Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Odds und Pott Odds

Alt
Standard
Odds und Pott Odds - 18-02-2008, 02:02
(#1)
Benutzerbild von Nis Puk
Since: Jan 2008
Posts: 591
Eine Diskussion mit meiner Gattin bedarf der Klärung: Welche Pott Odds muss mein Gegenspieler mir auf dem Flop setzen, damit ich ihn mit einem Flush Draw profitabel callen kann?

Meine Gattin:
Er darf Pott setzen, das gibt mir Pott Odds von 33,3 %, da mein Flush Draw Odds von ca. 35% hat, geht das noch gerade so.

Ich sage:
1) Diese Odds von 35% gelten für die Turn- und Riverkarte zusammen, somit dürfte ich sie nur zugrundelegen, wenn ich auf dem Flop All In gehen müsste, um zu callen.

2) Selbst, wenn ich diese 35% annehmen dürfte, könnte ich nur damit rechnen, langfristig break even zu sein, weil sie genau den Grenzwert beschreiben, bei dem ich noch callen kann. Kaum oder nicht profitabel also.

3) Die Odds dafür, dass ich den Draw auf dem Turn mache, liegen bei etwa 19%. Nur für diese Strasse gilt die Wette - und die kann ich dann eben nur bis zu einer Höhe von 1/3 Pott callen.

Meine Frau dazu: Lächerlich. Wegen ein bisschen mehr als 1/3 Pott werfe ich doch keinen Flush Draw weg.

Meine Frau und ich verstehen uns ansonsten ganz gut.

Geändert von Nis Puk (18-02-2008 um 02:05 Uhr).
 
Alt
Standard
18-02-2008, 02:56
(#2)
Benutzerbild von normal1900
Since: Dec 2007
Posts: 328
BronzeStar
Du hast recht.
Die 35% sind von Flop auf River.

Die Odds für ein FD von Flop auf Turn sind 4,22:1. Du brauchst also günstigere Pot Odds von 4,22:1 um profitabel callen zu können.

Und überhaupt, man setzt ja eigentlich Potsize auf einem Drawing Board um Villain schlechte Pot Odds zu geben und diesem zum Fold zu zwingen (oder halt manchmal zu einem -ev call...)
 
Alt
Standard
18-02-2008, 11:26
(#3)
Benutzerbild von van de Nus
Since: Feb 2008
Posts: 118
wenn ich nicht sicher sein kann, dass ich den river kostenlos sehen kann, rechne ich auch immer nur bis zum turn.

hängt also alles an der frage, wann ich den river für lau bekomme. zum einen bei einem all-in (wenn wir nur zu zweit sind). dann aber auch, wenn ich mir sicher bin, dass die bet nur ne conti ist und er auf dem flop nicht mehr setzt.

eine weiter möglichkeit ist noch in einem unraised pot auf dem flop vom button selber anzuspielen, um zu verhindern, dass er uns auf dem turn durch einen raise die odds kaputt macht.
 
Alt
Standard
18-02-2008, 13:40
(#4)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Wenn du rein die Potodds rechnest, liegst du mit dem 1/3 Pott als Grenze richtig.
Aber es kommen ja noch die implied Odds hinzu. Somit kannst du die Grenze für einen profitablen Call etwa bei 1/2 Pott ziehen.
 
Alt
Standard
18-02-2008, 13:48
(#5)
Benutzerbild von normal1900
Since: Dec 2007
Posts: 328
BronzeStar
Zitat:
Zitat von udo69 Beitrag anzeigen
Wenn du rein die Potodds rechnest, liegst du mit dem 1/3 Pott als Grenze richtig.
Aber es kommen ja noch die implied Odds hinzu. Somit kannst du die Grenze für einen profitablen Call etwa bei 1/2 Pott ziehen.
Falsch, den Implied Odds sind eine Sache für sich und je nach Situation zu bewerten! Die kommen natürlich nicht immer dazu!
Auffallend das viele Leute die schlechtesten und unprofitabelsten Calls immer mit Implied Odds rechtfertigen wollen.
 
Alt
Standard
19-02-2008, 06:45
(#6)
Benutzerbild von Nis Puk
Since: Jan 2008
Posts: 591
@all: Danke für die Antworten - auch im Namen meiner Frau!

Pot Odds falsch zu berechnen führt auf Dauer zu überproportionalen Verlusten und gerade in dieser Frage unterliegen Anfänger leicht einem Missverständnis.

Um dies zu veranschaulichen, startete ich diesen Thread. Mir brachte er 3 IPPs - was er meiner Frau brachte, geht weit darüber hinaus. Danke nochmals.
 
Alt
Standard
aw - 20-02-2008, 15:37
(#7)
Benutzerbild von atze009
Since: Oct 2007
Posts: 936
ja du hast recht,nur das deiner frau zu erklären könnte schwierig werden. sind deine odds < als pot odds=call,odds>als pot odds fold...
 
Alt
Standard
21-02-2008, 18:07
(#8)
Benutzerbild von Grand48
Since: Jan 2008
Posts: 7
BronzeStar
Also irgendwie blick ich da auch nicht mehr durch was odds was outs was sonstige dinge dabei sind. Was ist denn der unterschied zwischen den beiden?Einfach erlärt bitte?
 
Alt
Standard
21-02-2008, 18:14
(#9)
Benutzerbild von Canordma
Since: Nov 2007
Posts: 163
Da wenn du auf den Flop noch nicht all in bist und dein gegner auch nicht kannst du noch Implied odds mit hineinrechnen d.h. das geld was wenn du dein flush triffst noch von deinem gegner abzocken kannst. da kannst du fast immer auch noch mal einwenig mit einberechnen. Also kannst du auch wenig looser callen. natürlich musst du abschätzen wie viel da noch auf den Turn von dein gegener in den pot gebettet werden.
 
Alt
Standard
21-02-2008, 21:35
(#10)
Benutzerbild von Mr.Redundant
Since: Nov 2007
Posts: 84
WhiteStar
gar nicht so einfach... ich muss das auch erstmal im ausbildungscenter checken!