einige male verlierst weil der caller am river noch was trifft.

Zitat:
ich muss dazu sagen das meine br ein höheres limit eigentlich nicht zulassen würde ich es mir aber zutrau auf einem limit von 0,10$/0,25$ zu spielen
solche caller gibts auf dem limit auch noch genug..

im grunde solltest du froh sein über solche leutz

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Zitat:
Zitat von Oooof
Geh' fott

Geändert von Gelöschter Benutzer (06-02-2008 um 11:06 Uhr).
 
Alt
Standard
. - 06-02-2008, 11:04
(#5)
Benutzerbild von Pro-Darts_83
Since: Nov 2007
Posts: 154
BronzeStar
also soll ich eurer meinung nach auf dem limit bleiben und abwarten alles klar danke für die hilfe..

denn hat sich meine frage erledigt und hier kann geschlossen werden...

mfg pro..
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen


solche caller gibts auf dem limit auch noch genug..

im grunde solltest du froh sein über solche leutz

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
klar kann man froh sein im regelfall verlieren die ja auch aber ich habe durch sowas auch wenn es sich nicht viel anhört 30$ verloren und für mich ist das viel geld...

Geändert von Pro-Darts_83 (06-02-2008 um 11:15 Uhr).
 
Alt
Standard
06-02-2008, 11:06
(#6)
Benutzerbild von littked
Since: Sep 2007
Posts: 52
alles erstmal beobachten und gegebenenfalls tisch wechseln.
 
Alt
Standard
06-02-2008, 11:16
(#7)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Zitat:
Zitat von Pro-Darts_83 Beitrag anzeigen
ich muss dazu sagen das meine br ein höheres limit eigentlich nicht zulassen würde ich es mir aber zutrau auf einem limit von 0,10$/0,25$ zu spielen
Auch in den Limits wirst du oft von Spielern mit allen möglichen (und unmöglichen) Karten gnadenlos "niedergecallt", aber es gibt doch schon eine ganze Anzahl an Gegnern die recht solide spielen. Meiner persönlichen Erfahrung nach sogar oft bessere Spieler, als an den 0.25/0.50-ern Tischen. In den Microlimits herrscht das pure Gambling wie bei den Freerolls, nach dem Motto "it`s only a buck, who cares any 2 are good" ... wenn du dir die NL25 zutraust, aber noch nicht die entsprechende Bankroll hast wie siehts denn mit der SSS-Strategy aus?.

Auf jeden Fall würdest du dort nicht permanent von absoluten Junkhands, egal wie viele BB du einsetzt gecallt. Wobei meine Raises, All-in`s an den 0.25/0.50-ern Tische zahllose Male mit Monstern von 89o, 45s etc. gecallt worden sind. Mehr als nur ein Mal kamen denn von glücklichen Fischchen Kommentare wie "your 10$ I would call again and again with any 2 cards" ... ergo kann ich dir die Limits nur wärmstens empfehlen und du wirst dir nicht mehr Hilfe gegen die Caller wünschen, sondern viel wahrscheinlich nach mehr Callern rufen - lol.

Geändert von HungryEyes42 (06-02-2008 um 11:27 Uhr).
 
Alt
Standard
06-02-2008, 11:18
(#8)
Benutzerbild von DannyCoy
Since: Aug 2007
Posts: 703
denke das ist normales spiel auf den untersten limit.
wer setzt das 25 fache des BB? wie hoch ist deine BR. eventuell solltest du NL10 spielen.
 
Alt
Standard
06-02-2008, 11:19
(#9)
Benutzerbild von TESTSIEGER
Since: Oct 2007
Posts: 116
Bleib auf alle Fälle da, deine Bankroll ist groß genug um eine Pechsträhne auszuhalten!
Aber wie schon gesagt,darauf ist doch cash aufgebaut, meine Kohle in die Mitte kriegen mit nem Abnehmer der nur 20% und ich 80% hab!!!
Daß er seine 20% mal trifft ist Mathematik.
Aber mal ehrlich,wenn dir ne Pechsträhne im höheren Level begegnet bist du schnell Pleite!
Ist das etwa die Alternative?
 
Alt
Standard
06-02-2008, 11:23
(#10)
Benutzerbild von Chephren
Since: Nov 2007
Posts: 389
Vielleicht hilft in dem Fall auch einfach Table Selection. Wenn man Probleme mit Calling Stations hat, egal wieviel man preflop raist, dann muss man sich halt einfach einen tighteren Tisch suchen (ok, die sind in den Mikros rar gesät, aber dennoch vorhanden ). Einfach an den Werten Durchschnittspot und Sp./Pot orientieren. Je höher, desto looser ist der Tisch...