Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Situation nach dem Flop

Alt
Standard
Situation nach dem Flop - 06-10-2007, 12:48
(#1)
Benutzerbild von sven100abc
Since: Sep 2007
Posts: 20
BronzeStar
Ich bin noch ein ziemlicher Pokeranfänger.
Im Spiel passiert es mir daher oft, dass ich mich nach dem Flop unsicher fühle und nicht genau weiss, ob, wann und wie ich folden, checken oder raisen soll.

Gibt es dazu allgemeine Tips ?


PS: Ich möchte nicht unbedingt SSS spielen und schon All-In sein, was ja mein Problem lösen würde...
 
Alt
Standard
06-10-2007, 13:15
(#2)
Benutzerbild von NiceHand2k7
Since: Aug 2007
Posts: 225
Schau doch mal im Ausbildungscentervorbei und sieh dir im speziellen diese Artikel einmal genauer an:

Flop

Turn

River

Gibt übrigens auch Videos zu dem Thema

Greetz NiceHand


Hoch lebe die Suchfunktion
 
Alt
Standard
06-10-2007, 13:37
(#3)
Benutzerbild von vpams
Since: Sep 2007
Posts: 1.173
BronzeStar
Poste einfach ins Forum jede Hand wo du dir unsicher bist!

Der Vorteil ist du kannst mit anderen drüber diskutieren und solltest du estwas noch nicht ganz richtig verstehen helfen wir dir gerne weiter.
Wobei eine gute Vorbereitung immer wichtig ist, also erst lernen dann pokern und somit die Hände in Forum.
 
Alt
Standard
06-10-2007, 13:42
(#4)
Gelöschter Benutzer
Wichtig wird für dich auch auf jeden Fall sein nichts zu überstürzen und klein anzufangen. Im Ausbildungscenter kannst du dir die nötigen Grundkenntnisse holen, wenn du dich immer noch unsicher fühlst, lese ein Buch über Poker. Wichtig ist natürlich nicht nur die Theorie, sondern auch die Praxis. Es gibt für keine Hand eine vorgeschriebene Spielweise, und gerade das macht Poker ja interessant.

Tipp: Wenn du dir ein paar Grundkenntnisse angeeignet hast, kannst du dich mit den 5$ mal an Echtgeldtische wagen. ;-)
 
Alt
Standard
06-10-2007, 17:25
(#5)
Benutzerbild von Chaos-I
Since: Aug 2007
Posts: 857
Wohl hier ein wenig verkehrt,

dennoch kann ich meinen Vorrednern nur recht geben und sagen , Artikel lesen und Hände posten , dann kann man da genauer drauf eingehen.
 
Alt
Exclamation
06-10-2007, 20:26
(#6)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.309
(Administrator)
zwar haben meine Vorredner schon fast alles gesagt, aber ich will mal auch meinen Senf dazu geben :

- Üben, Üben & Üben .. und ruhig ordentlich Hände posten (ruhig auch Playmoney - da wird dich schon keiner anmeckern, weil du das Forum nutzt )


generell :

überlege dir immer, was du bewirken willst; Anfänger sind oft zu sehr auf die Karten fokusiert;

hier mal ein paar bsp.

FOLD :

wenn erhöht wurde und du nix getroffen hast (und du mit einem Bluffraise den Pott nicht holen kannst), dann musst du folden; Gleiches gilt für Drawing Hände, wenn du nicht die nötigen Odds bekommst;

das mit dem Bluffen steht in Klammern; Bluffs sind schwieriger als manch einer denkt - ein Bluff ist nicht nur ein ordentlicher Raise und verlangt gutes timing und fingerspitzengefühl - daher für (reine) Anfänger nicht sonderlich geeignet;


CHECK :

Du hast nix getroffen und ein Raise würde die Gegner NICHT aus dem Pott drängen (bzw. nicht alle) - also lieber checken und warten was die nächste Karte bringt ... das gleiche gilt für Draws

BET/RAISE :

Du bist dir sicher, die beste Hand zu halten und willst
a) den Pott gleich holen, da sich deine Hand nicht mehr verbessert
b) Geld in den Pott bringen, um ihn größer werden zu lassen

CALL :

sollte man eigentlich nie ! Es gibt viel zu selten Monster die es wert sind, bedenkenlos runter zu callen, um möglichst viele Leute im Pott zu halten - dies ist übrigens einer der häufigsten Anfängerfehler : slowplay ... imho eine Todsünde
 
Alt
Standard
06-10-2007, 20:52
(#7)
Benutzerbild von awesom-o 47
Since: Oct 2007
Posts: 21
wenn du zb ein vierling flopst ist es durchaus angebracht nur zu callen da der gegner dann schon viele chips im pot hat und u.U auch dein all in aufm river callt...
 
Alt
Standard
06-10-2007, 20:56
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von nerdsuperfly Beitrag anzeigen
das mit dem Bluffen steht in Klammern; Bluffs sind schwieriger als manch einer denkt - ein Bluff ist nicht nur ein ordentlicher Raise und verlangt gutes timing und fingerspitzengefühl - daher für (reine) Anfänger nicht sonderlich geeignet;
Der Bluff verlangt auch Gegner, die fähig sind eine Hand wegzulegen. Wenn man der Literatur glauben darf, ist dafür ein gewisser Skill nötig. (Viele andere Moves funktionieren gegen absolute Anfänger ja auch nicht)

Auf niedrigen Leveln wird der Reraise sehr häufig gecalled, wenn er nicht wirklich gross ist. Der Gegner checkt den Turn dann meist an und man muss nochmal eine Salve abfeuern, wenn man den Pot nicht aufgeben will. Das ist dann im Regelfall relativ teuer im Vergleich zu dem, was man gewinnen kann und deshalb im Longrun meist nicht +EV.

Der einfachste Rat zum Spiel auf dem Flop ist eigentlich, das mathematisch korrekte zu tun, zumindest sofern man preflop nicht geraised hat. Wenn man den Flop getroffen hat oder gute Draws einen Valuebet machen, ansonsten im Normalfall checken und schaun was hintendran passiert.

Ganz wichtig für Spieler, die noch über keine grosse Erfahrung im Postflop Spiel verfügen finde ich auch, nur wirkliche Tophände zu spielen, wenn man keine Position hat. In Position kann man sich auf dem Flop anschauen, was die Gegner so machen und dann entscheiden. Das ist deutlich einfacher als selbst agieren zu müssen.
 
Alt
Standard
07-10-2007, 12:32
(#9)
Benutzerbild von Tartarus HK
Since: Aug 2007
Posts: 4
die Antwort von nerdsuperfly ist sehr gut - wobei du die Entstehung vor dem Flop immer im Hinterkopf haben solltest

bist du nur reingelimpt weils keine Erhöhung preflop gab (wovon abzuraten ist, außer on button + blinds) dann solltest du schon einen draw oder 2 paare getroffen haben und 2/3 des Potts anspielen (wenn vorher nur gescheckt wurde - ansonsten siehe nerdsuperfly) und sonst kann ich meistens zu einem mutigen fold raten.

oder hast Du mit einer starken Starthand das Feld schon preflop auf max 2 gegenspieler aussortiert ( dann siehe nerdsuperfly)

und beim Spiel nach dem Turn ist immer zu bedenken, dass noch ein River zu bezahlen ist, dass Du immer die 1 zu 1 Situation suchen solltes und deine Gegner nie unterschätzt.

Ansonsten auf eine Variante (NL oder Limit) spezialisierst und lesen und üben, dabei viel Spass und allzeit (außer gegen mich)viel Glück und gute hole cards
 
Alt
Standard
08-10-2007, 12:32
(#10)
Benutzerbild von Leitwolff
Since: Sep 2007
Posts: 613
BronzeStar
Anfängern würde ich grundsätzlich erstmal raten limit zu spielen weil dann Fehler nicht so teuer bestraft werden wie bei no limit.
Sonst Artikel lesen, wenn nötig auch mehrmals und zu verstehen wissen.
Starting Hand Chart ausdrucken und daneben legen. Kommt man auf den Micros sehr gut mit zurecht.
Und dann auf jeden Fall die Artikel zu Flop Turn und River beachten.
Und wenn du mit den 5 $ vom Quiz anfängst kannst du sowieso nur SSS spielen oder du zahlst mehr Geld ein.