Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Noobs überschwemmen Pokerstars..

Alt
Unhappy
Noobs überschwemmen Pokerstars.. - 09-02-2008, 15:58
(#1)
Benutzerbild von ReAl-CoRnEr
Since: Jan 2008
Posts: 2
BronzeStar
Hi Leute,

ich habe mir gedacht einfach mal einen Post zu setzen (bin langsam echt genervt, entäuscht und frustriert).

Hatte mich vor wenigen Minuten bei dem Intellipoker-Tunier angemeldet. Die erste Runde lief ganz gut..

Hatte 7 7 auf der Hand, kein großer raise am anfang (geraist wurde auf 40, also 20 mehr als eh der BB war..). Der flop..

10 5 7 .. was mir ein drilling auf der Hand verschaffte..

Leider wollte der einzigste mitspieler dann wohl doch nicht mitspielen und foldete..

Die nächste Hand wurde von einen anderen Spieler geraist, (wie sollte es anders auch sein - All in von ihm) er gewann, mit einer nicht wirklich prickelnden Hand (zwei unterschiedliche luschen - kein suited). Dieser Spieler musste nun abermals am anfang raisen und verlor so teilweise immer mehr von seinen Stack, was nicht verwunderlich war. Nach einigen Runden hatte sich das Klima jedoch wieder normalisiert und wir konnten "normal" weiterspielen (ich verlor leider kurz darauf mit einen drilling im Flop.. gegen eine andere Highcard.. die sofort All in schrieh..).

Das Problem was mir aber hauptsächlich zu schaffen macht..

Bei kleinen Tischen, raist, callt jeder..
auch wenn er nichtmal einen einzigen Treffer gelandet hat (manschmal gut für mich ). Allerdings finde ich dies sehr plagend.. wenn solche Spieler.. auf dem River dann vllt. doch noch ihre einzigste mögliche Karte treffen, die ihnen weiterhilft ..

Doch das Problem wird wohl immer bestehen bleiben (sind halt kleine Tische (ging nur um Spielgeld - mein leztes echtgeld hatte ich leider mit AA verloren : (erzwungenes All In for dem Flop))).

Jedoch ist es generell bei Freerolls (auch bei dem von Intellipoker) so, das die ersten 50 runden nicht zu gebrauchen sind, fast immer einer All-In schreiht (ohne die entsprechende Hand ), raist ohne Grund.. um dann am River vllt. doch noch einen Treffer zu landen ..

Für jemanden der vorsichtig Spielt (mach ich nicht immer - bin nicht ganz frei von der Schuld.. jedoch nicht völlig unsinnig) und nicht mit jeder Hand All In geht (z.bsp. mit Herz 7, Karo 2) ist es doch ziemlich nervig solche Spieler bei Tunieren, die etwas können abverlangen sollten zu begegnen. Das "wirkliche Pokern" wird meiner Meinung nach dadurch sehr vernachlässigt. Und mittlerweile habe ich schon fast keine Lust mehr bei Pokerstars zu Spielen.. (die "Lucker" unter den Spielern, die auf dem River immer noch ihre einzigste Karte treffen die möglich ist, um zu gewinnen - gaben mir wohl den rest - habe 90% meiner Chips dadurch verloren wo dies passiert ist (geht vom Gesammtwert der Spielchips so langsam auf 1 mio zu ). 10 % zugegebener Maßen war fehleinschätzung der gegenerischen Hand...

Nun habe ich glaube ich genug Frust niedergelegt!
- vllt. habe ich ja auch nur extremes Pech

.. meine Frage, wie ist eure Erfahrung zu dem Thema, bei Freerolls oder anderen Tunieren - Tischen ?

gruß Corner

[edit] Sollte der Post hier falsch sein, bitte ich um entschuldigung.. - wusste keinen besseren Ort dafür .. einfach verschieben - Danke [/edit]

[edit]@ RoninAQ - Danke.. kenne mich noch nicht so gut hier im Forum aus [/edit]

Geändert von ReAl-CoRnEr (09-02-2008 um 16:03 Uhr).
 
Alt
Standard
09-02-2008, 16:01
(#2)
Benutzerbild von RoninAQ
Since: Sep 2007
Posts: 4.724
Leider keine Story, aber eine Meinungsumfrage *MOVE*
 
Alt
Standard
09-02-2008, 16:15
(#3)
Benutzerbild von Danras
Since: Nov 2007
Posts: 223
BronzeStar
Jo, das nervt schon, aber was soll man da machen? nix!Mit guten händen callen und gewinnen...
 
Alt
Standard
09-02-2008, 16:23
(#4)
Benutzerbild von ReAl-CoRnEr
Since: Jan 2008
Posts: 2
BronzeStar
Jepp.. dachte ich mir auch

.. aber habe selbst das Glück gehabt mit AA, KK oder QQ auf der Hand zu verlieren..

Deswegen .. der Post
War zu frustriert..
 
Alt
Standard
09-02-2008, 16:32
(#5)
Benutzerbild von Danras
Since: Nov 2007
Posts: 223
BronzeStar
Es ist ja schon das jeder raist und callt, so kannste die als fish ansehen und irgendwann mit guter hand besiegen, oder turn bieten, wenn die dann nicht rausgehen am river bieten, meine erfahrung sagt mir, das die meisten "trottel" Turn oder River abwarten und dann rausgehen :-)
 
Alt
Standard
09-02-2008, 17:53
(#6)
Benutzerbild von Mercutio85
Since: Aug 2007
Posts: 97
Die Noobs sind überall in den Freerols beziehungsweise kleinen Limits.

Hab eben auch nen großen pot gegen gleich 2 Gegner verloren, die Ihren Flushdraw gejagt haben obwohl ich denen komplett die Odds zerstört hatte und sie mathematisch sowie logisch nicht callen konnten. Sie taten es trotzdem.....beide....und schon ist ein geflopptes top two pair im eimer.

Ich muß aber leider sagen das 80% der ich sag mal Glücks-Jäger deutsche sind. Vor 2 Jahren sah das hier noch ganz anders aus. Da konnte man ja sogar mit Playmoney "normal" spielen.
 
Alt
Standard
09-02-2008, 17:58
(#7)
Benutzerbild von Chephren
Since: Nov 2007
Posts: 389
Freerolls sind reine Donkaments. Hat keinen Sinn, sich bei sowas über Bad Beats zu ärgern. Man muss einfach akzeptieren, dass dort viele Luckfische rumlaufen, die einen manchmal mit den unmöglichsten Händen schlagen. Das Gute an Freerolls: Es gibt keinen Buyin, daher kann man nichts verlieren und die Bad Beats verursachen keinen finanziellen Schaden.
 
Alt
Standard
09-02-2008, 18:12
(#8)
Benutzerbild von budv4r
Since: Nov 2007
Posts: 3
@Chephren
sehe ich auch so.
Nur, wo kann man mal testen, wenn nicht an Freeroll Tischen, ob die "Theorie" vom z.B. Intellipoker Ausbildungscenter auch stimmt.
Ohne Verlust zu üben, und das sehe ich bei Freeroll im Vordergrund, ist doch nur dabei möglich.
 
Alt
Standard
09-02-2008, 18:28
(#9)
Benutzerbild von JO$I
Since: Nov 2007
Posts: 158
BronzeStar
Die Theorie, die bei Intelli gelehrt wird, kannst du nur bedingt bei Freerolls einsetzen (vielleicht ab der zweiten Turnier-Hälfte)... Für alle, die genug vom Freeroll-Geplage haben: Warum zahlt ihr nicht mal 20 Dollar ein und spielt echtes Poker? Beschweren bringt doch nix. Wenn ihr euch gut genug fühlt solltet ihr nicht nur um Spielgeld spielen! Der Unterschied ist sehr stark spürbar. Zwar gibts auch an den Realmoney-Tables sehr viele Fische, aber da hat man sie meistens separat sozusagen "auf dem Präsentierteller", weil nicht noch 3 weitere Donks meinen, sie müssten auch mitmischen, wenn man mit guten Karten raist... Dadurch hat man alle Vorteile, die man theoretisch haben kann.
Und: wenn man keinen Fisch am Tisch erkennen kann...
... ihr wisst schon, dann ist mans selber meistens!!!


"It's ok to eat fish. Fishes don't have any feelings."
 
Alt
Standard
09-02-2008, 18:32
(#10)
Benutzerbild von ashuz
Since: Dec 2007
Posts: 814
Sind doch bloß Freerolls. Wird doch genug hier drüber gejammert.
Warum ein Roman darüber schreiben?