Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Wenn FD all in geht, unter welchen Bedingungen call / fold ?

Alt
Standard
Wenn FD all in geht, unter welchen Bedingungen call / fold ? - 07-02-2008, 14:57
(#1)
Benutzerbild von MimoPeto
Since: Oct 2007
Posts: 343
BronzeStar
deleted!

Geändert von MimoPeto (31-05-2009 um 13:19 Uhr).
 
Alt
Standard
07-02-2008, 15:05
(#2)
Benutzerbild von NeilThunder
Since: Jan 2008
Posts: 622
Zitat:
Zitat von MimoPeto Beitrag anzeigen
1.

Auf dem Flop habe ich einen FD. = 9 Outs = 19,5% für Turn,
35% bis zum River (Turn + River)

Jetzt kann ich doch eigentlich für den Turn nur 19,5% des Pots inkl. der Bet meines Gegners callen.

100$ Pot - Gegner setzt 30$ = 130$ Pot (um es einfach zu machen runde ich auf 20%)

20% von 130$ = 26$! 30$ > 26$ = Fold.

Jetzt habe ich ja 35% bis zum River, obwohl ich ja noch gar nicht weiß,
ob ich den River überhaupt sehe bei einer Bet des Gegners auf dem Turn.

35% von 130$ = 45,50$! 30$ < 45,50$ = Call?

Meine Frage: Was kann ich mit einem FD profitabel callen?


2.

Ich habe 1Pair, 2Pair,... egal...
Das Board ist Draw lastig und ich nehme an, dass mein Gegner einen FD hält. Selbst wenn nicht, will ich diese Möglichkeit ausschließen.

Was muß ich setzen um den profitablen Call zu verhindern.

Ich kenn das so: Auf dem Flop müsste ich mind. PotSize setzen und auf dem Turn reicht eine Bet in Höhe des 1/2 Pots.
Ist das so korrekt?

zu 1.:

wenn der Gegner 30$ setzt in einen Pot von 100$ muss ich 30$ bezahlen für einen Pot von 160 (100 + 30 meines Gegners + 30 von mir). Das sind 18,75 % des Pots - da ich aber eine 35% Chance hab meinen Flush zu treffen ist das ein Call. Demzufolge würde ich alle Bets callen die unter 100 sind (denn bei 100 wären meine Odds immer noch 33% [100 in einen Pot von 300] - was immer noch weniger als die 35% wäre).

zu 2.:

müsste so stimmen. Lieber ein bisschen mehr setzen (nur je nach Limits und Gegner würden die für einen Flush Draw vermutlich auch nen 3fachen Pot Size Bet bezahlen...)
 
Alt
Standard
07-02-2008, 15:06
(#3)
Benutzerbild von Siegis
Since: Jan 2008
Posts: 139
BronzeStar
Also 1. Deine Rechnung ist gut, doch manchmal callt amn ja auch wenn man eigentlich rechnerisch nihct sollte, das mache ich meistens aus dem Gefühl. Also ich schaue zB wenn ich ein Turnier spiele wie viele Chips ich danach noch hätte...
Und 2. mit Two Pair immer 3/4 setzten, dass alle mit Flush Draw rausgehen, wenn trotzdem einer callt und dann der mögliche Flush kommt mal ansetzten um zu testen ob der Ihn hat. Wenn keine Flush Karte nur weiter drauf lossetzen und die anderen herausdrücken.

Also wieso soll amn bei 60% nicht callen? Du gewinnst von 100 60mal, ist doch toll, also ich würde es praktisch immer riskieren, aber woher weisst du eigentlich, dass der andere einen FD hat, ist das nur eine Annahme?


*Beiträge zusammengeführt.* Jackal0

Geändert von Jackal0 (07-02-2008 um 15:30 Uhr).
 
Alt
Standard
07-02-2008, 15:11
(#4)
Benutzerbild von thommy1111
Since: Dec 2007
Posts: 262
Ja, mit flush draw kann man potsize callen, wenn der andere noch viele chips hat. Auf dem turn würde ich nicht mehr so viel investieren, wird dann oft zu teuer.

Wenn du vorne bist, immer callen.

Die Frage ist nur, ob du überhaupt vorne bist.



*Beiträge zusammengeführt.* Jackal0

Geändert von Jackal0 (07-02-2008 um 15:30 Uhr).
 
Alt
Standard
07-02-2008, 15:42
(#5)
Benutzerbild von MullMurmel
Since: Nov 2007
Posts: 544
Zitat:
Zitat von thommy1111 Beitrag anzeigen
Ja, mit flush draw kann man potsize callen, wenn der andere noch viele chips hat. Auf dem turn würde ich nicht mehr so viel investieren, wird dann oft zu teuer.

Wenn du vorne bist, immer callen.

Die Frage ist nur, ob du überhaupt vorne bist.



*Beiträge zusammengeführt.* Jackal0
Interessantes Argument.
Ich würde noch einen draufsetzen:
Wenn du am Ende vorn bist, immer callen oder raisen.

Spaß beiseite. Die Odds und Pot-Odds-Rechnung ist doch nur interessant, wenn du meinst hinten zu liegen.
 
Alt
Standard
07-02-2008, 15:59
(#6)
Benutzerbild von MimoPeto
Since: Oct 2007
Posts: 343
BronzeStar
Zitat:
Zitat von NeilThunder Beitrag anzeigen
zu 1.:

wenn der Gegner 30$ setzt in einen Pot von 100$ muss ich 30$ bezahlen für einen Pot von 160 (100 + 30 meines Gegners + 30 von mir). Das sind 18,75 % des Pots - da ich aber eine 35% Chance hab meinen Flush zu treffen ist das ein Call. Demzufolge würde ich alle Bets callen die unter 100 sind (denn bei 100 wären meine Odds immer noch 33% [100 in einen Pot von 300] - was immer noch weniger als die 35% wäre).

zu 2.:

müsste so stimmen. Lieber ein bisschen mehr setzen (nur je nach Limits und Gegner würden die für einen Flush Draw vermutlich auch nen 3fachen Pot Size Bet bezahlen...)
...und genau darum habe ich den Beitrag gepostet...
Manche sagen ich muss meinen Einsatz nicht mit einbeziehen... Also: 30 in 130 pot

und manche sagen

30 in 160 pot.

Das Problem ist, dass es sich prozentual auswirkt...
Was ist jetzt richtig?
 
Alt
Standard
07-02-2008, 16:09
(#7)
Benutzerbild von Jackal0
Since: Aug 2007
Posts: 442
Zitat:
Zitat von MimoPeto Beitrag anzeigen
...und genau darum habe ich den Beitrag gepostet...
Manche sagen ich muss meinen Einsatz nicht mit einbeziehen... Also: 30 in 130 pot

und manche sagen

30 in 160 pot.

Das Problem ist, dass es sich prozentual auswirkt...
Was ist jetzt richtig?

Das erste ist richtig, der Pot ist $100 groß, dein Gegner setzt $30, dh, der Pot wächst auf $130. Um deine Pot Odds ausrechnen zu können, musst du nun deinen Call (in diesem Fall die $30) durch den Pot ($130) teilen. Als Ergebnis kommt ca. 23% raus. Da die Wahrscheinlichkeit größer ist einen Flush zu bekommen als die Potodds ist hier ein Call korrekt.
 
Alt
Standard
07-02-2008, 16:15
(#8)
Benutzerbild von Roger_86
Since: Jan 2008
Posts: 49
Zitat:
Zitat von Jackal0 Beitrag anzeigen
Das erste ist richtig, der Pot ist $100 groß, dein Gegner setzt $30, dh, der Pot wächst auf $130. Um deine Pot Odds ausrechnen zu können, musst du nun deinen Call (in diesem Fall die $30) durch den Pot ($130) teilen. Als Ergebnis kommt ca. 23% raus. Da die Wahrscheinlichkeit größer ist einen Flush zu bekommen als die Potodds ist hier ein Call korrekt.
du kannst aber auch noch die implied odds mit einberechnen
d.h. das du wenn du den flush trifft noch mal setzt und wahrscheinlich noch den call kriegst und somit der pot im endeffekt noch größer wird
 
Alt
Standard
07-02-2008, 16:16
(#9)
Benutzerbild von ~WhereDoIGo~
Since: Sep 2007
Posts: 130
In der Regel ist ein Flush Draw statistisch bei 1:5 dh, jede 5te hand bekommt amn einen flush, versuch es mal hehe
 
Alt
Standard
07-02-2008, 16:23
(#10)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
*move* ins Ausbildungsforum.