Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

wie passt ihr euer spiel an, wenn....

Alt
Standard
wie passt ihr euer spiel an, wenn.... - 17-02-2008, 09:54
(#1)
Benutzerbild von btownstar
Since: Nov 2007
Posts: 118
BronzeStar
...ein fisch position auf euch hat und ihr sehr häufig gegen ihn im hu spielt. ihr raist, er coldcallt und ihr seid zu zweit am flop. ihr haltet ne hand wie Q9s bspw. und verfehlt den flop und der fisch raist.
das problem ist halt, wenn diese situation nicht nur einmal auftritt, sondern in kürzester zeit mehrfach. wenn man häufig foldet, versuchen ja viele fische durch aggressives spiel euch zu exploiten und immer durch raises, check-raises den pot zu klauen.
wie adapteted ihr dann? passt ihr eure preflop standards an, fangt ihr mit rebluffs an, spielt ihr eure mittelstarken hände extrem aggressiv oder spielt ihr extrem calling station-mäßig showdown bound.

hoffe, meine frage ist einigermaßen klar.
 
Alt
Standard
17-02-2008, 14:59
(#2)
Benutzerbild von Rechnerstrom
Since: Jan 2008
Posts: 211
Offensichtlich ist die Callingstation zum LAG mutiert und ist keine Callingsation mehr. Wenn er mir zu unangenehm wird und zu häufig trifft und ich keinen Fisch rechts von mir habe, wechsle ich in die Position hinter ihm sobald möglich oder den Tisch. Es bringt nichts, in einer Position zu spielen, in der man sich nicht wohlfühlt. Das fördert nur den Tilt.

Prinzipiell muss man so einen Spieler fast wie einen Maniac spielen. Keine zweite Contibet, wenn man keine gute Chancen sieht, noch vorne zu liegen, valuebetten bis er schwarz wird und mit schwachen Händen mit Showdownvalue Bluffinduce. Mit guten Händen den Turn oder River mit Initiative auch mal checkraisen, wenn er grundsätzlich bettet, wenn man zu ihm checkt.
 
Alt
Standard
17-02-2008, 15:46
(#3)
Benutzerbild von LordGrom
Since: Feb 2008
Posts: 30
Hm interessantes Thema das du da ansprichst.
Ich tue mir da mittlerweile nicht mehr sooo schwer. Trotzdem kanns nervig sein, wenn man mal so gar nicht trifft. Blöd ist ja, dass man solche Leute nur schwer bluffen kann. Ich warte meistens auf eine Hand und spiele die sehr slow. Wenn ich z.B. Trips floppe und das Board relativ wenig nach Draw aussieht. Was ich denoch oft versuche ist, Draws agressiv zu spielen. Wenn ich z.B. am Flop ein 4 Flush hab, spiel ich das auch an, vor allem 1st to act. 1. Vielleicht foldet er sowieso wenn er gar nichts hat oder 2. Er callt bis zum ende durch und ich mach mein Flush am turn oder River. Sehr gewagtes Spiel aber wenn es funktioniert kostet dem das einiges und er wird nicht damit rechnen, wenn ich die letzte passende Karte treffe. Das kann natürlich auch alles nach hinten losgehen, aber dafür versucht man ja den Tisch zu beobachten und zu versuchen die Spielweise an die Gegner anzupassen und das Beste aus deren Schwächen für sich herauszuholen.
Bin aber schon gespannt, wie andere das machen. Hoffe, dass da noch ein paar Leute was dazu schreiben

LG
 
Alt
Standard
17-02-2008, 15:53
(#4)
Benutzerbild von oekostar
Since: Nov 2007
Posts: 105
die strategie von lordgrom finde ich schlüssig. ich spiele so etwas auch gerne relativ tight. so einen gegner kann man eh nicht bluffen, also muss man zusehen, dass man seine hände ordentlich ausbezahlt bekommt. unter umständen verliert er dann auch die lust am attackieren.
 
Alt
Standard
17-02-2008, 17:06
(#5)
Benutzerbild von Xevi
Since: Aug 2007
Posts: 0
gegen nen fisch zu rebluffen ist oft schwer... da sich der fisch hier oft schon commited sieht und sicht sagt entweder oder... dann ist er der erste der den balken langzieht und man selbst muß folden.

also wenns mir zu bunt wird versuch ich schonmal zum showdown zu kommen wenns nicht zu teuer wird... oder auch drauf zu achten was er hat wenn er gegen andere spielt...

Ich würd hier auf jedenfall vorsichtig sein!!!
 
Alt
Standard
17-02-2008, 17:07
(#6)
Benutzerbild von LordHargon
Since: Dec 2007
Posts: 68
Viel mehr als tight spielen kannst du da wohl nicht machen (außer Tisch wechseln oder so ).
 
Alt
Standard
OMG! (???) - 18-02-2008, 20:18
(#7)
Benutzerbild von Genesis62
Since: Feb 2008
Posts: 5
Zitat:
Zitat von btownstar Beitrag anzeigen
...ein fisch position auf euch hat und ihr sehr häufig gegen ihn im hu spielt. ihr raist, er coldcallt und ihr seid zu zweit am flop. ihr haltet ne hand wie Q9s bspw. und verfehlt den flop und der fisch raist.
das problem ist halt, wenn diese situation nicht nur einmal auftritt, sondern in kürzester zeit mehrfach. wenn man häufig foldet, versuchen ja viele fische durch aggressives spiel euch zu [exploiten] und immer durch raises, check-raises den pot zu klauen.
wie [adapteted] ihr dann? passt ihr eure preflop standards an, fangt ihr mit rebluffs an, spielt ihr eure mittelstarken hände extrem aggressiv oder spielt ihr extrem calling station-mäßig showdown bound.

hoffe, meine frage ist einigermaßen klar.
man man man leute. auch wenn die (poker)weltsprache englisch ist, kann man gewisse dinge auch sehr gut in deutsch ausdrücken! sollte jemand probleme damit habe gewisse ausdrücke in deutsch gar nicht mehr zu kennen, hier die seite an die wir und langsam mal wieder gewöhnen sollten:

http://www.wiesagichsaufdeutsch.de/index.php/Hauptseite

gut blatt...

Geändert von Genesis62 (18-02-2008 um 20:25 Uhr).
 
Alt
Standard
20-02-2008, 20:55
(#8)
Benutzerbild von obi0808
Since: Sep 2007
Posts: 56
Zitat:
Zitat von btownstar Beitrag anzeigen
wenn man häufig foldet, versuchen ja viele fische durch aggressives spiel euch zu exploiten und immer durch raises, check-raises den pot zu klauen.
Also sooo fischig sind deine Gegner anscheind nicht...
Aggressives Spiele und check-raises sind eigentlich nicht im Repertoire eines Fisches.

Wechsel einfach den Tisch. In micro/low Limits findet mann immer Tische die sich einfacher spielen lassen.
 
Alt
Standard
22-02-2008, 11:53
(#9)
Benutzerbild von Doppelkopf!1
Since: Aug 2007
Posts: 107
BronzeStar
Ich versuch, wenn ich Position auf Fische hab die Spieler zu isolieren und spiel dann agressiv weiter. Draws usw. werden dann agressiver gespielt als sonst. Aber Fische sind eigentlich eher Leute die loose-passiv spielen und nicht wie von dir beschrieben LAG.
 
Alt
Standard
22-02-2008, 11:59
(#10)
Benutzerbild von ashuz
Since: Dec 2007
Posts: 814
Man sollte sein Spiel nicht den Fischen anpassen. Dein Stiefel durchziehen und gut ist!
Die Angst vor Fischen scheint hier im Forum größer zu sein, als die Angst der Fische vor den Haien
Kleiner Spaß!