Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Wie lange pokert ihr online? ab wann fängt die sucht an?

Alt
Standard
Wie lange pokert ihr online? ab wann fängt die sucht an? - 18-02-2008, 18:18
(#1)
Benutzerbild von TheSpastard
Since: Nov 2007
Posts: 40
BronzeStar
Also ich habe mich mit einigen freunden unterhalten die mir unterstellt haben dass ich online-pokersüchtig bin... habe ich es etwa noch nicht gemerkt dass ich süchtig bin? also ich spiele halt so ca. 1-2 stunden am tag poker..
was haltet ihr für gesund?
welche konsequenzen würdet ihr ziehen?
 
Alt
Standard
18-02-2008, 18:20
(#2)
Benutzerbild von RoninAQ
Since: Sep 2007
Posts: 4.724
Klassische Meinungsumfrage *MOVE*
 
Alt
Standard
18-02-2008, 18:25
(#3)
Benutzerbild von gerd7
Since: Feb 2008
Posts: 262
Also wenn du Pokersüchtig bist, bin ich es auch. Aber früher habe ich abends so 2 Stunden fern gesehen. War ich da fernsehsüchtig. Keine Ahnung. Aber ein Tipp für einen leichten Test.

Mach mal ein bis zwei wochen Pause!

Wenn du nach 12 Stunden zitterst und an den Rechner kriechst. Dann bist du eindeutig süchtig
 
Alt
Standard
18-02-2008, 18:27
(#4)
Benutzerbild von sib600
Since: Dec 2007
Posts: 15
BronzeStar
sobald ich von der arbeit komme schallte ich mein pc ein und spiele bis abends
 
Alt
Standard
18-02-2008, 19:10
(#5)
Benutzerbild von Homenikus
Since: Feb 2008
Posts: 15
also ich sag mal so: 1-2 stunden täglich poker sind noch lange keine sucht...
so ab 5 stunden, mit einer menge verlohrener chips, callen jeder hand (egal was man hat) und verschulden und ständiges denken an das spiel machen eine sucht aus
von daher solltet ihreuch nicht allzuviel sorgan machen

Geändert von Homenikus (18-02-2008 um 19:12 Uhr). Grund: hatte einen rechtschreibfehler^^
 
Alt
Standard
18-02-2008, 20:14
(#6)
Benutzerbild von Knalli666
Since: Jan 2008
Posts: 649
BronzeStar
Hehe, und wie nennt man es dann, wenn eine wie sich so lange hier im Forum rumtreibt und deshalb garnimmer zum pokern kommt...?
 
Alt
Standard
18-02-2008, 20:22
(#7)
Benutzerbild von alienatwork
Since: Jan 2008
Posts: 76
BronzeStar
viel ist es wirklich nicht. ob du vor der glotze sitzt oder sinnlose spiele spielst, naja ist das denn sucht? und sucht glaube ich definiert mann nicht in zeitaufwand - sonst wäre jeder der arbeitet suchtgefährdet - 8 std am tag! neee - kann sein das dein umfeld deine präsenz vermisst und deshalb dir einen schlechten gewissen einreden will?
 
Alt
Standard
18-02-2008, 20:28
(#8)
Benutzerbild von sayaxex
Since: Feb 2008
Posts: 19
WhiteStar
ich finde man ist erst pokersüchtig wenn der rest des lebend darunter leidet..ich persöhnlich spiele nicht regelmäßig aber dann so wochenweise 3 std locker am tag

mfg
 
Alt
Exclamation
18-02-2008, 20:35
(#9)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.303
(Administrator)
grob gesagt: so lange man sein Leben nicht vernachlässigt ist es m.E. keine Sucht - egal wie viel man spielt !

etwas feiner: man gibt in eine beliebige Suchmaschine das Wort Spielsucht ein und dann wird man schnell Selbsttests finden. Dies sollte man absolvieren und anhand der Antworten kann man eine grobe Einschätzung abgeben. Auf jeden Fall sollte man sich Hilfe suchen, wenn man das Gefühl hat "süchtig" zu sein.


 
Alt
Standard
18-02-2008, 20:51
(#10)
Benutzerbild von ashuz
Since: Dec 2007
Posts: 814
Mit 1-2 Stunden pokern soll man süchtig sein?
Ein Witz!
Ich muß das Wort "Pokern" nur in den Mund nehmen und werde überall als süchtig abgestempelt. Außerdem erzählen mir Leute, die nicht mal die Kartenränge kennen, geschweige denn jemals gepokert haben, dass Pokern reine Glückssache ist.
Ich hab mir abgewöhnt irgendwo das Wort "Pokern" zu erwähnen.