Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Startphase semi-tight aggressive?

Alt
Standard
Startphase semi-tight aggressive? - 18-02-2008, 03:16
(#1)
Benutzerbild von Nis Puk
Since: Jan 2008
Posts: 591
In den Einleitungen zum Fortgeschrittenenwissen, die sich im Ausbildungscenter erfreulicherweise schon ankündigen, kann man bereits lesen: In der Startphase eines SnG's spielt man sehr tight.

Vordergründig leuchtet das jedem ein, aus Erfahrung und Beobachtung.

Aber soll man wirklich an einem sehr tighten Tisch sehr tight spielen? Eine Frage, die mich direkt zu meinem Spiel aus Mittlerer Position bringt - alle anderen Positionen erklären sich praktisch von selbst.

Bislang spiele ich aus MP eher sehr tight passiv. Welche Range kommt also an einem sehr tighten Tisch in Frage, um
  • zu raisen, wenn zu einem hingefoldet wurde,
  • zu raisen, wenn zu einem hingecallt wurde?

Any Broadway, any SC? Raise that f*** up?
 
Alt
Standard
18-02-2008, 15:16
(#2)
Benutzerbild von TimTolle
Since: Oct 2007
Posts: 133
An einem sehr tighten Tisch, kann man etwas looser spielen. Vor allem FI aus LP mehr Hände raisen, z.B. 88+, KT+. Wenn man die Spieler in den Blinds gut kennt, kann man auch noch mehr Hände vom Button als Steal raisen. Es gibt Spieler, die folden in den ersten Leveln jede Hand auf ein Raise außer QQ+/AK.

Hinterherlimpen würde ich nicht, es sei denn die Odds sind sehr gut. z.B. 77/88/QJs, aber KJo würde ich nicht mehr spielen.
Wurde vorher gelimpt, spiel ich i.d.R. auch nicht zusätzliche Hände als Raise, nur weil der Tisch tight ist. Man müsste höher raisen als wenn man FirstIn ist, und genau das will ich vermeiden.
 
Alt
Standard
18-02-2008, 15:25
(#3)
Benutzerbild von Bullozer
Since: Oct 2007
Posts: 84
WhiteStar
meiner meinung nach ist es für die startphase in einem sit and go unwichtig für dein eigenes spiel ob man sich an einem sehr tighten tisch oder an einem agressiven tisch befindet, mein tipp gehe so vor wie dir geraten wird und dann kannst du ja dein spiel im laufe des spiels immer noch anpassen!
 
Alt
Standard
18-02-2008, 16:05
(#4)
Benutzerbild von van de Nus
Since: Feb 2008
Posts: 118
meiner meinung nach besteht kein grund am anfang eines sng überhaupt eine hand zu spielen.

man gewinnt einfach nichts tolles. die blinds sind so niedrig, dass man nichts davon hat. ich kann gut spielen in den ersten lvls und hab dann 2.000 chips allerdings mit dem risiko auch 1.000 chips haben zu können (womit auch meine foldequity gesunken sein dürfte).

2.000 hab ich aber auch, wenn ich in den späteren phasen bei sichereren spots (besser als KJo in mp) die blinds abgreife.
 
Alt
Standard
18-02-2008, 16:29
(#5)
Benutzerbild von naDanje
Since: Jan 2008
Posts: 73
Behalte einfach deine tighte line... selbst wenn der tisch ultra tight ist, blind steals ergeben bis 25/50 überhaupt keinen sinn, und auch bei 25/50 würd ich mir überlegen ob ich nicht lieber die chips fürs nächste level aufspare.

Was ich bei so kleinen blinds gerne mache wäre, sb first in einfach zu completen und any flop betten

Da hast nen günstigen blindsteal wenn du unbedingt rumdonken willst ^^
 
Alt
Standard
18-02-2008, 21:13
(#6)
Benutzerbild von Canordma
Since: Nov 2007
Posts: 163
Oft wird aber sehr loose zu anfang gespiel wenn man nicht nim High roll bereich spielt. Da in den meisten SNG s zu nafang sehr loose gespielt wird sollte man sehr tight spielen.
 
Alt
Standard
19-02-2008, 06:56
(#7)
Benutzerbild von Nis Puk
Since: Jan 2008
Posts: 591
Danke für die Ratschläge, diese zu berücksichtigen fällt mir leicht, da ich sowieso schon danach spiele.

Gleichwohl bleibt festzuhalten, dass ich in der Tat meine, mein Spiel aus MP habe noch das grösste Potential (in späteren Turnierphasen auf jeden Fall). Dem werde ich in einem weiteren Thread nachgehen.

GL4U
 
Alt
Standard
19-02-2008, 07:46
(#8)
Benutzerbild von playaconcept
Since: Feb 2008
Posts: 78
grade in den kleinen bis mittleren Limits wird zu Beginn des SNG eh so viel gelimpt das man überhaupt gar nicht loose stealen kann. Es sei denn man steht auf viele Gegner am Flop mit ner maginalen Hand.
Wenn ich mal SnG spiele dann schon schön nach Tighter Anfangsstrategie meine Chips sind mir zu wichtig dafür