Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Stack - Average Verhältnis

Alt
Standard
Stack - Average Verhältnis - 14-02-2008, 02:52
(#1)
Benutzerbild von DrFaustus30
Since: Nov 2007
Posts: 58
Hallo

Wie sind eure Erfahrungen bei MTT-Turnieren von Pokerstars:

Ab wann sollte der eigene Stack über dem Average Stack liegen....

1. UM ITM zu kommen ?
2. Um Final-Table zu erreichen ?

Weiterhin ein gutes Blatt.
 
Alt
Standard
14-02-2008, 07:31
(#2)
Benutzerbild von Todde72
Since: Jan 2008
Posts: 209
Ich persönlich finde den Average nicht so Ausagekräftig, da es ja nur die Gesamtchips/Teilnehmer zeigt. Wichtiger ist doch das Verhältniss zwichen eigenem Stack und der Blindhöhe.
 
Alt
Standard
14-02-2008, 10:31
(#3)
Benutzerbild von Eisbaer_20
Since: Dec 2007
Posts: 7
Ich orientiere mich auch immer an der Blindhöhe. Ein kleines Augenmerk von mir bekommt auch immer die aktuelle Plazierung im Turnier.

Am besten ist es jedoch, wenn du deinen Tisch an dem du sitzt immer schön unter Kontrolle hast. Da kann es doch egal sein, wie die Chipstände auf anderen Tischen aussehen
 
Alt
Standard
14-02-2008, 10:50
(#4)
Benutzerbild von SimS11187
Since: Aug 2007
Posts: 626
Wenns auf die Bubble zugeht ist der Average ganz hilfreich um zu sehen ob man sicher ITM ist oder nicht. Während des Turnieres ist er normalerweise nicht wirklich aussagekräftigm, dann schon eher Stack/BB
 
Alt
Standard
14-02-2008, 10:50
(#5)
Benutzerbild von McAp0k
Since: Aug 2007
Posts: 530
*move*
 
Alt
Standard
14-02-2008, 11:18
(#6)
Benutzerbild von Hirtal
Since: Dec 2007
Posts: 158
BronzeStar
Also in einem Buch das ich mal gelesen habe steht das mit der "M" (ich glaub so hieß das)... diese setzt sich aus SB + BB + (eventuelle Ante) zusammen und dann muss du deinen Stack durch diesen Wert dividieren und wenn du mindestens noch auf 20 kommst dann gehts dir noch einigermaßen gut... ich glaub für Finaltable brauchst mindestens so an die 50... Aber das muss jeder für sich rausfinden! Grundsätzlich stand noch das man umso kleiner die M wird umso mehr muss man "alle" Hände spielen!
 
Alt
Standard
14-02-2008, 12:26
(#7)
Benutzerbild von van de Nus
Since: Feb 2008
Posts: 118
stack-average find ich nicht sonderlich aussagekräftig. wichtiger ist mir das verhältnis meines stacks zu den blinds und ante, da ich hieran mein spiel ausrichte.

hab neulich ein mtt gespielt, bei dem lange nur drei spieler über av lagen, der rest darunter.
 
Alt
Standard
14-02-2008, 15:32
(#8)
Benutzerbild von DrFaustus30
Since: Nov 2007
Posts: 58
Das mit dem M Verhätnis habe ich auch schon gelesen.
Nur ich sehe das Average eigener Stack Verhältnis ebenfalls als wichtig an da man unterhalb des Average halt ein Smallstack ist.
Nur in der Anfangsphase ist es nicht weiter schlimm, da ja 5 Leute und mehr unter dem Average liegen, wenn allerdings nur noch 2 Leute am Tisch unter Average liegen wird esschon problematisch oder ?
Dann wollen die Bigstacks doch gerne gegen dich spielen. Du kannst ja auch als Smallstack noch einen M von 20 haben.
 
Alt
Standard
14-02-2008, 16:46
(#9)
Benutzerbild von Flash1506
Since: Dec 2007
Posts: 48
BronzeStar
Zitat:
Zitat von DrFaustus30 Beitrag anzeigen
Das mit dem M Verhältnis habe ich auch schon gelesen.
Nur ich sehe das Average eigener Stack Verhältnis ebenfalls als wichtig an da man unterhalb des Average halt ein Smallstack ist.
Nur in der Anfangsphase ist es nicht weiter schlimm, da ja 5 Leute und mehr unter dem Average liegen, wenn allerdings nur noch 2 Leute am Tisch unter Average liegen wird es schon problematisch oder ?
Dann wollen die Bigstacks doch gerne gegen dich spielen. Du kannst ja auch als Smallstack noch einen M von 20 haben.

Hm na ja ich weiß nicht ich würde mal (ohne jetzt zu rechnen) behaupten das wenn dein M noch bei 20 liegt und du trotzdem shortstacked bist dann biste höchstwahrscheinlicch am FT wo der average eh keine Rolle spielt bzw. haste bei einem M von 20 noch ordentlich Spielraum um auf gescheite hände zu warten und somit den BigStacks ihre Kohle abzuknöpfen.

Ich selber hab das Buch zwar nicht gelesen (Harrington on Holdem wenns jmd interessiert) jedoch weiß ich das man erst ab einem M von ca 6 im Push or fold modus ist was ca 10 BB sein müssten.


Und ausserdem hab ich die erfahrung gemacht das man sich am average orientiert wesentlich schlechter spielt

Und es sind schließlich viele sachen die poker ausmachen

EDIT:

Habs jetzt doch mal durchgerechnet da es mich doch intressiert hat :

Und die erkentniss ist als Smallstack kannste eigentlich nie einen M von 20 haben

Berechnungsgrundlagen:

Frühe phase

Blinds 100/200

um ein m von 20 zu haben muss man genau 6000 chips besitzen (bei den Blindhöhen absolut kein Smallstack)

Späte Phasen bzw FT

Blinds 4000/8000 Ante 800

Hier müsste man immer noch 256.000 Chips halten um ein M von 20 zu besitzen



Schlussfolgerung:

Orientierung an Blind/Chipmenge sagt dir eindeutig ob du Small- oder BigStack bist und aufgrund dieser Einschätzung kannst deinen Spielstil anpassen

Geändert von Flash1506 (14-02-2008 um 16:58 Uhr). Grund: Vermeidung Doppelpost