Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Glücksfaktor bei großen turnieren?

Alt
Standard
Glücksfaktor bei großen turnieren? - 06-02-2008, 17:25
(#1)
Benutzerbild von TheSpastard
Since: Nov 2007
Posts: 40
BronzeStar
hey... ich wollte mal fragen wir groß ihr den glücksfaktor bei so riesen-turnieren wie sunday hudred grand oder sunday million einschätzt?
angenommen man wäre der beste pokerspieler der welt.. wie wahrscheinlich ist es dann erster zu werden?

ein beispiel: annette_15 eine extrem gute turnier spielerin und hat es schon mehrmals geschafft auf den final table des sunday hundred million zu kommen
 
Alt
Standard
06-02-2008, 17:34
(#2)
Benutzerbild von ashuz
Since: Dec 2007
Posts: 814
Auch der beste Spieler der Welt kann nach 10 Minuten rausfliegen.
Er könnte zudem nicht damit rechnen erster zu werden. Er würde wahrscheinlich bei mehreren Versuchen überdurchschnittlich oft den Final Table ereichen und einige male vielleicht sogar gewinnen. Der Glücksfaktor ist entscheidend, wenn man ganz vorne landen will, gerade wil man viele All-In Situationen überstehen muß.
 
Alt
Standard
06-02-2008, 17:34
(#3)
Benutzerbild von dominode
Since: Aug 2007
Posts: 846
BronzeStar
Fakt ist nunmal das Qualität sich durchsetzt doch leider oder auch zum Glück läuft auch mal ein Pro mit JJ in KK und darf dann nach Hause gehen. Man sieht schon an deren Spielweise dass die nur dann Ballern wenns die mathematik oder das Board hergeben, andere ballern immer und überall
 
Alt
Standard
06-02-2008, 17:35
(#4)
Benutzerbild von Schublade1
Since: Nov 2007
Posts: 135
Sunday hundred million? wow wie hoch ist das buyin?

Glück gehört immer bei einem grossen Turnier dazu, umso größr umso mehr glück brauch man.
 
Alt
Standard
06-02-2008, 17:37
(#5)
Benutzerbild von Peik04
Since: Jan 2008
Posts: 71
BronzeStar
Sunday hundred million .... gibts das wirklich??? wird es sowas bald geben ? wow hört sich nice an aber...
 
Alt
Standard
06-02-2008, 17:46
(#6)
Benutzerbild von IvyLeague7
Since: Dec 2007
Posts: 464
"je größer das Turnier, desto mehr Glück" ist eigentlich Unsinn. Die Bezahlstruktur verändert sich ja mit der Größe. Heißt: Je größer das Turnier, desto mehr kommen auch ITM... Beim Sunday Hundred Grand!! starten meistens 20.000 und 3.000 kommen ITM.
ITM ist eigentlich gerade bei diesem Turnier nicht so schwer, weil viele donks mitspielen und nach zwei Stunden meistens der ITM-Zeitpunkt erreicht ist.
Natürlich braucht man auch etwas Glück, um z.B. einige Coinflips zu überstehen und wenn man ganz nach vorne will muss auch noch aggressiver spielen, aber ansonsten setzen sich gute Spieler durch.
Poker ist halt kein Glücksspiel, sondern ein Strategiespiel mit einer Glückskomponente...
Über die Sunday Million kann ich nichts sagen...Hab ich mir vorgenommen irgendwann zu spielen, aber im Moment ist mir das buy-in noch etwas zu hoch...
 
Alt
Standard
06-02-2008, 18:57
(#7)
Benutzerbild von smanny04
Since: Jan 2008
Posts: 130
auch der beste kann sofort rausfliegen,
wenns bescheiden läuft
 
Alt
Standard
06-02-2008, 19:41
(#8)
Benutzerbild von seperate851
Since: Jan 2008
Posts: 383
BronzeStar
Guck dir doch mal bei der WSOP 2006 die erste Hand an....wer war es...glaub sammy farha....war in der hand verwickelt...

er callt mit AT n raise...gegner hält TT

flop AAT....jau...dann stehste da...machste 0,0
 
Alt
Standard
06-02-2008, 19:51
(#9)
Benutzerbild von kadir41
Since: Nov 2007
Posts: 57
BronzeStar
ein super spieler kann sich immer dursch setzen auch wenn er kein glück hatt
 
Alt
Standard
30-07-2008, 20:14
(#10)
Benutzerbild von kostja007
Since: Mar 2008
Posts: 570
ein guter spieler wird in einem turnier immer mindestens im "in the money" liegen im durchschnitt schätze ich mal. dies ist das mindeste für einen guten spieler aber naja man kann auch manchmal einfach nur sehr sehr viel pech haben da kann noch so gut sein